Versandkostenfrei ab 80 Euro**

HAGA Kalkfarbe naturweiss

71,99 €*

Inhalt: 10 Kilogramm (7,20 €* / 1 Kilogramm)

Sofort verfügbar, Lieferzeit 1-3 Tage

Gebindegröße
Produktnummer: 10230.3
Produktinformationen "HAGA Kalkfarbe naturweiss"


Haga Kalkfarbe ist ein hochatmungsaktiver, dekorativer und schützender Anstrich für Fassaden und Innenwände in 180 Farbtönen.

Welchen Farbton hat Haga Kalkfarbe?

Haga Kalkfarbe gibt es in naturweiß (auch ohne Titandioxid) sowie 180 fertig gemischten Farbtönen nach der HAGA Farbkarte.

Alternativ kann die Kalkfarbe kann vor der Anwendung mit HAGA Voll- und Abtönfarben eingefärbt werden. Die Farb-Darstellung auf Bildschirmen kann je nach Einstellung abweichen und ist nicht farbverbindlich!


Wie hoch ist der Verbrauch von Haga Kalkfarbe?

Der Verbrauch liegt bei: Pro Anstrich ca. 0,15 - 0,25 kg/m². Bei 2 Anstrichen ca. 0,3 - 0,4 kg/m².


In welchen Lieferformen ist Haga Kalkfarbe erhältlich?

Haga Kalkfarbe ist in Eimern à 20 kg, 10 kg, 5 kg und Dosen à 1 kg erhältlich.


Welche Untergrunderfordernisse müssen erfüllt sein?

Alle Untergründe müssen immer dauerhaft tragfähig, stabil, sauber, trocken, fettfrei, ausblühungsfrei und frei von Sinterschichten sein. Geeignet sind mineralische Untergründe wie Kalkputz, Zementputz, Kalksandstein, Zementstein, Porenbeton, Ziegelstein, Lehmstein, Lehmputz, usw. Nicht direkt auf Kunststoffe, Dispersionen usw. verwenden.


Wie erfolgt die Vorbehandlung?

Auf stabile, rein mineralische und normal saugende Untergründe braucht es keine Vorbehandlung. Im Innenbereich auf glatte, gut haftende alte Dispersionsanstriche sowie auf Fermacell, Gipskarton, reinen Gipsgrund vorstreichen mit Haga Mineralputzgrund FEIN. Leicht sandende aber noch stabile Untergründe zur Verfestigung einmal satt überrollen mit Haga Silikatvoranstrich. Alte glänzende Latex, Öl- und Lackfarbenanstriche restlos entfernen oder zumindest mit einem Laugenmitttel anlaugen und mit Haga Mineralputzgrund FEIN vorstreichen. An Fassaden auf alte Dispersionsanstriche vorstreichen mit der stark sandhaltigen Haga Mineralputzgrundierung.


Wie wird Haga Kalkfarbe verarbeitet?

Vor Gebrauch sehr gut aufrühren, mit Bürste oder Roller gleichmäßig satt, nass in nass, kreuzweise auftragen oder spritzen. Eingefärbte Haga Kalkfarbe darf nicht mit Roller, sondern immer nur mit Quast oder Bürste verarbeitet werden. Nicht unter +8°C bis maximal +25°C Luft- und Mauertemperatur ausführen. Direkte Sonneneinstrahlung sowie Zugluft bei der Ausführung ist absolut zu vermeiden. Im Schatten liegende Fassade streichen. Die frisch gestrichene Fassade darf nicht der Witterung wie Schlagregen, Zugluft und Sonneneinstrahlung etc. ausgesetzt sein. Eine Luftfeuchtigkeit von max. 65% darf während der Verarbeitungs- sowie der gesamten Trocknungszeit von 2 bis 3 Tagen nicht überschritten werden. Haga Kalkfarbe erreicht die endgültige Deckkraft erst nach vollständiger Austrocknung nach ca. 2 bis 3 Tagen. Haga Kalkfarbe im Außenbereich nur mit Haga Kalksinterwasser verdünnen.
1. Anstrich: Fassade: Bis max. 20% mit Kalksinterwasser verdünnen. Innenwände: Bis max. 20% Wasser verdünnen, je nach Saugfähigkeit des Untergrundes. Stark saugende Untergründe mager streichen.
2. Anstrich, evtl. 3. Anstrich: Haga Kalkfarbe schwach verdünnt (bis max. 10%) streichen je nach Struktur des Untergrundes. Evtl. 3. Anstrich bei sehr stark bewitterten Fassaden oder ungenügender Abdeckung des Untergrundes, usw. Zwischen den einzelnen Anstrichen mindestens 24 Stunden Trocknungszeit. Auftrag mit leistungsstarkem Airless Spritzgerät: Die Haga Kalkfarbe vor dem Airlessauftrag verdünnen und durchsieben. Düse: 0,025“ – 0,031“ Spritzdruck: 150 – 180 bar Spritzwinkel: 50° Bei Verarbeitung mit Airlessgerät bitte Hinweise und Sicherheitsratschläge beachten.

Anwendungsvideo:




Wie können die Werkzeuge gereinigt werden?

Die Werkzeuge sofort nach Gebrauch sauber mit Wasser waschen.


Gibt es besondere Hinweise?

Der dauernde Feuchthaushalt und Luftaustausch bewirkt in der Haga Kalkfarbe eine positive Alterung sowie natürliche Patina. Durch diese hydroaktive Eigenschaft wird die Qualität der Kalkfarbe wetterbeständiger, härter und schlagfester. Haga Kalkfarbe ist hochkapillar, seine Eigenheiten entsprechend kann sie je nach ungleich saugenden Untergründen, Luftfeuchtigkeit, Temperatur, Verarbeitung stark unterschiedlich austrocknen. Vor allem die mit Pigmenten eingefärbte Haga Kalkfarbe hat den raffinierten Effekt zu changierenden Farben. Diese Lebendigkeit, Unregelmäßigkeit und Wolkenbildung, auch zum Teil fleckige, matte sowie glänzenden Stellen an den Wandoberflächen ist arttypisch und keine Qualitätseinbuße. Falls ein homogenes, gleichmäßiges Erscheinungsbild erwünscht ist kann die Kalkfarbe nach ca. 6 Tagen Trocknungszeit mit Haga Egalisationsfarbe überstrichen werden.


Gibt es Sicherheitshinweise?

Die Warnung auf den Gebinde-Etiketten und Sicherheitsdatenblatt beachten.


Gibt es Gefahrenhinweise?
Gefahr.
H315 Verursacht Hautreizungen.
H318 Verursacht schwere Augenschäden.
H335 Kann die Atemwege reizen.

reizend ätzend

P102 Darf nicht in die Hände von Kindern gelangen.
P103 Vor Gebrauch Kennzeichnungsetikett lesen.
P260 Staub/Rauch/Gas/Nebel/Aerosol nicht einatmen.
P280 Schutzhandschuhe/Schutzkleidung/Augenschutz tragen
P302 + P352 Bei Berührung mit der Haut: Mit viel Wasser abwaschen.
P305 + P351 + P338 Bei Kontakt mit den Augen: Einige Minuten lang behutsam mit Wasser spülen,  eventuell vorhandene Kontakt- linsen nach Möglichkeit entfernen. Weiter spülen.
P362 + P364 Kontaminierte Kleidung ausziehen und vor erneutem Tragen waschen.
EUH211 Achtung! Beim Sprühen können gefährliche lungengängige Tröpfchen entstehen. Aerosol oder Nebel nicht einatmen


Was gibt es bei der Lagerung zu beachten?

Haga Kalkfarbe ist im Originalgebinde kühl und vor Frost geschützt, dicht verschlossen ca. 1 Jahr haltbar.

Anwendungsbereich: Außenbereich, Innenbereich
Eigenschaften: abtönbar, lösemittelfrei
Farbraum: weiß
Farbton: Naturweiß
Gebindegröße: 10 kg
Gegenstand: Wand
Inhaltsstoffe: Calciumhydroxid, Kalkhydrat, Löschkalk
Lieferform: verarbeitungsfertig
Oberflächenfinish: stumpfmatt
Produkttyp: Kalkfarbe
Untergrund: Gipskarton- u. Gipsfaserplatten, mineralische Untergründe
Verbrauch/Reichweite: ca. 0,15 - 0,25 kg/m²
spritzbar: ja

Weitere Farbtöne

HAGA Kalkfarbe naturweiss
Gebindegröße: 10 kg
Haga Kalkfarbe ist ein hochatmungsaktiver, dekorativer und schützender Anstrich für Fassaden und Innenwände in 180 Farbtönen. Welchen Farbton hat Haga Kalkfarbe? Haga Kalkfarbe gibt es in naturweiß (auch ohne Titandioxid) sowie 180 fertig gemischten Farbtönen nach der HAGA Farbkarte.Alternativ kann die Kalkfarbe kann vor der Anwendung mit HAGA Voll- und Abtönfarben eingefärbt werden. Die Farb-Darstellung auf Bildschirmen kann je nach Einstellung abweichen und ist nicht farbverbindlich! Wie hoch ist der Verbrauch von Haga Kalkfarbe?Der Verbrauch liegt bei: Pro Anstrich ca. 0,15 - 0,25 kg/m². Bei 2 Anstrichen ca. 0,3 - 0,4 kg/m².In welchen Lieferformen ist Haga Kalkfarbe erhältlich?Haga Kalkfarbe ist in Eimern à 20 kg, 10 kg, 5 kg und Dosen à 1 kg erhältlich.Welche Untergrunderfordernisse müssen erfüllt sein?Alle Untergründe müssen immer dauerhaft tragfähig, stabil, sauber, trocken, fettfrei, ausblühungsfrei und frei von Sinterschichten sein. Geeignet sind mineralische Untergründe wie Kalkputz, Zementputz, Kalksandstein, Zementstein, Porenbeton, Ziegelstein, Lehmstein, Lehmputz, usw. Nicht direkt auf Kunststoffe, Dispersionen usw. verwenden.Wie erfolgt die Vorbehandlung?Auf stabile, rein mineralische und normal saugende Untergründe braucht es keine Vorbehandlung. Im Innenbereich auf glatte, gut haftende alte Dispersionsanstriche sowie auf Fermacell, Gipskarton, reinen Gipsgrund vorstreichen mit Haga Mineralputzgrund FEIN. Leicht sandende aber noch stabile Untergründe zur Verfestigung einmal satt überrollen mit Haga Silikatvoranstrich. Alte glänzende Latex, Öl- und Lackfarbenanstriche restlos entfernen oder zumindest mit einem Laugenmitttel anlaugen und mit Haga Mineralputzgrund FEIN vorstreichen. An Fassaden auf alte Dispersionsanstriche vorstreichen mit der stark sandhaltigen Haga Mineralputzgrundierung.Wie wird Haga Kalkfarbe verarbeitet?Vor Gebrauch sehr gut aufrühren, mit Bürste oder Roller gleichmäßig satt, nass in nass, kreuzweise auftragen oder spritzen. Eingefärbte Haga Kalkfarbe darf nicht mit Roller, sondern immer nur mit Quast oder Bürste verarbeitet werden. Nicht unter +8°C bis maximal +25°C Luft- und Mauertemperatur ausführen. Direkte Sonneneinstrahlung sowie Zugluft bei der Ausführung ist absolut zu vermeiden. Im Schatten liegende Fassade streichen. Die frisch gestrichene Fassade darf nicht der Witterung wie Schlagregen, Zugluft und Sonneneinstrahlung etc. ausgesetzt sein. Eine Luftfeuchtigkeit von max. 65% darf während der Verarbeitungs- sowie der gesamten Trocknungszeit von 2 bis 3 Tagen nicht überschritten werden. Haga Kalkfarbe erreicht die endgültige Deckkraft erst nach vollständiger Austrocknung nach ca. 2 bis 3 Tagen. Haga Kalkfarbe im Außenbereich nur mit Haga Kalksinterwasser verdünnen.1. Anstrich: Fassade: Bis max. 20% mit Kalksinterwasser verdünnen. Innenwände: Bis max. 20% Wasser verdünnen, je nach Saugfähigkeit des Untergrundes. Stark saugende Untergründe mager streichen.2. Anstrich, evtl. 3. Anstrich: Haga Kalkfarbe schwach verdünnt (bis max. 10%) streichen je nach Struktur des Untergrundes. Evtl. 3. Anstrich bei sehr stark bewitterten Fassaden oder ungenügender Abdeckung des Untergrundes, usw. Zwischen den einzelnen Anstrichen mindestens 24 Stunden Trocknungszeit. Auftrag mit leistungsstarkem Airless Spritzgerät: Die Haga Kalkfarbe vor dem Airlessauftrag verdünnen und durchsieben. Düse: 0,025“ – 0,031“ Spritzdruck: 150 – 180 bar Spritzwinkel: 50° Bei Verarbeitung mit Airlessgerät bitte Hinweise und Sicherheitsratschläge beachten.Anwendungsvideo: Wie können die Werkzeuge gereinigt werden?Die Werkzeuge sofort nach Gebrauch sauber mit Wasser waschen.Gibt es besondere Hinweise?Der dauernde Feuchthaushalt und Luftaustausch bewirkt in der Haga Kalkfarbe eine positive Alterung sowie natürliche Patina. Durch diese hydroaktive Eigenschaft wird die Qualität der Kalkfarbe wetterbeständiger, härter und schlagfester. Haga Kalkfarbe ist hochkapillar, seine Eigenheiten entsprechend kann sie je nach ungleich saugenden Untergründen, Luftfeuchtigkeit, Temperatur, Verarbeitung stark unterschiedlich austrocknen. Vor allem die mit Pigmenten eingefärbte Haga Kalkfarbe hat den raffinierten Effekt zu changierenden Farben. Diese Lebendigkeit, Unregelmäßigkeit und Wolkenbildung, auch zum Teil fleckige, matte sowie glänzenden Stellen an den Wandoberflächen ist arttypisch und keine Qualitätseinbuße. Falls ein homogenes, gleichmäßiges Erscheinungsbild erwünscht ist kann die Kalkfarbe nach ca. 6 Tagen Trocknungszeit mit Haga Egalisationsfarbe überstrichen werden.Gibt es Sicherheitshinweise?Die Warnung auf den Gebinde-Etiketten und Sicherheitsdatenblatt beachten.Gibt es Gefahrenhinweise?Gefahr.H315 Verursacht Hautreizungen.H318 Verursacht schwere Augenschäden.H335 Kann die Atemwege reizen. P102 Darf nicht in die Hände von Kindern gelangen.P103 Vor Gebrauch Kennzeichnungsetikett lesen.P260 Staub/Rauch/Gas/Nebel/Aerosol nicht einatmen.P280 Schutzhandschuhe/Schutzkleidung/Augenschutz tragenP302 + P352 Bei Berührung mit der Haut: Mit viel Wasser abwaschen.P305 + P351 + P338 Bei Kontakt mit den Augen: Einige Minuten lang behutsam mit Wasser spülen,  eventuell vorhandene Kontakt- linsen nach Möglichkeit entfernen. Weiter spülen.P362 + P364 Kontaminierte Kleidung ausziehen und vor erneutem Tragen waschen.EUH211 Achtung! Beim Sprühen können gefährliche lungengängige Tröpfchen entstehen. Aerosol oder Nebel nicht einatmenWas gibt es bei der Lagerung zu beachten?Haga Kalkfarbe ist im Originalgebinde kühl und vor Frost geschützt, dicht verschlossen ca. 1 Jahr haltbar.

Inhalt: 10 Kilogramm (7,20 €* / 1 Kilogramm)

Varianten ab 13,65 €*
71,99 €*
HAGA Kalkfarbe naturweiss ohne Titandioxid
Gebindegröße: 10 kg
Haga Kalkfarbe ist ein hochatmungsaktiver, dekorativer und schützender Anstrich für Fassaden und Innenwände in 180 Farbtönen. Welchen Farbton hat Haga Kalkfarbe? Haga Kalkfarbe gibt es in naturweiß (auch ohne Titandioxid) sowie 180 fertig gemischten Farbtönen nach der HAGA Farbkarte.Alternativ kann die Kalkfarbe kann vor der Anwendung mit HAGA Voll- und Abtönfarben eingefärbt werden. Die Farb-Darstellung auf Bildschirmen kann je nach Einstellung abweichen und ist nicht farbverbindlich!Wie hoch ist der Verbrauch von Haga Kalkfarbe?Der Verbrauch liegt bei: Pro Anstrich ca. 0,15 - 0,25 kg/m². Bei 2 Anstrichen ca. 0,3 - 0,4 kg/m².In welchen Lieferformen ist Haga Kalkfarbe erhältlich?Haga Kalkfarbe ist in Eimern à 20 kg, 10 kg, 5 kg und Dosen à 1 kg erhältlich.Welche Untergrunderfordernisse müssen erfüllt sein?Alle Untergründe müssen immer dauerhaft tragfähig, stabil, sauber, trocken, fettfrei, ausblühungsfrei und frei von Sinterschichten sein. Geeignet sind mineralische Untergründe wie Kalkputz, Zementputz, Kalksandstein, Zementstein, Porenbeton, Ziegelstein, Lehmstein, Lehmputz, usw. Nicht direkt auf Kunststoffe, Dispersionen usw. verwenden.Wie erfolgt die Vorbehandlung?Auf stabile, rein mineralische und normal saugende Untergründe braucht es keine Vorbehandlung. Im Innenbereich auf glatte, gut haftende alte Dispersionsanstriche sowie auf Fermacell, Gipskarton, reinen Gipsgrund vorstreichen mit Haga Mineralputzgrund FEIN. Leicht sandende aber noch stabile Untergründe zur Verfestigung einmal satt überrollen mit Haga Silikatvoranstrich. Alte glänzende Latex, Öl- und Lackfarbenanstriche restlos entfernen oder zumindest mit einem Laugenmitttel anlaugen und mit Haga Mineralputzgrund FEIN vorstreichen. An Fassaden auf alte Dispersionsanstriche vorstreichen mit der stark sandhaltigen Haga Mineralputzgrundierung.Wie wird Haga Kalkfarbe verarbeitet?Vor Gebrauch sehr gut aufrühren, mit Bürste oder Roller gleichmäßig satt, nass in nass, kreuzweise auftragen oder spritzen. Eingefärbte Haga Kalkfarbe darf nicht mit Roller, sondern immer nur mit Quast oder Bürste verarbeitet werden. Nicht unter +8°C bis maximal +25°C Luft- und Mauertemperatur ausführen. Direkte Sonneneinstrahlung sowie Zugluft bei der Ausführung ist absolut zu vermeiden. Im Schatten liegende Fassade streichen. Die frisch gestrichene Fassade darf nicht der Witterung wie Schlagregen, Zugluft und Sonneneinstrahlung etc. ausgesetzt sein. Eine Luftfeuchtigkeit von max. 65% darf während der Verarbeitungs- sowie der gesamten Trocknungszeit von 2 bis 3 Tagen nicht überschritten werden. Haga Kalkfarbe erreicht die endgültige Deckkraft erst nach vollständiger Austrocknung nach ca. 2 bis 3 Tagen. Haga Kalkfarbe im Außenbereich nur mit Haga Kalksinterwasser verdünnen.1. Anstrich: Fassade: Bis max. 20% mit Kalksinterwasser verdünnen. Innenwände: Bis max. 20% Wasser verdünnen, je nach Saugfähigkeit des Untergrundes. Stark saugende Untergründe mager streichen.2. Anstrich, evtl. 3. Anstrich: Haga Kalkfarbe schwach verdünnt (bis max. 10%) streichen je nach Struktur des Untergrundes. Evtl. 3. Anstrich bei sehr stark bewitterten Fassaden oder ungenügender Abdeckung des Untergrundes, usw. Zwischen den einzelnen Anstrichen mindestens 24 Stunden Trocknungszeit. Auftrag mit leistungsstarkem Airless Spritzgerät: Die Haga Kalkfarbe vor dem Airlessauftrag verdünnen und durchsieben. Düse: 0,025“ – 0,031“ Spritzdruck: 150 – 180 bar Spritzwinkel: 50° Bei Verarbeitung mit Airlessgerät bitte Hinweise und Sicherheitsratschläge beachten.Anwendungsvideo Wie können die Werkzeuge gereinigt werden?Die Werkzeuge sofort nach Gebrauch sauber mit Wasser waschen.Gibt es besondere Hinweise?Der dauernde Feuchthaushalt und Luftaustausch bewirkt in der Haga Kalkfarbe eine positive Alterung sowie natürliche Patina. Durch diese hydroaktive Eigenschaft wird die Qualität der Kalkfarbe wetterbeständiger, härter und schlagfester. Haga Kalkfarbe ist hochkapillar, seine Eigenheiten entsprechend kann sie je nach ungleich saugenden Untergründen, Luftfeuchtigkeit, Temperatur, Verarbeitung stark unterschiedlich austrocknen. Vor allem die mit Pigmenten eingefärbte Haga Kalkfarbe hat den raffinierten Effekt zu changierenden Farben. Diese Lebendigkeit, Unregelmäßigkeit und Wolkenbildung, auch zum Teil fleckige, matte sowie glänzenden Stellen an den Wandoberflächen ist arttypisch und keine Qualitätseinbuße. Falls ein homogenes, gleichmäßiges Erscheinungsbild erwünscht ist kann die Kalkfarbe nach ca. 6 Tagen Trocknungszeit mit Haga Egalisationsfarbe überstrichen werden.Gibt es Sicherheitshinweise?Die Warnung auf den Gebinde-Etiketten und Sicherheitsdatenblatt beachten.Gibt es Gefahrenhinweise?Gefahr.H315 Verursacht Hautreizungen.H318 Verursacht schwere Augenschäden.Was gibt es bei der Lagerung zu beachten?Haga Kalkfarbe ist im Originalgebinde kühl und vor Frost geschützt, dicht verschlossen ca. 1 Jahr haltbar.

Inhalt: 10 Kilogramm (7,20 €* / 1 Kilogramm)

Varianten ab 13,65 €*
71,99 €*
HAGA Kalkfarbe
Farbton HAGA Kalkfarbe: 15-00-00 | Gebindegröße: 5 kg
Haga Kalkfarbe ist ein hochatmungsaktiver, dekorativer und schützender Anstrich für Fassaden und Innenwände in 180 Farbtönen.Welchen Farbton hat Haga Kalkfarbe?Haga Kalkfarbe gibt es in naturweiß, in naturweiß ohne Titandioxid, sowie in 180 fertig gemischten Farbtönen nach der HAGA-Farbkarte. Die Farb-Darstellung auf Bildschirmen kann je nach Einstellung abweichen und ist nicht farbverbindlich!Alternativ kann die Kalkfarbe kann vor der Anwendung mit HAGA Voll- und Abtönfarben eingefärbt werden.Download Farbkarte Hinweis:Dieses Produkt wird für jede Bestellung separat angemischt. Angemischte Farben sind von Widerruf und Rückgabe ausgeschlossen. Wie hoch ist der Verbrauch von Haga Kalkfarbe?Der Verbrauch liegt bei: Pro Anstrich ca. 0,15 - 0,25 kg/m². Bei 2 Anstrichen ca. 0,3 - 0,4 kg/m².In welchen Lieferformen ist Haga Kalkfarbe erhältlich?Haga Kalkfarbe ist in Eimern à 20 kg, 10 kg, 5 kg und Dosen à 1 kg erhältlich.Welche Untergrunderfordernisse müssen erfüllt sein?Alle Untergründe müssen immer dauerhaft tragfähig, stabil, sauber, trocken, fettfrei, ausblühungsfrei und frei von Sinterschichten sein. Geeignet sind mineralische Untergründe wie Kalkputz, Zementputz, Kalksandstein, Zementstein, Porenbeton, Ziegelstein, Lehmstein, Lehmputz, usw. Nicht direkt auf Kunststoffe, Dispersionen usw. verwenden.Wie erfolgt die Vorbehandlung?Auf stabile, rein mineralische und normal saugende Untergründe braucht es keine Vorbehandlung. Im Innenbereich auf glatte, gut haftende alte Dispersionsanstriche sowie auf Fermacell, Gipskarton, reinen Gipsgrund vorstreichen mit Haga Mineralputzgrund FEIN. Leicht sandende aber noch stabile Untergründe zur Verfestigung einmal satt überrollen mit Haga Silikatvoranstrich. Alte glänzende Latex, Öl- und Lackfarbenanstriche restlos entfernen oder zumindest mit einem Laugenmitttel anlaugen und mit Haga Mineralputzgrund FEIN vorstreichen. An Fassaden auf alte Dispersionsanstriche vorstreichen mit der stark sandhaltigen Haga Mineralputzgrundierung.Wie wird Haga Kalkfarbe verarbeitet?Vor Gebrauch sehr gut aufrühren, mit Bürste oder Roller gleichmäßig satt, nass in nass, kreuzweise auftragen oder spritzen. Eingefärbte Haga Kalkfarbe darf nicht mit Roller, sondern immer nur mit Quast oder Bürste verarbeitet werden. Nicht unter +8°C bis maximal +25°C Luft- und Mauertemperatur ausführen. Direkte Sonneneinstrahlung sowie Zugluft bei der Ausführung ist absolut zu vermeiden. Im Schatten liegende Fassade streichen. Die frisch gestrichene Fassade darf nicht der Witterung wie Schlagregen, Zugluft und Sonneneinstrahlung etc. ausgesetzt sein. Eine Luftfeuchtigkeit von max. 65% darf während der Verarbeitungs- sowie der gesamten Trocknungszeit von 2 bis 3 Tagen nicht überschritten werden. Haga Kalkfarbe erreicht die endgültige Deckkraft erst nach vollständiger Austrocknung nach ca. 2 bis 3 Tagen. Haga Kalkfarbe im Außenbereich nur mit Haga Kalksinterwasser verdünnen.1. Anstrich: Fassade: Bis max. 20% mit Kalksinterwasser verdünnen. Innenwände: Bis max. 20% Wasser verdünnen, je nach Saugfähigkeit des Untergrundes. Stark saugende Untergründe mager streichen.2. Anstrich, evtl. 3. Anstrich: Haga Kalkfarbe schwach verdünnt (bis max. 10%) streichen je nach Struktur des Untergrundes. Evtl. 3. Anstrich bei sehr stark bewitterten Fassaden oder ungenügender Abdeckung des Untergrundes, usw. Zwischen den einzelnen Anstrichen mindestens 24 Stunden Trocknungszeit. Auftrag mit leistungsstarkem Airless Spritzgerät: Die Haga Kalkfarbe vor dem Airlessauftrag verdünnen und durchsieben. Düse: 0,025“ – 0,031“ Spritzdruck: 150 – 180 bar Spritzwinkel: 50° Bei Verarbeitung mit Airlessgerät bitte Hinweise und Sicherheitsratschläge beachten.Anwendungsvideo Wie können die Werkzeuge gereinigt werden?Die Werkzeuge sofort nach Gebrauch sauber mit Wasser waschen.Gibt es besondere Hinweise?Der dauernde Feuchthaushalt und Luftaustausch bewirkt in der Haga Kalkfarbe eine positive Alterung sowie natürliche Patina. Durch diese hydroaktive Eigenschaft wird die Qualität der Kalkfarbe wetterbeständiger, härter und schlagfester. Haga Kalkfarbe ist hochkapillar, seine Eigenheiten entsprechend kann sie je nach ungleich saugenden Untergründen, Luftfeuchtigkeit, Temperatur, Verarbeitung stark unterschiedlich austrocknen. Vor allem die mit Pigmenten eingefärbte Haga Kalkfarbe hat den raffinierten Effekt zu changierenden Farben. Diese Lebendigkeit, Unregelmäßigkeit und Wolkenbildung, auch zum Teil fleckige, matte sowie glänzenden Stellen an den Wandoberflächen ist arttypisch und keine Qualitätseinbuße. Falls ein homogenes, gleichmäßiges Erscheinungsbild erwünscht ist kann die Kalkfarbe nach ca. 6 Tagen Trocknungszeit mit Haga Egalisationsfarbe überstrichen werden.Gibt es Sicherheitshinweise?Die Warnung auf den Gebinde-Etiketten und Sicherheitsdatenblatt beachten.Gibt es Gefahrenhinweise?Gefahr.H315 Verursacht Hautreizungen.H318 Verursacht schwere Augenschäden.H335 Kann die Atemwege reizen. P102 Darf nicht in die Hände von Kindern gelangen.P103 Vor Gebrauch Kennzeichnungsetikett lesen.P260 Staub/Rauch/Gas/Nebel/Aerosol nicht einatmen.P280 Schutzhandschuhe/Schutzkleidung/Augenschutz tragenP302 + P352 Bei Berührung mit der Haut: Mit viel Wasser abwaschen.P305 + P351 + P338 Bei Kontakt mit den Augen: Einige Minuten lang behutsam mit Wasser spülen,  eventuell vorhandene Kontakt- linsen nach Möglichkeit entfernen. Weiter spülen.P362 + P364 Kontaminierte Kleidung ausziehen und vor erneutem Tragen waschen.EUH211 Achtung! Beim Sprühen können gefährliche lungengängige Tröpfchen entstehen. Aerosol oder Nebel nicht einatmen.Was gibt es bei der Lagerung zu beachten?Haga Kalkfarbe ist im Originalgebinde kühl und vor Frost geschützt, dicht verschlossen ca. 1 Jahr haltbar.

Inhalt: 5 Kilogramm (8,09 €* / 1 Kilogramm)

Varianten ab 13,90 €*
40,46 €*
HAGA Kalkfarbe
Farbton HAGA Kalkfarbe: 15-61-07 | Gebindegröße: 1 kg
Haga Kalkfarbe ist ein hochatmungsaktiver, dekorativer und schützender Anstrich für Fassaden und Innenwände in 180 Farbtönen.Welchen Farbton hat Haga Kalkfarbe?Haga Kalkfarbe gibt es in naturweiß, in naturweiß ohne Titandioxid, sowie in 180 fertig gemischten Farbtönen nach der HAGA-Farbkarte. Die Farb-Darstellung auf Bildschirmen kann je nach Einstellung abweichen und ist nicht farbverbindlich!Alternativ kann die Kalkfarbe kann vor der Anwendung mit HAGA Voll- und Abtönfarben eingefärbt werden.Download Farbkarte Hinweis:Dieses Produkt wird für jede Bestellung separat angemischt. Angemischte Farben sind von Widerruf und Rückgabe ausgeschlossen. Wie hoch ist der Verbrauch von Haga Kalkfarbe?Der Verbrauch liegt bei: Pro Anstrich ca. 0,15 - 0,25 kg/m². Bei 2 Anstrichen ca. 0,3 - 0,4 kg/m².In welchen Lieferformen ist Haga Kalkfarbe erhältlich?Haga Kalkfarbe ist in Eimern à 20 kg, 10 kg, 5 kg und Dosen à 1 kg erhältlich.Welche Untergrunderfordernisse müssen erfüllt sein?Alle Untergründe müssen immer dauerhaft tragfähig, stabil, sauber, trocken, fettfrei, ausblühungsfrei und frei von Sinterschichten sein. Geeignet sind mineralische Untergründe wie Kalkputz, Zementputz, Kalksandstein, Zementstein, Porenbeton, Ziegelstein, Lehmstein, Lehmputz, usw. Nicht direkt auf Kunststoffe, Dispersionen usw. verwenden.Wie erfolgt die Vorbehandlung?Auf stabile, rein mineralische und normal saugende Untergründe braucht es keine Vorbehandlung. Im Innenbereich auf glatte, gut haftende alte Dispersionsanstriche sowie auf Fermacell, Gipskarton, reinen Gipsgrund vorstreichen mit Haga Mineralputzgrund FEIN. Leicht sandende aber noch stabile Untergründe zur Verfestigung einmal satt überrollen mit Haga Silikatvoranstrich. Alte glänzende Latex, Öl- und Lackfarbenanstriche restlos entfernen oder zumindest mit einem Laugenmitttel anlaugen und mit Haga Mineralputzgrund FEIN vorstreichen. An Fassaden auf alte Dispersionsanstriche vorstreichen mit der stark sandhaltigen Haga Mineralputzgrundierung.Wie wird Haga Kalkfarbe verarbeitet?Vor Gebrauch sehr gut aufrühren, mit Bürste oder Roller gleichmäßig satt, nass in nass, kreuzweise auftragen oder spritzen. Eingefärbte Haga Kalkfarbe darf nicht mit Roller, sondern immer nur mit Quast oder Bürste verarbeitet werden. Nicht unter +8°C bis maximal +25°C Luft- und Mauertemperatur ausführen. Direkte Sonneneinstrahlung sowie Zugluft bei der Ausführung ist absolut zu vermeiden. Im Schatten liegende Fassade streichen. Die frisch gestrichene Fassade darf nicht der Witterung wie Schlagregen, Zugluft und Sonneneinstrahlung etc. ausgesetzt sein. Eine Luftfeuchtigkeit von max. 65% darf während der Verarbeitungs- sowie der gesamten Trocknungszeit von 2 bis 3 Tagen nicht überschritten werden. Haga Kalkfarbe erreicht die endgültige Deckkraft erst nach vollständiger Austrocknung nach ca. 2 bis 3 Tagen. Haga Kalkfarbe im Außenbereich nur mit Haga Kalksinterwasser verdünnen.1. Anstrich: Fassade: Bis max. 20% mit Kalksinterwasser verdünnen. Innenwände: Bis max. 20% Wasser verdünnen, je nach Saugfähigkeit des Untergrundes. Stark saugende Untergründe mager streichen.2. Anstrich, evtl. 3. Anstrich: Haga Kalkfarbe schwach verdünnt (bis max. 10%) streichen je nach Struktur des Untergrundes. Evtl. 3. Anstrich bei sehr stark bewitterten Fassaden oder ungenügender Abdeckung des Untergrundes, usw. Zwischen den einzelnen Anstrichen mindestens 24 Stunden Trocknungszeit. Auftrag mit leistungsstarkem Airless Spritzgerät: Die Haga Kalkfarbe vor dem Airlessauftrag verdünnen und durchsieben. Düse: 0,025“ – 0,031“ Spritzdruck: 150 – 180 bar Spritzwinkel: 50° Bei Verarbeitung mit Airlessgerät bitte Hinweise und Sicherheitsratschläge beachten.Anwendungsvideo Wie können die Werkzeuge gereinigt werden?Die Werkzeuge sofort nach Gebrauch sauber mit Wasser waschen.Gibt es besondere Hinweise?Der dauernde Feuchthaushalt und Luftaustausch bewirkt in der Haga Kalkfarbe eine positive Alterung sowie natürliche Patina. Durch diese hydroaktive Eigenschaft wird die Qualität der Kalkfarbe wetterbeständiger, härter und schlagfester. Haga Kalkfarbe ist hochkapillar, seine Eigenheiten entsprechend kann sie je nach ungleich saugenden Untergründen, Luftfeuchtigkeit, Temperatur, Verarbeitung stark unterschiedlich austrocknen. Vor allem die mit Pigmenten eingefärbte Haga Kalkfarbe hat den raffinierten Effekt zu changierenden Farben. Diese Lebendigkeit, Unregelmäßigkeit und Wolkenbildung, auch zum Teil fleckige, matte sowie glänzenden Stellen an den Wandoberflächen ist arttypisch und keine Qualitätseinbuße. Falls ein homogenes, gleichmäßiges Erscheinungsbild erwünscht ist kann die Kalkfarbe nach ca. 6 Tagen Trocknungszeit mit Haga Egalisationsfarbe überstrichen werden.Gibt es Sicherheitshinweise?Die Warnung auf den Gebinde-Etiketten und Sicherheitsdatenblatt beachten.Gibt es Gefahrenhinweise?Gefahr.H315 Verursacht Hautreizungen.H318 Verursacht schwere Augenschäden.H335 Kann die Atemwege reizen. P102 Darf nicht in die Hände von Kindern gelangen.P103 Vor Gebrauch Kennzeichnungsetikett lesen.P260 Staub/Rauch/Gas/Nebel/Aerosol nicht einatmen.P280 Schutzhandschuhe/Schutzkleidung/Augenschutz tragenP302 + P352 Bei Berührung mit der Haut: Mit viel Wasser abwaschen.P305 + P351 + P338 Bei Kontakt mit den Augen: Einige Minuten lang behutsam mit Wasser spülen,  eventuell vorhandene Kontakt- linsen nach Möglichkeit entfernen. Weiter spülen.P362 + P364 Kontaminierte Kleidung ausziehen und vor erneutem Tragen waschen.EUH211 Achtung! Beim Sprühen können gefährliche lungengängige Tröpfchen entstehen. Aerosol oder Nebel nicht einatmen.Was gibt es bei der Lagerung zu beachten?Haga Kalkfarbe ist im Originalgebinde kühl und vor Frost geschützt, dicht verschlossen ca. 1 Jahr haltbar.

Varianten ab 13,90 €*
19,90 €*
HAGA Kalkfarbe
Farbton HAGA Kalkfarbe: 15-23-05 | Gebindegröße: 5 kg
Haga Kalkfarbe ist ein hochatmungsaktiver, dekorativer und schützender Anstrich für Fassaden und Innenwände in 180 Farbtönen.Welchen Farbton hat Haga Kalkfarbe?Haga Kalkfarbe gibt es in naturweiß, in naturweiß ohne Titandioxid, sowie in 180 fertig gemischten Farbtönen nach der HAGA-Farbkarte. Die Farb-Darstellung auf Bildschirmen kann je nach Einstellung abweichen und ist nicht farbverbindlich!Alternativ kann die Kalkfarbe kann vor der Anwendung mit HAGA Voll- und Abtönfarben eingefärbt werden.Download Farbkarte Hinweis:Dieses Produkt wird für jede Bestellung separat angemischt. Angemischte Farben sind von Widerruf und Rückgabe ausgeschlossen. Wie hoch ist der Verbrauch von Haga Kalkfarbe?Der Verbrauch liegt bei: Pro Anstrich ca. 0,15 - 0,25 kg/m². Bei 2 Anstrichen ca. 0,3 - 0,4 kg/m².In welchen Lieferformen ist Haga Kalkfarbe erhältlich?Haga Kalkfarbe ist in Eimern à 20 kg, 10 kg, 5 kg und Dosen à 1 kg erhältlich.Welche Untergrunderfordernisse müssen erfüllt sein?Alle Untergründe müssen immer dauerhaft tragfähig, stabil, sauber, trocken, fettfrei, ausblühungsfrei und frei von Sinterschichten sein. Geeignet sind mineralische Untergründe wie Kalkputz, Zementputz, Kalksandstein, Zementstein, Porenbeton, Ziegelstein, Lehmstein, Lehmputz, usw. Nicht direkt auf Kunststoffe, Dispersionen usw. verwenden.Wie erfolgt die Vorbehandlung?Auf stabile, rein mineralische und normal saugende Untergründe braucht es keine Vorbehandlung. Im Innenbereich auf glatte, gut haftende alte Dispersionsanstriche sowie auf Fermacell, Gipskarton, reinen Gipsgrund vorstreichen mit Haga Mineralputzgrund FEIN. Leicht sandende aber noch stabile Untergründe zur Verfestigung einmal satt überrollen mit Haga Silikatvoranstrich. Alte glänzende Latex, Öl- und Lackfarbenanstriche restlos entfernen oder zumindest mit einem Laugenmitttel anlaugen und mit Haga Mineralputzgrund FEIN vorstreichen. An Fassaden auf alte Dispersionsanstriche vorstreichen mit der stark sandhaltigen Haga Mineralputzgrundierung.Wie wird Haga Kalkfarbe verarbeitet?Vor Gebrauch sehr gut aufrühren, mit Bürste oder Roller gleichmäßig satt, nass in nass, kreuzweise auftragen oder spritzen. Eingefärbte Haga Kalkfarbe darf nicht mit Roller, sondern immer nur mit Quast oder Bürste verarbeitet werden. Nicht unter +8°C bis maximal +25°C Luft- und Mauertemperatur ausführen. Direkte Sonneneinstrahlung sowie Zugluft bei der Ausführung ist absolut zu vermeiden. Im Schatten liegende Fassade streichen. Die frisch gestrichene Fassade darf nicht der Witterung wie Schlagregen, Zugluft und Sonneneinstrahlung etc. ausgesetzt sein. Eine Luftfeuchtigkeit von max. 65% darf während der Verarbeitungs- sowie der gesamten Trocknungszeit von 2 bis 3 Tagen nicht überschritten werden. Haga Kalkfarbe erreicht die endgültige Deckkraft erst nach vollständiger Austrocknung nach ca. 2 bis 3 Tagen. Haga Kalkfarbe im Außenbereich nur mit Haga Kalksinterwasser verdünnen.1. Anstrich: Fassade: Bis max. 20% mit Kalksinterwasser verdünnen. Innenwände: Bis max. 20% Wasser verdünnen, je nach Saugfähigkeit des Untergrundes. Stark saugende Untergründe mager streichen.2. Anstrich, evtl. 3. Anstrich: Haga Kalkfarbe schwach verdünnt (bis max. 10%) streichen je nach Struktur des Untergrundes. Evtl. 3. Anstrich bei sehr stark bewitterten Fassaden oder ungenügender Abdeckung des Untergrundes, usw. Zwischen den einzelnen Anstrichen mindestens 24 Stunden Trocknungszeit. Auftrag mit leistungsstarkem Airless Spritzgerät: Die Haga Kalkfarbe vor dem Airlessauftrag verdünnen und durchsieben. Düse: 0,025“ – 0,031“ Spritzdruck: 150 – 180 bar Spritzwinkel: 50° Bei Verarbeitung mit Airlessgerät bitte Hinweise und Sicherheitsratschläge beachten.Anwendungsvideo Wie können die Werkzeuge gereinigt werden?Die Werkzeuge sofort nach Gebrauch sauber mit Wasser waschen.Gibt es besondere Hinweise?Der dauernde Feuchthaushalt und Luftaustausch bewirkt in der Haga Kalkfarbe eine positive Alterung sowie natürliche Patina. Durch diese hydroaktive Eigenschaft wird die Qualität der Kalkfarbe wetterbeständiger, härter und schlagfester. Haga Kalkfarbe ist hochkapillar, seine Eigenheiten entsprechend kann sie je nach ungleich saugenden Untergründen, Luftfeuchtigkeit, Temperatur, Verarbeitung stark unterschiedlich austrocknen. Vor allem die mit Pigmenten eingefärbte Haga Kalkfarbe hat den raffinierten Effekt zu changierenden Farben. Diese Lebendigkeit, Unregelmäßigkeit und Wolkenbildung, auch zum Teil fleckige, matte sowie glänzenden Stellen an den Wandoberflächen ist arttypisch und keine Qualitätseinbuße. Falls ein homogenes, gleichmäßiges Erscheinungsbild erwünscht ist kann die Kalkfarbe nach ca. 6 Tagen Trocknungszeit mit Haga Egalisationsfarbe überstrichen werden.Gibt es Sicherheitshinweise?Die Warnung auf den Gebinde-Etiketten und Sicherheitsdatenblatt beachten.Gibt es Gefahrenhinweise?Gefahr.H315 Verursacht Hautreizungen.H318 Verursacht schwere Augenschäden.H335 Kann die Atemwege reizen. P102 Darf nicht in die Hände von Kindern gelangen.P103 Vor Gebrauch Kennzeichnungsetikett lesen.P260 Staub/Rauch/Gas/Nebel/Aerosol nicht einatmen.P280 Schutzhandschuhe/Schutzkleidung/Augenschutz tragenP302 + P352 Bei Berührung mit der Haut: Mit viel Wasser abwaschen.P305 + P351 + P338 Bei Kontakt mit den Augen: Einige Minuten lang behutsam mit Wasser spülen,  eventuell vorhandene Kontakt- linsen nach Möglichkeit entfernen. Weiter spülen.P362 + P364 Kontaminierte Kleidung ausziehen und vor erneutem Tragen waschen.EUH211 Achtung! Beim Sprühen können gefährliche lungengängige Tröpfchen entstehen. Aerosol oder Nebel nicht einatmen.Was gibt es bei der Lagerung zu beachten?Haga Kalkfarbe ist im Originalgebinde kühl und vor Frost geschützt, dicht verschlossen ca. 1 Jahr haltbar.

Inhalt: 5 Kilogramm (11,90 €* / 1 Kilogramm)

Varianten ab 13,90 €*
59,50 €*
HAGA Kalkfarbe
Farbton HAGA Kalkfarbe: 15-43-05 | Gebindegröße: 10 kg
Haga Kalkfarbe ist ein hochatmungsaktiver, dekorativer und schützender Anstrich für Fassaden und Innenwände in 180 Farbtönen.Welchen Farbton hat Haga Kalkfarbe?Haga Kalkfarbe gibt es in naturweiß, in naturweiß ohne Titandioxid, sowie in 180 fertig gemischten Farbtönen nach der HAGA-Farbkarte. Die Farb-Darstellung auf Bildschirmen kann je nach Einstellung abweichen und ist nicht farbverbindlich!Alternativ kann die Kalkfarbe kann vor der Anwendung mit HAGA Voll- und Abtönfarben eingefärbt werden.Download Farbkarte Hinweis:Dieses Produkt wird für jede Bestellung separat angemischt. Angemischte Farben sind von Widerruf und Rückgabe ausgeschlossen. Wie hoch ist der Verbrauch von Haga Kalkfarbe?Der Verbrauch liegt bei: Pro Anstrich ca. 0,15 - 0,25 kg/m². Bei 2 Anstrichen ca. 0,3 - 0,4 kg/m².In welchen Lieferformen ist Haga Kalkfarbe erhältlich?Haga Kalkfarbe ist in Eimern à 20 kg, 10 kg, 5 kg und Dosen à 1 kg erhältlich.Welche Untergrunderfordernisse müssen erfüllt sein?Alle Untergründe müssen immer dauerhaft tragfähig, stabil, sauber, trocken, fettfrei, ausblühungsfrei und frei von Sinterschichten sein. Geeignet sind mineralische Untergründe wie Kalkputz, Zementputz, Kalksandstein, Zementstein, Porenbeton, Ziegelstein, Lehmstein, Lehmputz, usw. Nicht direkt auf Kunststoffe, Dispersionen usw. verwenden.Wie erfolgt die Vorbehandlung?Auf stabile, rein mineralische und normal saugende Untergründe braucht es keine Vorbehandlung. Im Innenbereich auf glatte, gut haftende alte Dispersionsanstriche sowie auf Fermacell, Gipskarton, reinen Gipsgrund vorstreichen mit Haga Mineralputzgrund FEIN. Leicht sandende aber noch stabile Untergründe zur Verfestigung einmal satt überrollen mit Haga Silikatvoranstrich. Alte glänzende Latex, Öl- und Lackfarbenanstriche restlos entfernen oder zumindest mit einem Laugenmitttel anlaugen und mit Haga Mineralputzgrund FEIN vorstreichen. An Fassaden auf alte Dispersionsanstriche vorstreichen mit der stark sandhaltigen Haga Mineralputzgrundierung.Wie wird Haga Kalkfarbe verarbeitet?Vor Gebrauch sehr gut aufrühren, mit Bürste oder Roller gleichmäßig satt, nass in nass, kreuzweise auftragen oder spritzen. Eingefärbte Haga Kalkfarbe darf nicht mit Roller, sondern immer nur mit Quast oder Bürste verarbeitet werden. Nicht unter +8°C bis maximal +25°C Luft- und Mauertemperatur ausführen. Direkte Sonneneinstrahlung sowie Zugluft bei der Ausführung ist absolut zu vermeiden. Im Schatten liegende Fassade streichen. Die frisch gestrichene Fassade darf nicht der Witterung wie Schlagregen, Zugluft und Sonneneinstrahlung etc. ausgesetzt sein. Eine Luftfeuchtigkeit von max. 65% darf während der Verarbeitungs- sowie der gesamten Trocknungszeit von 2 bis 3 Tagen nicht überschritten werden. Haga Kalkfarbe erreicht die endgültige Deckkraft erst nach vollständiger Austrocknung nach ca. 2 bis 3 Tagen. Haga Kalkfarbe im Außenbereich nur mit Haga Kalksinterwasser verdünnen.1. Anstrich: Fassade: Bis max. 20% mit Kalksinterwasser verdünnen. Innenwände: Bis max. 20% Wasser verdünnen, je nach Saugfähigkeit des Untergrundes. Stark saugende Untergründe mager streichen.2. Anstrich, evtl. 3. Anstrich: Haga Kalkfarbe schwach verdünnt (bis max. 10%) streichen je nach Struktur des Untergrundes. Evtl. 3. Anstrich bei sehr stark bewitterten Fassaden oder ungenügender Abdeckung des Untergrundes, usw. Zwischen den einzelnen Anstrichen mindestens 24 Stunden Trocknungszeit. Auftrag mit leistungsstarkem Airless Spritzgerät: Die Haga Kalkfarbe vor dem Airlessauftrag verdünnen und durchsieben. Düse: 0,025“ – 0,031“ Spritzdruck: 150 – 180 bar Spritzwinkel: 50° Bei Verarbeitung mit Airlessgerät bitte Hinweise und Sicherheitsratschläge beachten.Anwendungsvideo Wie können die Werkzeuge gereinigt werden?Die Werkzeuge sofort nach Gebrauch sauber mit Wasser waschen.Gibt es besondere Hinweise?Der dauernde Feuchthaushalt und Luftaustausch bewirkt in der Haga Kalkfarbe eine positive Alterung sowie natürliche Patina. Durch diese hydroaktive Eigenschaft wird die Qualität der Kalkfarbe wetterbeständiger, härter und schlagfester. Haga Kalkfarbe ist hochkapillar, seine Eigenheiten entsprechend kann sie je nach ungleich saugenden Untergründen, Luftfeuchtigkeit, Temperatur, Verarbeitung stark unterschiedlich austrocknen. Vor allem die mit Pigmenten eingefärbte Haga Kalkfarbe hat den raffinierten Effekt zu changierenden Farben. Diese Lebendigkeit, Unregelmäßigkeit und Wolkenbildung, auch zum Teil fleckige, matte sowie glänzenden Stellen an den Wandoberflächen ist arttypisch und keine Qualitätseinbuße. Falls ein homogenes, gleichmäßiges Erscheinungsbild erwünscht ist kann die Kalkfarbe nach ca. 6 Tagen Trocknungszeit mit Haga Egalisationsfarbe überstrichen werden.Gibt es Sicherheitshinweise?Die Warnung auf den Gebinde-Etiketten und Sicherheitsdatenblatt beachten.Gibt es Gefahrenhinweise?Gefahr.H315 Verursacht Hautreizungen.H318 Verursacht schwere Augenschäden.H335 Kann die Atemwege reizen. P102 Darf nicht in die Hände von Kindern gelangen.P103 Vor Gebrauch Kennzeichnungsetikett lesen.P260 Staub/Rauch/Gas/Nebel/Aerosol nicht einatmen.P280 Schutzhandschuhe/Schutzkleidung/Augenschutz tragenP302 + P352 Bei Berührung mit der Haut: Mit viel Wasser abwaschen.P305 + P351 + P338 Bei Kontakt mit den Augen: Einige Minuten lang behutsam mit Wasser spülen,  eventuell vorhandene Kontakt- linsen nach Möglichkeit entfernen. Weiter spülen.P362 + P364 Kontaminierte Kleidung ausziehen und vor erneutem Tragen waschen.EUH211 Achtung! Beim Sprühen können gefährliche lungengängige Tröpfchen entstehen. Aerosol oder Nebel nicht einatmen.Was gibt es bei der Lagerung zu beachten?Haga Kalkfarbe ist im Originalgebinde kühl und vor Frost geschützt, dicht verschlossen ca. 1 Jahr haltbar.

Inhalt: 10 Kilogramm (10,71 €* / 1 Kilogramm)

Varianten ab 13,90 €*
107,10 €*
HAGA Kalkfarbe
Farbton HAGA Kalkfarbe: 15-70-09 | Gebindegröße: 10 kg
Haga Kalkfarbe ist ein hochatmungsaktiver, dekorativer und schützender Anstrich für Fassaden und Innenwände in 180 Farbtönen.Welchen Farbton hat Haga Kalkfarbe?Haga Kalkfarbe gibt es in naturweiß, in naturweiß ohne Titandioxid, sowie in 180 fertig gemischten Farbtönen nach der HAGA-Farbkarte. Die Farb-Darstellung auf Bildschirmen kann je nach Einstellung abweichen und ist nicht farbverbindlich!Alternativ kann die Kalkfarbe kann vor der Anwendung mit HAGA Voll- und Abtönfarben eingefärbt werden.Download Farbkarte Hinweis:Dieses Produkt wird für jede Bestellung separat angemischt. Angemischte Farben sind von Widerruf und Rückgabe ausgeschlossen. Wie hoch ist der Verbrauch von Haga Kalkfarbe?Der Verbrauch liegt bei: Pro Anstrich ca. 0,15 - 0,25 kg/m². Bei 2 Anstrichen ca. 0,3 - 0,4 kg/m².In welchen Lieferformen ist Haga Kalkfarbe erhältlich?Haga Kalkfarbe ist in Eimern à 20 kg, 10 kg, 5 kg und Dosen à 1 kg erhältlich.Welche Untergrunderfordernisse müssen erfüllt sein?Alle Untergründe müssen immer dauerhaft tragfähig, stabil, sauber, trocken, fettfrei, ausblühungsfrei und frei von Sinterschichten sein. Geeignet sind mineralische Untergründe wie Kalkputz, Zementputz, Kalksandstein, Zementstein, Porenbeton, Ziegelstein, Lehmstein, Lehmputz, usw. Nicht direkt auf Kunststoffe, Dispersionen usw. verwenden.Wie erfolgt die Vorbehandlung?Auf stabile, rein mineralische und normal saugende Untergründe braucht es keine Vorbehandlung. Im Innenbereich auf glatte, gut haftende alte Dispersionsanstriche sowie auf Fermacell, Gipskarton, reinen Gipsgrund vorstreichen mit Haga Mineralputzgrund FEIN. Leicht sandende aber noch stabile Untergründe zur Verfestigung einmal satt überrollen mit Haga Silikatvoranstrich. Alte glänzende Latex, Öl- und Lackfarbenanstriche restlos entfernen oder zumindest mit einem Laugenmitttel anlaugen und mit Haga Mineralputzgrund FEIN vorstreichen. An Fassaden auf alte Dispersionsanstriche vorstreichen mit der stark sandhaltigen Haga Mineralputzgrundierung.Wie wird Haga Kalkfarbe verarbeitet?Vor Gebrauch sehr gut aufrühren, mit Bürste oder Roller gleichmäßig satt, nass in nass, kreuzweise auftragen oder spritzen. Eingefärbte Haga Kalkfarbe darf nicht mit Roller, sondern immer nur mit Quast oder Bürste verarbeitet werden. Nicht unter +8°C bis maximal +25°C Luft- und Mauertemperatur ausführen. Direkte Sonneneinstrahlung sowie Zugluft bei der Ausführung ist absolut zu vermeiden. Im Schatten liegende Fassade streichen. Die frisch gestrichene Fassade darf nicht der Witterung wie Schlagregen, Zugluft und Sonneneinstrahlung etc. ausgesetzt sein. Eine Luftfeuchtigkeit von max. 65% darf während der Verarbeitungs- sowie der gesamten Trocknungszeit von 2 bis 3 Tagen nicht überschritten werden. Haga Kalkfarbe erreicht die endgültige Deckkraft erst nach vollständiger Austrocknung nach ca. 2 bis 3 Tagen. Haga Kalkfarbe im Außenbereich nur mit Haga Kalksinterwasser verdünnen.1. Anstrich: Fassade: Bis max. 20% mit Kalksinterwasser verdünnen. Innenwände: Bis max. 20% Wasser verdünnen, je nach Saugfähigkeit des Untergrundes. Stark saugende Untergründe mager streichen.2. Anstrich, evtl. 3. Anstrich: Haga Kalkfarbe schwach verdünnt (bis max. 10%) streichen je nach Struktur des Untergrundes. Evtl. 3. Anstrich bei sehr stark bewitterten Fassaden oder ungenügender Abdeckung des Untergrundes, usw. Zwischen den einzelnen Anstrichen mindestens 24 Stunden Trocknungszeit. Auftrag mit leistungsstarkem Airless Spritzgerät: Die Haga Kalkfarbe vor dem Airlessauftrag verdünnen und durchsieben. Düse: 0,025“ – 0,031“ Spritzdruck: 150 – 180 bar Spritzwinkel: 50° Bei Verarbeitung mit Airlessgerät bitte Hinweise und Sicherheitsratschläge beachten.Anwendungsvideo Wie können die Werkzeuge gereinigt werden?Die Werkzeuge sofort nach Gebrauch sauber mit Wasser waschen.Gibt es besondere Hinweise?Der dauernde Feuchthaushalt und Luftaustausch bewirkt in der Haga Kalkfarbe eine positive Alterung sowie natürliche Patina. Durch diese hydroaktive Eigenschaft wird die Qualität der Kalkfarbe wetterbeständiger, härter und schlagfester. Haga Kalkfarbe ist hochkapillar, seine Eigenheiten entsprechend kann sie je nach ungleich saugenden Untergründen, Luftfeuchtigkeit, Temperatur, Verarbeitung stark unterschiedlich austrocknen. Vor allem die mit Pigmenten eingefärbte Haga Kalkfarbe hat den raffinierten Effekt zu changierenden Farben. Diese Lebendigkeit, Unregelmäßigkeit und Wolkenbildung, auch zum Teil fleckige, matte sowie glänzenden Stellen an den Wandoberflächen ist arttypisch und keine Qualitätseinbuße. Falls ein homogenes, gleichmäßiges Erscheinungsbild erwünscht ist kann die Kalkfarbe nach ca. 6 Tagen Trocknungszeit mit Haga Egalisationsfarbe überstrichen werden.Gibt es Sicherheitshinweise?Die Warnung auf den Gebinde-Etiketten und Sicherheitsdatenblatt beachten.Gibt es Gefahrenhinweise?Gefahr.H315 Verursacht Hautreizungen.H318 Verursacht schwere Augenschäden.H335 Kann die Atemwege reizen. P102 Darf nicht in die Hände von Kindern gelangen.P103 Vor Gebrauch Kennzeichnungsetikett lesen.P260 Staub/Rauch/Gas/Nebel/Aerosol nicht einatmen.P280 Schutzhandschuhe/Schutzkleidung/Augenschutz tragenP302 + P352 Bei Berührung mit der Haut: Mit viel Wasser abwaschen.P305 + P351 + P338 Bei Kontakt mit den Augen: Einige Minuten lang behutsam mit Wasser spülen,  eventuell vorhandene Kontakt- linsen nach Möglichkeit entfernen. Weiter spülen.P362 + P364 Kontaminierte Kleidung ausziehen und vor erneutem Tragen waschen.EUH211 Achtung! Beim Sprühen können gefährliche lungengängige Tröpfchen entstehen. Aerosol oder Nebel nicht einatmen.Was gibt es bei der Lagerung zu beachten?Haga Kalkfarbe ist im Originalgebinde kühl und vor Frost geschützt, dicht verschlossen ca. 1 Jahr haltbar.

Inhalt: 10 Kilogramm (8,81 €* / 1 Kilogramm)

Varianten ab 13,90 €*
88,06 €*
HAGA Kalkfarbe
Farbton HAGA Kalkfarbe: 15-55-05 | Gebindegröße: 5 kg
Haga Kalkfarbe ist ein hochatmungsaktiver, dekorativer und schützender Anstrich für Fassaden und Innenwände in 180 Farbtönen.Welchen Farbton hat Haga Kalkfarbe?Haga Kalkfarbe gibt es in naturweiß, in naturweiß ohne Titandioxid, sowie in 180 fertig gemischten Farbtönen nach der HAGA-Farbkarte. Die Farb-Darstellung auf Bildschirmen kann je nach Einstellung abweichen und ist nicht farbverbindlich!Alternativ kann die Kalkfarbe kann vor der Anwendung mit HAGA Voll- und Abtönfarben eingefärbt werden.Download Farbkarte Hinweis:Dieses Produkt wird für jede Bestellung separat angemischt. Angemischte Farben sind von Widerruf und Rückgabe ausgeschlossen. Wie hoch ist der Verbrauch von Haga Kalkfarbe?Der Verbrauch liegt bei: Pro Anstrich ca. 0,15 - 0,25 kg/m². Bei 2 Anstrichen ca. 0,3 - 0,4 kg/m².In welchen Lieferformen ist Haga Kalkfarbe erhältlich?Haga Kalkfarbe ist in Eimern à 20 kg, 10 kg, 5 kg und Dosen à 1 kg erhältlich.Welche Untergrunderfordernisse müssen erfüllt sein?Alle Untergründe müssen immer dauerhaft tragfähig, stabil, sauber, trocken, fettfrei, ausblühungsfrei und frei von Sinterschichten sein. Geeignet sind mineralische Untergründe wie Kalkputz, Zementputz, Kalksandstein, Zementstein, Porenbeton, Ziegelstein, Lehmstein, Lehmputz, usw. Nicht direkt auf Kunststoffe, Dispersionen usw. verwenden.Wie erfolgt die Vorbehandlung?Auf stabile, rein mineralische und normal saugende Untergründe braucht es keine Vorbehandlung. Im Innenbereich auf glatte, gut haftende alte Dispersionsanstriche sowie auf Fermacell, Gipskarton, reinen Gipsgrund vorstreichen mit Haga Mineralputzgrund FEIN. Leicht sandende aber noch stabile Untergründe zur Verfestigung einmal satt überrollen mit Haga Silikatvoranstrich. Alte glänzende Latex, Öl- und Lackfarbenanstriche restlos entfernen oder zumindest mit einem Laugenmitttel anlaugen und mit Haga Mineralputzgrund FEIN vorstreichen. An Fassaden auf alte Dispersionsanstriche vorstreichen mit der stark sandhaltigen Haga Mineralputzgrundierung.Wie wird Haga Kalkfarbe verarbeitet?Vor Gebrauch sehr gut aufrühren, mit Bürste oder Roller gleichmäßig satt, nass in nass, kreuzweise auftragen oder spritzen. Eingefärbte Haga Kalkfarbe darf nicht mit Roller, sondern immer nur mit Quast oder Bürste verarbeitet werden. Nicht unter +8°C bis maximal +25°C Luft- und Mauertemperatur ausführen. Direkte Sonneneinstrahlung sowie Zugluft bei der Ausführung ist absolut zu vermeiden. Im Schatten liegende Fassade streichen. Die frisch gestrichene Fassade darf nicht der Witterung wie Schlagregen, Zugluft und Sonneneinstrahlung etc. ausgesetzt sein. Eine Luftfeuchtigkeit von max. 65% darf während der Verarbeitungs- sowie der gesamten Trocknungszeit von 2 bis 3 Tagen nicht überschritten werden. Haga Kalkfarbe erreicht die endgültige Deckkraft erst nach vollständiger Austrocknung nach ca. 2 bis 3 Tagen. Haga Kalkfarbe im Außenbereich nur mit Haga Kalksinterwasser verdünnen.1. Anstrich: Fassade: Bis max. 20% mit Kalksinterwasser verdünnen. Innenwände: Bis max. 20% Wasser verdünnen, je nach Saugfähigkeit des Untergrundes. Stark saugende Untergründe mager streichen.2. Anstrich, evtl. 3. Anstrich: Haga Kalkfarbe schwach verdünnt (bis max. 10%) streichen je nach Struktur des Untergrundes. Evtl. 3. Anstrich bei sehr stark bewitterten Fassaden oder ungenügender Abdeckung des Untergrundes, usw. Zwischen den einzelnen Anstrichen mindestens 24 Stunden Trocknungszeit. Auftrag mit leistungsstarkem Airless Spritzgerät: Die Haga Kalkfarbe vor dem Airlessauftrag verdünnen und durchsieben. Düse: 0,025“ – 0,031“ Spritzdruck: 150 – 180 bar Spritzwinkel: 50° Bei Verarbeitung mit Airlessgerät bitte Hinweise und Sicherheitsratschläge beachten.Anwendungsvideo Wie können die Werkzeuge gereinigt werden?Die Werkzeuge sofort nach Gebrauch sauber mit Wasser waschen.Gibt es besondere Hinweise?Der dauernde Feuchthaushalt und Luftaustausch bewirkt in der Haga Kalkfarbe eine positive Alterung sowie natürliche Patina. Durch diese hydroaktive Eigenschaft wird die Qualität der Kalkfarbe wetterbeständiger, härter und schlagfester. Haga Kalkfarbe ist hochkapillar, seine Eigenheiten entsprechend kann sie je nach ungleich saugenden Untergründen, Luftfeuchtigkeit, Temperatur, Verarbeitung stark unterschiedlich austrocknen. Vor allem die mit Pigmenten eingefärbte Haga Kalkfarbe hat den raffinierten Effekt zu changierenden Farben. Diese Lebendigkeit, Unregelmäßigkeit und Wolkenbildung, auch zum Teil fleckige, matte sowie glänzenden Stellen an den Wandoberflächen ist arttypisch und keine Qualitätseinbuße. Falls ein homogenes, gleichmäßiges Erscheinungsbild erwünscht ist kann die Kalkfarbe nach ca. 6 Tagen Trocknungszeit mit Haga Egalisationsfarbe überstrichen werden.Gibt es Sicherheitshinweise?Die Warnung auf den Gebinde-Etiketten und Sicherheitsdatenblatt beachten.Gibt es Gefahrenhinweise?Gefahr.H315 Verursacht Hautreizungen.H318 Verursacht schwere Augenschäden.H335 Kann die Atemwege reizen. P102 Darf nicht in die Hände von Kindern gelangen.P103 Vor Gebrauch Kennzeichnungsetikett lesen.P260 Staub/Rauch/Gas/Nebel/Aerosol nicht einatmen.P280 Schutzhandschuhe/Schutzkleidung/Augenschutz tragenP302 + P352 Bei Berührung mit der Haut: Mit viel Wasser abwaschen.P305 + P351 + P338 Bei Kontakt mit den Augen: Einige Minuten lang behutsam mit Wasser spülen,  eventuell vorhandene Kontakt- linsen nach Möglichkeit entfernen. Weiter spülen.P362 + P364 Kontaminierte Kleidung ausziehen und vor erneutem Tragen waschen.EUH211 Achtung! Beim Sprühen können gefährliche lungengängige Tröpfchen entstehen. Aerosol oder Nebel nicht einatmen.Was gibt es bei der Lagerung zu beachten?Haga Kalkfarbe ist im Originalgebinde kühl und vor Frost geschützt, dicht verschlossen ca. 1 Jahr haltbar.

Inhalt: 5 Kilogramm (11,90 €* / 1 Kilogramm)

Varianten ab 13,90 €*
59,50 €*
HAGA Kalkfarbe
Farbton HAGA Kalkfarbe: 15-12-03 | Gebindegröße: 10 kg
Haga Kalkfarbe ist ein hochatmungsaktiver, dekorativer und schützender Anstrich für Fassaden und Innenwände in 180 Farbtönen.Welchen Farbton hat Haga Kalkfarbe?Haga Kalkfarbe gibt es in naturweiß, in naturweiß ohne Titandioxid, sowie in 180 fertig gemischten Farbtönen nach der HAGA-Farbkarte. Die Farb-Darstellung auf Bildschirmen kann je nach Einstellung abweichen und ist nicht farbverbindlich!Alternativ kann die Kalkfarbe kann vor der Anwendung mit HAGA Voll- und Abtönfarben eingefärbt werden.Download Farbkarte Hinweis:Dieses Produkt wird für jede Bestellung separat angemischt. Angemischte Farben sind von Widerruf und Rückgabe ausgeschlossen. Wie hoch ist der Verbrauch von Haga Kalkfarbe?Der Verbrauch liegt bei: Pro Anstrich ca. 0,15 - 0,25 kg/m². Bei 2 Anstrichen ca. 0,3 - 0,4 kg/m².In welchen Lieferformen ist Haga Kalkfarbe erhältlich?Haga Kalkfarbe ist in Eimern à 20 kg, 10 kg, 5 kg und Dosen à 1 kg erhältlich.Welche Untergrunderfordernisse müssen erfüllt sein?Alle Untergründe müssen immer dauerhaft tragfähig, stabil, sauber, trocken, fettfrei, ausblühungsfrei und frei von Sinterschichten sein. Geeignet sind mineralische Untergründe wie Kalkputz, Zementputz, Kalksandstein, Zementstein, Porenbeton, Ziegelstein, Lehmstein, Lehmputz, usw. Nicht direkt auf Kunststoffe, Dispersionen usw. verwenden.Wie erfolgt die Vorbehandlung?Auf stabile, rein mineralische und normal saugende Untergründe braucht es keine Vorbehandlung. Im Innenbereich auf glatte, gut haftende alte Dispersionsanstriche sowie auf Fermacell, Gipskarton, reinen Gipsgrund vorstreichen mit Haga Mineralputzgrund FEIN. Leicht sandende aber noch stabile Untergründe zur Verfestigung einmal satt überrollen mit Haga Silikatvoranstrich. Alte glänzende Latex, Öl- und Lackfarbenanstriche restlos entfernen oder zumindest mit einem Laugenmitttel anlaugen und mit Haga Mineralputzgrund FEIN vorstreichen. An Fassaden auf alte Dispersionsanstriche vorstreichen mit der stark sandhaltigen Haga Mineralputzgrundierung.Wie wird Haga Kalkfarbe verarbeitet?Vor Gebrauch sehr gut aufrühren, mit Bürste oder Roller gleichmäßig satt, nass in nass, kreuzweise auftragen oder spritzen. Eingefärbte Haga Kalkfarbe darf nicht mit Roller, sondern immer nur mit Quast oder Bürste verarbeitet werden. Nicht unter +8°C bis maximal +25°C Luft- und Mauertemperatur ausführen. Direkte Sonneneinstrahlung sowie Zugluft bei der Ausführung ist absolut zu vermeiden. Im Schatten liegende Fassade streichen. Die frisch gestrichene Fassade darf nicht der Witterung wie Schlagregen, Zugluft und Sonneneinstrahlung etc. ausgesetzt sein. Eine Luftfeuchtigkeit von max. 65% darf während der Verarbeitungs- sowie der gesamten Trocknungszeit von 2 bis 3 Tagen nicht überschritten werden. Haga Kalkfarbe erreicht die endgültige Deckkraft erst nach vollständiger Austrocknung nach ca. 2 bis 3 Tagen. Haga Kalkfarbe im Außenbereich nur mit Haga Kalksinterwasser verdünnen.1. Anstrich: Fassade: Bis max. 20% mit Kalksinterwasser verdünnen. Innenwände: Bis max. 20% Wasser verdünnen, je nach Saugfähigkeit des Untergrundes. Stark saugende Untergründe mager streichen.2. Anstrich, evtl. 3. Anstrich: Haga Kalkfarbe schwach verdünnt (bis max. 10%) streichen je nach Struktur des Untergrundes. Evtl. 3. Anstrich bei sehr stark bewitterten Fassaden oder ungenügender Abdeckung des Untergrundes, usw. Zwischen den einzelnen Anstrichen mindestens 24 Stunden Trocknungszeit. Auftrag mit leistungsstarkem Airless Spritzgerät: Die Haga Kalkfarbe vor dem Airlessauftrag verdünnen und durchsieben. Düse: 0,025“ – 0,031“ Spritzdruck: 150 – 180 bar Spritzwinkel: 50° Bei Verarbeitung mit Airlessgerät bitte Hinweise und Sicherheitsratschläge beachten.Anwendungsvideo Wie können die Werkzeuge gereinigt werden?Die Werkzeuge sofort nach Gebrauch sauber mit Wasser waschen.Gibt es besondere Hinweise?Der dauernde Feuchthaushalt und Luftaustausch bewirkt in der Haga Kalkfarbe eine positive Alterung sowie natürliche Patina. Durch diese hydroaktive Eigenschaft wird die Qualität der Kalkfarbe wetterbeständiger, härter und schlagfester. Haga Kalkfarbe ist hochkapillar, seine Eigenheiten entsprechend kann sie je nach ungleich saugenden Untergründen, Luftfeuchtigkeit, Temperatur, Verarbeitung stark unterschiedlich austrocknen. Vor allem die mit Pigmenten eingefärbte Haga Kalkfarbe hat den raffinierten Effekt zu changierenden Farben. Diese Lebendigkeit, Unregelmäßigkeit und Wolkenbildung, auch zum Teil fleckige, matte sowie glänzenden Stellen an den Wandoberflächen ist arttypisch und keine Qualitätseinbuße. Falls ein homogenes, gleichmäßiges Erscheinungsbild erwünscht ist kann die Kalkfarbe nach ca. 6 Tagen Trocknungszeit mit Haga Egalisationsfarbe überstrichen werden.Gibt es Sicherheitshinweise?Die Warnung auf den Gebinde-Etiketten und Sicherheitsdatenblatt beachten.Gibt es Gefahrenhinweise?Gefahr.H315 Verursacht Hautreizungen.H318 Verursacht schwere Augenschäden.H335 Kann die Atemwege reizen. P102 Darf nicht in die Hände von Kindern gelangen.P103 Vor Gebrauch Kennzeichnungsetikett lesen.P260 Staub/Rauch/Gas/Nebel/Aerosol nicht einatmen.P280 Schutzhandschuhe/Schutzkleidung/Augenschutz tragenP302 + P352 Bei Berührung mit der Haut: Mit viel Wasser abwaschen.P305 + P351 + P338 Bei Kontakt mit den Augen: Einige Minuten lang behutsam mit Wasser spülen,  eventuell vorhandene Kontakt- linsen nach Möglichkeit entfernen. Weiter spülen.P362 + P364 Kontaminierte Kleidung ausziehen und vor erneutem Tragen waschen.EUH211 Achtung! Beim Sprühen können gefährliche lungengängige Tröpfchen entstehen. Aerosol oder Nebel nicht einatmen.Was gibt es bei der Lagerung zu beachten?Haga Kalkfarbe ist im Originalgebinde kühl und vor Frost geschützt, dicht verschlossen ca. 1 Jahr haltbar.

Inhalt: 10 Kilogramm (10,71 €* / 1 Kilogramm)

Varianten ab 13,90 €*
107,10 €*
HAGA Kalkfarbe
Farbton HAGA Kalkfarbe: 15-65-01 | Gebindegröße: 1 kg
Haga Kalkfarbe ist ein hochatmungsaktiver, dekorativer und schützender Anstrich für Fassaden und Innenwände in 180 Farbtönen.Welchen Farbton hat Haga Kalkfarbe?Haga Kalkfarbe gibt es in naturweiß, in naturweiß ohne Titandioxid, sowie in 180 fertig gemischten Farbtönen nach der HAGA-Farbkarte. Die Farb-Darstellung auf Bildschirmen kann je nach Einstellung abweichen und ist nicht farbverbindlich!Alternativ kann die Kalkfarbe kann vor der Anwendung mit HAGA Voll- und Abtönfarben eingefärbt werden.Download Farbkarte Hinweis:Dieses Produkt wird für jede Bestellung separat angemischt. Angemischte Farben sind von Widerruf und Rückgabe ausgeschlossen. Wie hoch ist der Verbrauch von Haga Kalkfarbe?Der Verbrauch liegt bei: Pro Anstrich ca. 0,15 - 0,25 kg/m². Bei 2 Anstrichen ca. 0,3 - 0,4 kg/m².In welchen Lieferformen ist Haga Kalkfarbe erhältlich?Haga Kalkfarbe ist in Eimern à 20 kg, 10 kg, 5 kg und Dosen à 1 kg erhältlich.Welche Untergrunderfordernisse müssen erfüllt sein?Alle Untergründe müssen immer dauerhaft tragfähig, stabil, sauber, trocken, fettfrei, ausblühungsfrei und frei von Sinterschichten sein. Geeignet sind mineralische Untergründe wie Kalkputz, Zementputz, Kalksandstein, Zementstein, Porenbeton, Ziegelstein, Lehmstein, Lehmputz, usw. Nicht direkt auf Kunststoffe, Dispersionen usw. verwenden.Wie erfolgt die Vorbehandlung?Auf stabile, rein mineralische und normal saugende Untergründe braucht es keine Vorbehandlung. Im Innenbereich auf glatte, gut haftende alte Dispersionsanstriche sowie auf Fermacell, Gipskarton, reinen Gipsgrund vorstreichen mit Haga Mineralputzgrund FEIN. Leicht sandende aber noch stabile Untergründe zur Verfestigung einmal satt überrollen mit Haga Silikatvoranstrich. Alte glänzende Latex, Öl- und Lackfarbenanstriche restlos entfernen oder zumindest mit einem Laugenmitttel anlaugen und mit Haga Mineralputzgrund FEIN vorstreichen. An Fassaden auf alte Dispersionsanstriche vorstreichen mit der stark sandhaltigen Haga Mineralputzgrundierung.Wie wird Haga Kalkfarbe verarbeitet?Vor Gebrauch sehr gut aufrühren, mit Bürste oder Roller gleichmäßig satt, nass in nass, kreuzweise auftragen oder spritzen. Eingefärbte Haga Kalkfarbe darf nicht mit Roller, sondern immer nur mit Quast oder Bürste verarbeitet werden. Nicht unter +8°C bis maximal +25°C Luft- und Mauertemperatur ausführen. Direkte Sonneneinstrahlung sowie Zugluft bei der Ausführung ist absolut zu vermeiden. Im Schatten liegende Fassade streichen. Die frisch gestrichene Fassade darf nicht der Witterung wie Schlagregen, Zugluft und Sonneneinstrahlung etc. ausgesetzt sein. Eine Luftfeuchtigkeit von max. 65% darf während der Verarbeitungs- sowie der gesamten Trocknungszeit von 2 bis 3 Tagen nicht überschritten werden. Haga Kalkfarbe erreicht die endgültige Deckkraft erst nach vollständiger Austrocknung nach ca. 2 bis 3 Tagen. Haga Kalkfarbe im Außenbereich nur mit Haga Kalksinterwasser verdünnen.1. Anstrich: Fassade: Bis max. 20% mit Kalksinterwasser verdünnen. Innenwände: Bis max. 20% Wasser verdünnen, je nach Saugfähigkeit des Untergrundes. Stark saugende Untergründe mager streichen.2. Anstrich, evtl. 3. Anstrich: Haga Kalkfarbe schwach verdünnt (bis max. 10%) streichen je nach Struktur des Untergrundes. Evtl. 3. Anstrich bei sehr stark bewitterten Fassaden oder ungenügender Abdeckung des Untergrundes, usw. Zwischen den einzelnen Anstrichen mindestens 24 Stunden Trocknungszeit. Auftrag mit leistungsstarkem Airless Spritzgerät: Die Haga Kalkfarbe vor dem Airlessauftrag verdünnen und durchsieben. Düse: 0,025“ – 0,031“ Spritzdruck: 150 – 180 bar Spritzwinkel: 50° Bei Verarbeitung mit Airlessgerät bitte Hinweise und Sicherheitsratschläge beachten.Anwendungsvideo Wie können die Werkzeuge gereinigt werden?Die Werkzeuge sofort nach Gebrauch sauber mit Wasser waschen.Gibt es besondere Hinweise?Der dauernde Feuchthaushalt und Luftaustausch bewirkt in der Haga Kalkfarbe eine positive Alterung sowie natürliche Patina. Durch diese hydroaktive Eigenschaft wird die Qualität der Kalkfarbe wetterbeständiger, härter und schlagfester. Haga Kalkfarbe ist hochkapillar, seine Eigenheiten entsprechend kann sie je nach ungleich saugenden Untergründen, Luftfeuchtigkeit, Temperatur, Verarbeitung stark unterschiedlich austrocknen. Vor allem die mit Pigmenten eingefärbte Haga Kalkfarbe hat den raffinierten Effekt zu changierenden Farben. Diese Lebendigkeit, Unregelmäßigkeit und Wolkenbildung, auch zum Teil fleckige, matte sowie glänzenden Stellen an den Wandoberflächen ist arttypisch und keine Qualitätseinbuße. Falls ein homogenes, gleichmäßiges Erscheinungsbild erwünscht ist kann die Kalkfarbe nach ca. 6 Tagen Trocknungszeit mit Haga Egalisationsfarbe überstrichen werden.Gibt es Sicherheitshinweise?Die Warnung auf den Gebinde-Etiketten und Sicherheitsdatenblatt beachten.Gibt es Gefahrenhinweise?Gefahr.H315 Verursacht Hautreizungen.H318 Verursacht schwere Augenschäden.H335 Kann die Atemwege reizen. P102 Darf nicht in die Hände von Kindern gelangen.P103 Vor Gebrauch Kennzeichnungsetikett lesen.P260 Staub/Rauch/Gas/Nebel/Aerosol nicht einatmen.P280 Schutzhandschuhe/Schutzkleidung/Augenschutz tragenP302 + P352 Bei Berührung mit der Haut: Mit viel Wasser abwaschen.P305 + P351 + P338 Bei Kontakt mit den Augen: Einige Minuten lang behutsam mit Wasser spülen,  eventuell vorhandene Kontakt- linsen nach Möglichkeit entfernen. Weiter spülen.P362 + P364 Kontaminierte Kleidung ausziehen und vor erneutem Tragen waschen.EUH211 Achtung! Beim Sprühen können gefährliche lungengängige Tröpfchen entstehen. Aerosol oder Nebel nicht einatmen.Was gibt es bei der Lagerung zu beachten?Haga Kalkfarbe ist im Originalgebinde kühl und vor Frost geschützt, dicht verschlossen ca. 1 Jahr haltbar.

Varianten ab 13,90 €*
19,90 €*
HAGA Kalkfarbe
Farbton HAGA Kalkfarbe: 15-52-03 | Gebindegröße: 20 kg
Haga Kalkfarbe ist ein hochatmungsaktiver, dekorativer und schützender Anstrich für Fassaden und Innenwände in 180 Farbtönen.Welchen Farbton hat Haga Kalkfarbe?Haga Kalkfarbe gibt es in naturweiß, in naturweiß ohne Titandioxid, sowie in 180 fertig gemischten Farbtönen nach der HAGA-Farbkarte. Die Farb-Darstellung auf Bildschirmen kann je nach Einstellung abweichen und ist nicht farbverbindlich!Alternativ kann die Kalkfarbe kann vor der Anwendung mit HAGA Voll- und Abtönfarben eingefärbt werden.Download Farbkarte Hinweis:Dieses Produkt wird für jede Bestellung separat angemischt. Angemischte Farben sind von Widerruf und Rückgabe ausgeschlossen. Wie hoch ist der Verbrauch von Haga Kalkfarbe?Der Verbrauch liegt bei: Pro Anstrich ca. 0,15 - 0,25 kg/m². Bei 2 Anstrichen ca. 0,3 - 0,4 kg/m².In welchen Lieferformen ist Haga Kalkfarbe erhältlich?Haga Kalkfarbe ist in Eimern à 20 kg, 10 kg, 5 kg und Dosen à 1 kg erhältlich.Welche Untergrunderfordernisse müssen erfüllt sein?Alle Untergründe müssen immer dauerhaft tragfähig, stabil, sauber, trocken, fettfrei, ausblühungsfrei und frei von Sinterschichten sein. Geeignet sind mineralische Untergründe wie Kalkputz, Zementputz, Kalksandstein, Zementstein, Porenbeton, Ziegelstein, Lehmstein, Lehmputz, usw. Nicht direkt auf Kunststoffe, Dispersionen usw. verwenden.Wie erfolgt die Vorbehandlung?Auf stabile, rein mineralische und normal saugende Untergründe braucht es keine Vorbehandlung. Im Innenbereich auf glatte, gut haftende alte Dispersionsanstriche sowie auf Fermacell, Gipskarton, reinen Gipsgrund vorstreichen mit Haga Mineralputzgrund FEIN. Leicht sandende aber noch stabile Untergründe zur Verfestigung einmal satt überrollen mit Haga Silikatvoranstrich. Alte glänzende Latex, Öl- und Lackfarbenanstriche restlos entfernen oder zumindest mit einem Laugenmitttel anlaugen und mit Haga Mineralputzgrund FEIN vorstreichen. An Fassaden auf alte Dispersionsanstriche vorstreichen mit der stark sandhaltigen Haga Mineralputzgrundierung.Wie wird Haga Kalkfarbe verarbeitet?Vor Gebrauch sehr gut aufrühren, mit Bürste oder Roller gleichmäßig satt, nass in nass, kreuzweise auftragen oder spritzen. Eingefärbte Haga Kalkfarbe darf nicht mit Roller, sondern immer nur mit Quast oder Bürste verarbeitet werden. Nicht unter +8°C bis maximal +25°C Luft- und Mauertemperatur ausführen. Direkte Sonneneinstrahlung sowie Zugluft bei der Ausführung ist absolut zu vermeiden. Im Schatten liegende Fassade streichen. Die frisch gestrichene Fassade darf nicht der Witterung wie Schlagregen, Zugluft und Sonneneinstrahlung etc. ausgesetzt sein. Eine Luftfeuchtigkeit von max. 65% darf während der Verarbeitungs- sowie der gesamten Trocknungszeit von 2 bis 3 Tagen nicht überschritten werden. Haga Kalkfarbe erreicht die endgültige Deckkraft erst nach vollständiger Austrocknung nach ca. 2 bis 3 Tagen. Haga Kalkfarbe im Außenbereich nur mit Haga Kalksinterwasser verdünnen.1. Anstrich: Fassade: Bis max. 20% mit Kalksinterwasser verdünnen. Innenwände: Bis max. 20% Wasser verdünnen, je nach Saugfähigkeit des Untergrundes. Stark saugende Untergründe mager streichen.2. Anstrich, evtl. 3. Anstrich: Haga Kalkfarbe schwach verdünnt (bis max. 10%) streichen je nach Struktur des Untergrundes. Evtl. 3. Anstrich bei sehr stark bewitterten Fassaden oder ungenügender Abdeckung des Untergrundes, usw. Zwischen den einzelnen Anstrichen mindestens 24 Stunden Trocknungszeit. Auftrag mit leistungsstarkem Airless Spritzgerät: Die Haga Kalkfarbe vor dem Airlessauftrag verdünnen und durchsieben. Düse: 0,025“ – 0,031“ Spritzdruck: 150 – 180 bar Spritzwinkel: 50° Bei Verarbeitung mit Airlessgerät bitte Hinweise und Sicherheitsratschläge beachten.Anwendungsvideo Wie können die Werkzeuge gereinigt werden?Die Werkzeuge sofort nach Gebrauch sauber mit Wasser waschen.Gibt es besondere Hinweise?Der dauernde Feuchthaushalt und Luftaustausch bewirkt in der Haga Kalkfarbe eine positive Alterung sowie natürliche Patina. Durch diese hydroaktive Eigenschaft wird die Qualität der Kalkfarbe wetterbeständiger, härter und schlagfester. Haga Kalkfarbe ist hochkapillar, seine Eigenheiten entsprechend kann sie je nach ungleich saugenden Untergründen, Luftfeuchtigkeit, Temperatur, Verarbeitung stark unterschiedlich austrocknen. Vor allem die mit Pigmenten eingefärbte Haga Kalkfarbe hat den raffinierten Effekt zu changierenden Farben. Diese Lebendigkeit, Unregelmäßigkeit und Wolkenbildung, auch zum Teil fleckige, matte sowie glänzenden Stellen an den Wandoberflächen ist arttypisch und keine Qualitätseinbuße. Falls ein homogenes, gleichmäßiges Erscheinungsbild erwünscht ist kann die Kalkfarbe nach ca. 6 Tagen Trocknungszeit mit Haga Egalisationsfarbe überstrichen werden.Gibt es Sicherheitshinweise?Die Warnung auf den Gebinde-Etiketten und Sicherheitsdatenblatt beachten.Gibt es Gefahrenhinweise?Gefahr.H315 Verursacht Hautreizungen.H318 Verursacht schwere Augenschäden.H335 Kann die Atemwege reizen. P102 Darf nicht in die Hände von Kindern gelangen.P103 Vor Gebrauch Kennzeichnungsetikett lesen.P260 Staub/Rauch/Gas/Nebel/Aerosol nicht einatmen.P280 Schutzhandschuhe/Schutzkleidung/Augenschutz tragenP302 + P352 Bei Berührung mit der Haut: Mit viel Wasser abwaschen.P305 + P351 + P338 Bei Kontakt mit den Augen: Einige Minuten lang behutsam mit Wasser spülen,  eventuell vorhandene Kontakt- linsen nach Möglichkeit entfernen. Weiter spülen.P362 + P364 Kontaminierte Kleidung ausziehen und vor erneutem Tragen waschen.EUH211 Achtung! Beim Sprühen können gefährliche lungengängige Tröpfchen entstehen. Aerosol oder Nebel nicht einatmen.Was gibt es bei der Lagerung zu beachten?Haga Kalkfarbe ist im Originalgebinde kühl und vor Frost geschützt, dicht verschlossen ca. 1 Jahr haltbar.

Inhalt: 20 Kilogramm (10,12 €* / 1 Kilogramm)

Varianten ab 13,90 €*
202,30 €*
HAGA Kalkfarbe
Farbton HAGA Kalkfarbe: 15-23-01 | Gebindegröße: 20 kg
Haga Kalkfarbe ist ein hochatmungsaktiver, dekorativer und schützender Anstrich für Fassaden und Innenwände in 180 Farbtönen.Welchen Farbton hat Haga Kalkfarbe?Haga Kalkfarbe gibt es in naturweiß, in naturweiß ohne Titandioxid, sowie in 180 fertig gemischten Farbtönen nach der HAGA-Farbkarte. Die Farb-Darstellung auf Bildschirmen kann je nach Einstellung abweichen und ist nicht farbverbindlich!Alternativ kann die Kalkfarbe kann vor der Anwendung mit HAGA Voll- und Abtönfarben eingefärbt werden.Download Farbkarte Hinweis:Dieses Produkt wird für jede Bestellung separat angemischt. Angemischte Farben sind von Widerruf und Rückgabe ausgeschlossen. Wie hoch ist der Verbrauch von Haga Kalkfarbe?Der Verbrauch liegt bei: Pro Anstrich ca. 0,15 - 0,25 kg/m². Bei 2 Anstrichen ca. 0,3 - 0,4 kg/m².In welchen Lieferformen ist Haga Kalkfarbe erhältlich?Haga Kalkfarbe ist in Eimern à 20 kg, 10 kg, 5 kg und Dosen à 1 kg erhältlich.Welche Untergrunderfordernisse müssen erfüllt sein?Alle Untergründe müssen immer dauerhaft tragfähig, stabil, sauber, trocken, fettfrei, ausblühungsfrei und frei von Sinterschichten sein. Geeignet sind mineralische Untergründe wie Kalkputz, Zementputz, Kalksandstein, Zementstein, Porenbeton, Ziegelstein, Lehmstein, Lehmputz, usw. Nicht direkt auf Kunststoffe, Dispersionen usw. verwenden.Wie erfolgt die Vorbehandlung?Auf stabile, rein mineralische und normal saugende Untergründe braucht es keine Vorbehandlung. Im Innenbereich auf glatte, gut haftende alte Dispersionsanstriche sowie auf Fermacell, Gipskarton, reinen Gipsgrund vorstreichen mit Haga Mineralputzgrund FEIN. Leicht sandende aber noch stabile Untergründe zur Verfestigung einmal satt überrollen mit Haga Silikatvoranstrich. Alte glänzende Latex, Öl- und Lackfarbenanstriche restlos entfernen oder zumindest mit einem Laugenmitttel anlaugen und mit Haga Mineralputzgrund FEIN vorstreichen. An Fassaden auf alte Dispersionsanstriche vorstreichen mit der stark sandhaltigen Haga Mineralputzgrundierung.Wie wird Haga Kalkfarbe verarbeitet?Vor Gebrauch sehr gut aufrühren, mit Bürste oder Roller gleichmäßig satt, nass in nass, kreuzweise auftragen oder spritzen. Eingefärbte Haga Kalkfarbe darf nicht mit Roller, sondern immer nur mit Quast oder Bürste verarbeitet werden. Nicht unter +8°C bis maximal +25°C Luft- und Mauertemperatur ausführen. Direkte Sonneneinstrahlung sowie Zugluft bei der Ausführung ist absolut zu vermeiden. Im Schatten liegende Fassade streichen. Die frisch gestrichene Fassade darf nicht der Witterung wie Schlagregen, Zugluft und Sonneneinstrahlung etc. ausgesetzt sein. Eine Luftfeuchtigkeit von max. 65% darf während der Verarbeitungs- sowie der gesamten Trocknungszeit von 2 bis 3 Tagen nicht überschritten werden. Haga Kalkfarbe erreicht die endgültige Deckkraft erst nach vollständiger Austrocknung nach ca. 2 bis 3 Tagen. Haga Kalkfarbe im Außenbereich nur mit Haga Kalksinterwasser verdünnen.1. Anstrich: Fassade: Bis max. 20% mit Kalksinterwasser verdünnen. Innenwände: Bis max. 20% Wasser verdünnen, je nach Saugfähigkeit des Untergrundes. Stark saugende Untergründe mager streichen.2. Anstrich, evtl. 3. Anstrich: Haga Kalkfarbe schwach verdünnt (bis max. 10%) streichen je nach Struktur des Untergrundes. Evtl. 3. Anstrich bei sehr stark bewitterten Fassaden oder ungenügender Abdeckung des Untergrundes, usw. Zwischen den einzelnen Anstrichen mindestens 24 Stunden Trocknungszeit. Auftrag mit leistungsstarkem Airless Spritzgerät: Die Haga Kalkfarbe vor dem Airlessauftrag verdünnen und durchsieben. Düse: 0,025“ – 0,031“ Spritzdruck: 150 – 180 bar Spritzwinkel: 50° Bei Verarbeitung mit Airlessgerät bitte Hinweise und Sicherheitsratschläge beachten.Anwendungsvideo Wie können die Werkzeuge gereinigt werden?Die Werkzeuge sofort nach Gebrauch sauber mit Wasser waschen.Gibt es besondere Hinweise?Der dauernde Feuchthaushalt und Luftaustausch bewirkt in der Haga Kalkfarbe eine positive Alterung sowie natürliche Patina. Durch diese hydroaktive Eigenschaft wird die Qualität der Kalkfarbe wetterbeständiger, härter und schlagfester. Haga Kalkfarbe ist hochkapillar, seine Eigenheiten entsprechend kann sie je nach ungleich saugenden Untergründen, Luftfeuchtigkeit, Temperatur, Verarbeitung stark unterschiedlich austrocknen. Vor allem die mit Pigmenten eingefärbte Haga Kalkfarbe hat den raffinierten Effekt zu changierenden Farben. Diese Lebendigkeit, Unregelmäßigkeit und Wolkenbildung, auch zum Teil fleckige, matte sowie glänzenden Stellen an den Wandoberflächen ist arttypisch und keine Qualitätseinbuße. Falls ein homogenes, gleichmäßiges Erscheinungsbild erwünscht ist kann die Kalkfarbe nach ca. 6 Tagen Trocknungszeit mit Haga Egalisationsfarbe überstrichen werden.Gibt es Sicherheitshinweise?Die Warnung auf den Gebinde-Etiketten und Sicherheitsdatenblatt beachten.Gibt es Gefahrenhinweise?Gefahr.H315 Verursacht Hautreizungen.H318 Verursacht schwere Augenschäden.H335 Kann die Atemwege reizen. P102 Darf nicht in die Hände von Kindern gelangen.P103 Vor Gebrauch Kennzeichnungsetikett lesen.P260 Staub/Rauch/Gas/Nebel/Aerosol nicht einatmen.P280 Schutzhandschuhe/Schutzkleidung/Augenschutz tragenP302 + P352 Bei Berührung mit der Haut: Mit viel Wasser abwaschen.P305 + P351 + P338 Bei Kontakt mit den Augen: Einige Minuten lang behutsam mit Wasser spülen,  eventuell vorhandene Kontakt- linsen nach Möglichkeit entfernen. Weiter spülen.P362 + P364 Kontaminierte Kleidung ausziehen und vor erneutem Tragen waschen.EUH211 Achtung! Beim Sprühen können gefährliche lungengängige Tröpfchen entstehen. Aerosol oder Nebel nicht einatmen.Was gibt es bei der Lagerung zu beachten?Haga Kalkfarbe ist im Originalgebinde kühl und vor Frost geschützt, dicht verschlossen ca. 1 Jahr haltbar.

Inhalt: 20 Kilogramm (13,21 €* / 1 Kilogramm)

Varianten ab 13,90 €*
264,18 €*
HAGA Kalkfarbe
Farbton HAGA Kalkfarbe: 15-63-09 | Gebindegröße: 10 kg
Haga Kalkfarbe ist ein hochatmungsaktiver, dekorativer und schützender Anstrich für Fassaden und Innenwände in 180 Farbtönen.Welchen Farbton hat Haga Kalkfarbe?Haga Kalkfarbe gibt es in naturweiß, in naturweiß ohne Titandioxid, sowie in 180 fertig gemischten Farbtönen nach der HAGA-Farbkarte. Die Farb-Darstellung auf Bildschirmen kann je nach Einstellung abweichen und ist nicht farbverbindlich!Alternativ kann die Kalkfarbe kann vor der Anwendung mit HAGA Voll- und Abtönfarben eingefärbt werden.Download Farbkarte Hinweis:Dieses Produkt wird für jede Bestellung separat angemischt. Angemischte Farben sind von Widerruf und Rückgabe ausgeschlossen. Wie hoch ist der Verbrauch von Haga Kalkfarbe?Der Verbrauch liegt bei: Pro Anstrich ca. 0,15 - 0,25 kg/m². Bei 2 Anstrichen ca. 0,3 - 0,4 kg/m².In welchen Lieferformen ist Haga Kalkfarbe erhältlich?Haga Kalkfarbe ist in Eimern à 20 kg, 10 kg, 5 kg und Dosen à 1 kg erhältlich.Welche Untergrunderfordernisse müssen erfüllt sein?Alle Untergründe müssen immer dauerhaft tragfähig, stabil, sauber, trocken, fettfrei, ausblühungsfrei und frei von Sinterschichten sein. Geeignet sind mineralische Untergründe wie Kalkputz, Zementputz, Kalksandstein, Zementstein, Porenbeton, Ziegelstein, Lehmstein, Lehmputz, usw. Nicht direkt auf Kunststoffe, Dispersionen usw. verwenden.Wie erfolgt die Vorbehandlung?Auf stabile, rein mineralische und normal saugende Untergründe braucht es keine Vorbehandlung. Im Innenbereich auf glatte, gut haftende alte Dispersionsanstriche sowie auf Fermacell, Gipskarton, reinen Gipsgrund vorstreichen mit Haga Mineralputzgrund FEIN. Leicht sandende aber noch stabile Untergründe zur Verfestigung einmal satt überrollen mit Haga Silikatvoranstrich. Alte glänzende Latex, Öl- und Lackfarbenanstriche restlos entfernen oder zumindest mit einem Laugenmitttel anlaugen und mit Haga Mineralputzgrund FEIN vorstreichen. An Fassaden auf alte Dispersionsanstriche vorstreichen mit der stark sandhaltigen Haga Mineralputzgrundierung.Wie wird Haga Kalkfarbe verarbeitet?Vor Gebrauch sehr gut aufrühren, mit Bürste oder Roller gleichmäßig satt, nass in nass, kreuzweise auftragen oder spritzen. Eingefärbte Haga Kalkfarbe darf nicht mit Roller, sondern immer nur mit Quast oder Bürste verarbeitet werden. Nicht unter +8°C bis maximal +25°C Luft- und Mauertemperatur ausführen. Direkte Sonneneinstrahlung sowie Zugluft bei der Ausführung ist absolut zu vermeiden. Im Schatten liegende Fassade streichen. Die frisch gestrichene Fassade darf nicht der Witterung wie Schlagregen, Zugluft und Sonneneinstrahlung etc. ausgesetzt sein. Eine Luftfeuchtigkeit von max. 65% darf während der Verarbeitungs- sowie der gesamten Trocknungszeit von 2 bis 3 Tagen nicht überschritten werden. Haga Kalkfarbe erreicht die endgültige Deckkraft erst nach vollständiger Austrocknung nach ca. 2 bis 3 Tagen. Haga Kalkfarbe im Außenbereich nur mit Haga Kalksinterwasser verdünnen.1. Anstrich: Fassade: Bis max. 20% mit Kalksinterwasser verdünnen. Innenwände: Bis max. 20% Wasser verdünnen, je nach Saugfähigkeit des Untergrundes. Stark saugende Untergründe mager streichen.2. Anstrich, evtl. 3. Anstrich: Haga Kalkfarbe schwach verdünnt (bis max. 10%) streichen je nach Struktur des Untergrundes. Evtl. 3. Anstrich bei sehr stark bewitterten Fassaden oder ungenügender Abdeckung des Untergrundes, usw. Zwischen den einzelnen Anstrichen mindestens 24 Stunden Trocknungszeit. Auftrag mit leistungsstarkem Airless Spritzgerät: Die Haga Kalkfarbe vor dem Airlessauftrag verdünnen und durchsieben. Düse: 0,025“ – 0,031“ Spritzdruck: 150 – 180 bar Spritzwinkel: 50° Bei Verarbeitung mit Airlessgerät bitte Hinweise und Sicherheitsratschläge beachten.Anwendungsvideo Wie können die Werkzeuge gereinigt werden?Die Werkzeuge sofort nach Gebrauch sauber mit Wasser waschen.Gibt es besondere Hinweise?Der dauernde Feuchthaushalt und Luftaustausch bewirkt in der Haga Kalkfarbe eine positive Alterung sowie natürliche Patina. Durch diese hydroaktive Eigenschaft wird die Qualität der Kalkfarbe wetterbeständiger, härter und schlagfester. Haga Kalkfarbe ist hochkapillar, seine Eigenheiten entsprechend kann sie je nach ungleich saugenden Untergründen, Luftfeuchtigkeit, Temperatur, Verarbeitung stark unterschiedlich austrocknen. Vor allem die mit Pigmenten eingefärbte Haga Kalkfarbe hat den raffinierten Effekt zu changierenden Farben. Diese Lebendigkeit, Unregelmäßigkeit und Wolkenbildung, auch zum Teil fleckige, matte sowie glänzenden Stellen an den Wandoberflächen ist arttypisch und keine Qualitätseinbuße. Falls ein homogenes, gleichmäßiges Erscheinungsbild erwünscht ist kann die Kalkfarbe nach ca. 6 Tagen Trocknungszeit mit Haga Egalisationsfarbe überstrichen werden.Gibt es Sicherheitshinweise?Die Warnung auf den Gebinde-Etiketten und Sicherheitsdatenblatt beachten.Gibt es Gefahrenhinweise?Gefahr.H315 Verursacht Hautreizungen.H318 Verursacht schwere Augenschäden.H335 Kann die Atemwege reizen. P102 Darf nicht in die Hände von Kindern gelangen.P103 Vor Gebrauch Kennzeichnungsetikett lesen.P260 Staub/Rauch/Gas/Nebel/Aerosol nicht einatmen.P280 Schutzhandschuhe/Schutzkleidung/Augenschutz tragenP302 + P352 Bei Berührung mit der Haut: Mit viel Wasser abwaschen.P305 + P351 + P338 Bei Kontakt mit den Augen: Einige Minuten lang behutsam mit Wasser spülen,  eventuell vorhandene Kontakt- linsen nach Möglichkeit entfernen. Weiter spülen.P362 + P364 Kontaminierte Kleidung ausziehen und vor erneutem Tragen waschen.EUH211 Achtung! Beim Sprühen können gefährliche lungengängige Tröpfchen entstehen. Aerosol oder Nebel nicht einatmen.Was gibt es bei der Lagerung zu beachten?Haga Kalkfarbe ist im Originalgebinde kühl und vor Frost geschützt, dicht verschlossen ca. 1 Jahr haltbar.

Inhalt: 10 Kilogramm (8,81 €* / 1 Kilogramm)

Varianten ab 13,90 €*
88,06 €*
HAGA Kalkfarbe
Farbton HAGA Kalkfarbe: 15-00-06 | Gebindegröße: 20 kg
Haga Kalkfarbe ist ein hochatmungsaktiver, dekorativer und schützender Anstrich für Fassaden und Innenwände in 180 Farbtönen.Welchen Farbton hat Haga Kalkfarbe?Haga Kalkfarbe gibt es in naturweiß, in naturweiß ohne Titandioxid, sowie in 180 fertig gemischten Farbtönen nach der HAGA-Farbkarte. Die Farb-Darstellung auf Bildschirmen kann je nach Einstellung abweichen und ist nicht farbverbindlich!Alternativ kann die Kalkfarbe kann vor der Anwendung mit HAGA Voll- und Abtönfarben eingefärbt werden.Download Farbkarte Hinweis:Dieses Produkt wird für jede Bestellung separat angemischt. Angemischte Farben sind von Widerruf und Rückgabe ausgeschlossen. Wie hoch ist der Verbrauch von Haga Kalkfarbe?Der Verbrauch liegt bei: Pro Anstrich ca. 0,15 - 0,25 kg/m². Bei 2 Anstrichen ca. 0,3 - 0,4 kg/m².In welchen Lieferformen ist Haga Kalkfarbe erhältlich?Haga Kalkfarbe ist in Eimern à 20 kg, 10 kg, 5 kg und Dosen à 1 kg erhältlich.Welche Untergrunderfordernisse müssen erfüllt sein?Alle Untergründe müssen immer dauerhaft tragfähig, stabil, sauber, trocken, fettfrei, ausblühungsfrei und frei von Sinterschichten sein. Geeignet sind mineralische Untergründe wie Kalkputz, Zementputz, Kalksandstein, Zementstein, Porenbeton, Ziegelstein, Lehmstein, Lehmputz, usw. Nicht direkt auf Kunststoffe, Dispersionen usw. verwenden.Wie erfolgt die Vorbehandlung?Auf stabile, rein mineralische und normal saugende Untergründe braucht es keine Vorbehandlung. Im Innenbereich auf glatte, gut haftende alte Dispersionsanstriche sowie auf Fermacell, Gipskarton, reinen Gipsgrund vorstreichen mit Haga Mineralputzgrund FEIN. Leicht sandende aber noch stabile Untergründe zur Verfestigung einmal satt überrollen mit Haga Silikatvoranstrich. Alte glänzende Latex, Öl- und Lackfarbenanstriche restlos entfernen oder zumindest mit einem Laugenmitttel anlaugen und mit Haga Mineralputzgrund FEIN vorstreichen. An Fassaden auf alte Dispersionsanstriche vorstreichen mit der stark sandhaltigen Haga Mineralputzgrundierung.Wie wird Haga Kalkfarbe verarbeitet?Vor Gebrauch sehr gut aufrühren, mit Bürste oder Roller gleichmäßig satt, nass in nass, kreuzweise auftragen oder spritzen. Eingefärbte Haga Kalkfarbe darf nicht mit Roller, sondern immer nur mit Quast oder Bürste verarbeitet werden. Nicht unter +8°C bis maximal +25°C Luft- und Mauertemperatur ausführen. Direkte Sonneneinstrahlung sowie Zugluft bei der Ausführung ist absolut zu vermeiden. Im Schatten liegende Fassade streichen. Die frisch gestrichene Fassade darf nicht der Witterung wie Schlagregen, Zugluft und Sonneneinstrahlung etc. ausgesetzt sein. Eine Luftfeuchtigkeit von max. 65% darf während der Verarbeitungs- sowie der gesamten Trocknungszeit von 2 bis 3 Tagen nicht überschritten werden. Haga Kalkfarbe erreicht die endgültige Deckkraft erst nach vollständiger Austrocknung nach ca. 2 bis 3 Tagen. Haga Kalkfarbe im Außenbereich nur mit Haga Kalksinterwasser verdünnen.1. Anstrich: Fassade: Bis max. 20% mit Kalksinterwasser verdünnen. Innenwände: Bis max. 20% Wasser verdünnen, je nach Saugfähigkeit des Untergrundes. Stark saugende Untergründe mager streichen.2. Anstrich, evtl. 3. Anstrich: Haga Kalkfarbe schwach verdünnt (bis max. 10%) streichen je nach Struktur des Untergrundes. Evtl. 3. Anstrich bei sehr stark bewitterten Fassaden oder ungenügender Abdeckung des Untergrundes, usw. Zwischen den einzelnen Anstrichen mindestens 24 Stunden Trocknungszeit. Auftrag mit leistungsstarkem Airless Spritzgerät: Die Haga Kalkfarbe vor dem Airlessauftrag verdünnen und durchsieben. Düse: 0,025“ – 0,031“ Spritzdruck: 150 – 180 bar Spritzwinkel: 50° Bei Verarbeitung mit Airlessgerät bitte Hinweise und Sicherheitsratschläge beachten.Anwendungsvideo Wie können die Werkzeuge gereinigt werden?Die Werkzeuge sofort nach Gebrauch sauber mit Wasser waschen.Gibt es besondere Hinweise?Der dauernde Feuchthaushalt und Luftaustausch bewirkt in der Haga Kalkfarbe eine positive Alterung sowie natürliche Patina. Durch diese hydroaktive Eigenschaft wird die Qualität der Kalkfarbe wetterbeständiger, härter und schlagfester. Haga Kalkfarbe ist hochkapillar, seine Eigenheiten entsprechend kann sie je nach ungleich saugenden Untergründen, Luftfeuchtigkeit, Temperatur, Verarbeitung stark unterschiedlich austrocknen. Vor allem die mit Pigmenten eingefärbte Haga Kalkfarbe hat den raffinierten Effekt zu changierenden Farben. Diese Lebendigkeit, Unregelmäßigkeit und Wolkenbildung, auch zum Teil fleckige, matte sowie glänzenden Stellen an den Wandoberflächen ist arttypisch und keine Qualitätseinbuße. Falls ein homogenes, gleichmäßiges Erscheinungsbild erwünscht ist kann die Kalkfarbe nach ca. 6 Tagen Trocknungszeit mit Haga Egalisationsfarbe überstrichen werden.Gibt es Sicherheitshinweise?Die Warnung auf den Gebinde-Etiketten und Sicherheitsdatenblatt beachten.Gibt es Gefahrenhinweise?Gefahr.H315 Verursacht Hautreizungen.H318 Verursacht schwere Augenschäden.H335 Kann die Atemwege reizen. P102 Darf nicht in die Hände von Kindern gelangen.P103 Vor Gebrauch Kennzeichnungsetikett lesen.P260 Staub/Rauch/Gas/Nebel/Aerosol nicht einatmen.P280 Schutzhandschuhe/Schutzkleidung/Augenschutz tragenP302 + P352 Bei Berührung mit der Haut: Mit viel Wasser abwaschen.P305 + P351 + P338 Bei Kontakt mit den Augen: Einige Minuten lang behutsam mit Wasser spülen,  eventuell vorhandene Kontakt- linsen nach Möglichkeit entfernen. Weiter spülen.P362 + P364 Kontaminierte Kleidung ausziehen und vor erneutem Tragen waschen.EUH211 Achtung! Beim Sprühen können gefährliche lungengängige Tröpfchen entstehen. Aerosol oder Nebel nicht einatmen.Was gibt es bei der Lagerung zu beachten?Haga Kalkfarbe ist im Originalgebinde kühl und vor Frost geschützt, dicht verschlossen ca. 1 Jahr haltbar.

Inhalt: 20 Kilogramm (8,21 €* / 1 Kilogramm)

Varianten ab 13,90 €*
164,22 €*
HAGA Kalkfarbe
Farbton HAGA Kalkfarbe: 15-32-07 | Gebindegröße: 10 kg
Haga Kalkfarbe ist ein hochatmungsaktiver, dekorativer und schützender Anstrich für Fassaden und Innenwände in 180 Farbtönen.Welchen Farbton hat Haga Kalkfarbe?Haga Kalkfarbe gibt es in naturweiß, in naturweiß ohne Titandioxid, sowie in 180 fertig gemischten Farbtönen nach der HAGA-Farbkarte. Die Farb-Darstellung auf Bildschirmen kann je nach Einstellung abweichen und ist nicht farbverbindlich!Alternativ kann die Kalkfarbe kann vor der Anwendung mit HAGA Voll- und Abtönfarben eingefärbt werden.Download Farbkarte Hinweis:Dieses Produkt wird für jede Bestellung separat angemischt. Angemischte Farben sind von Widerruf und Rückgabe ausgeschlossen. Wie hoch ist der Verbrauch von Haga Kalkfarbe?Der Verbrauch liegt bei: Pro Anstrich ca. 0,15 - 0,25 kg/m². Bei 2 Anstrichen ca. 0,3 - 0,4 kg/m².In welchen Lieferformen ist Haga Kalkfarbe erhältlich?Haga Kalkfarbe ist in Eimern à 20 kg, 10 kg, 5 kg und Dosen à 1 kg erhältlich.Welche Untergrunderfordernisse müssen erfüllt sein?Alle Untergründe müssen immer dauerhaft tragfähig, stabil, sauber, trocken, fettfrei, ausblühungsfrei und frei von Sinterschichten sein. Geeignet sind mineralische Untergründe wie Kalkputz, Zementputz, Kalksandstein, Zementstein, Porenbeton, Ziegelstein, Lehmstein, Lehmputz, usw. Nicht direkt auf Kunststoffe, Dispersionen usw. verwenden.Wie erfolgt die Vorbehandlung?Auf stabile, rein mineralische und normal saugende Untergründe braucht es keine Vorbehandlung. Im Innenbereich auf glatte, gut haftende alte Dispersionsanstriche sowie auf Fermacell, Gipskarton, reinen Gipsgrund vorstreichen mit Haga Mineralputzgrund FEIN. Leicht sandende aber noch stabile Untergründe zur Verfestigung einmal satt überrollen mit Haga Silikatvoranstrich. Alte glänzende Latex, Öl- und Lackfarbenanstriche restlos entfernen oder zumindest mit einem Laugenmitttel anlaugen und mit Haga Mineralputzgrund FEIN vorstreichen. An Fassaden auf alte Dispersionsanstriche vorstreichen mit der stark sandhaltigen Haga Mineralputzgrundierung.Wie wird Haga Kalkfarbe verarbeitet?Vor Gebrauch sehr gut aufrühren, mit Bürste oder Roller gleichmäßig satt, nass in nass, kreuzweise auftragen oder spritzen. Eingefärbte Haga Kalkfarbe darf nicht mit Roller, sondern immer nur mit Quast oder Bürste verarbeitet werden. Nicht unter +8°C bis maximal +25°C Luft- und Mauertemperatur ausführen. Direkte Sonneneinstrahlung sowie Zugluft bei der Ausführung ist absolut zu vermeiden. Im Schatten liegende Fassade streichen. Die frisch gestrichene Fassade darf nicht der Witterung wie Schlagregen, Zugluft und Sonneneinstrahlung etc. ausgesetzt sein. Eine Luftfeuchtigkeit von max. 65% darf während der Verarbeitungs- sowie der gesamten Trocknungszeit von 2 bis 3 Tagen nicht überschritten werden. Haga Kalkfarbe erreicht die endgültige Deckkraft erst nach vollständiger Austrocknung nach ca. 2 bis 3 Tagen. Haga Kalkfarbe im Außenbereich nur mit Haga Kalksinterwasser verdünnen.1. Anstrich: Fassade: Bis max. 20% mit Kalksinterwasser verdünnen. Innenwände: Bis max. 20% Wasser verdünnen, je nach Saugfähigkeit des Untergrundes. Stark saugende Untergründe mager streichen.2. Anstrich, evtl. 3. Anstrich: Haga Kalkfarbe schwach verdünnt (bis max. 10%) streichen je nach Struktur des Untergrundes. Evtl. 3. Anstrich bei sehr stark bewitterten Fassaden oder ungenügender Abdeckung des Untergrundes, usw. Zwischen den einzelnen Anstrichen mindestens 24 Stunden Trocknungszeit. Auftrag mit leistungsstarkem Airless Spritzgerät: Die Haga Kalkfarbe vor dem Airlessauftrag verdünnen und durchsieben. Düse: 0,025“ – 0,031“ Spritzdruck: 150 – 180 bar Spritzwinkel: 50° Bei Verarbeitung mit Airlessgerät bitte Hinweise und Sicherheitsratschläge beachten.Anwendungsvideo Wie können die Werkzeuge gereinigt werden?Die Werkzeuge sofort nach Gebrauch sauber mit Wasser waschen.Gibt es besondere Hinweise?Der dauernde Feuchthaushalt und Luftaustausch bewirkt in der Haga Kalkfarbe eine positive Alterung sowie natürliche Patina. Durch diese hydroaktive Eigenschaft wird die Qualität der Kalkfarbe wetterbeständiger, härter und schlagfester. Haga Kalkfarbe ist hochkapillar, seine Eigenheiten entsprechend kann sie je nach ungleich saugenden Untergründen, Luftfeuchtigkeit, Temperatur, Verarbeitung stark unterschiedlich austrocknen. Vor allem die mit Pigmenten eingefärbte Haga Kalkfarbe hat den raffinierten Effekt zu changierenden Farben. Diese Lebendigkeit, Unregelmäßigkeit und Wolkenbildung, auch zum Teil fleckige, matte sowie glänzenden Stellen an den Wandoberflächen ist arttypisch und keine Qualitätseinbuße. Falls ein homogenes, gleichmäßiges Erscheinungsbild erwünscht ist kann die Kalkfarbe nach ca. 6 Tagen Trocknungszeit mit Haga Egalisationsfarbe überstrichen werden.Gibt es Sicherheitshinweise?Die Warnung auf den Gebinde-Etiketten und Sicherheitsdatenblatt beachten.Gibt es Gefahrenhinweise?Gefahr.H315 Verursacht Hautreizungen.H318 Verursacht schwere Augenschäden.H335 Kann die Atemwege reizen. P102 Darf nicht in die Hände von Kindern gelangen.P103 Vor Gebrauch Kennzeichnungsetikett lesen.P260 Staub/Rauch/Gas/Nebel/Aerosol nicht einatmen.P280 Schutzhandschuhe/Schutzkleidung/Augenschutz tragenP302 + P352 Bei Berührung mit der Haut: Mit viel Wasser abwaschen.P305 + P351 + P338 Bei Kontakt mit den Augen: Einige Minuten lang behutsam mit Wasser spülen,  eventuell vorhandene Kontakt- linsen nach Möglichkeit entfernen. Weiter spülen.P362 + P364 Kontaminierte Kleidung ausziehen und vor erneutem Tragen waschen.EUH211 Achtung! Beim Sprühen können gefährliche lungengängige Tröpfchen entstehen. Aerosol oder Nebel nicht einatmen.Was gibt es bei der Lagerung zu beachten?Haga Kalkfarbe ist im Originalgebinde kühl und vor Frost geschützt, dicht verschlossen ca. 1 Jahr haltbar.

Inhalt: 10 Kilogramm (8,81 €* / 1 Kilogramm)

Varianten ab 13,90 €*
88,06 €*
HAGA Kalkfarbe
Farbton HAGA Kalkfarbe: 15-00-08 | Gebindegröße: 10 kg
Haga Kalkfarbe ist ein hochatmungsaktiver, dekorativer und schützender Anstrich für Fassaden und Innenwände in 180 Farbtönen.Welchen Farbton hat Haga Kalkfarbe?Haga Kalkfarbe gibt es in naturweiß, in naturweiß ohne Titandioxid, sowie in 180 fertig gemischten Farbtönen nach der HAGA-Farbkarte. Die Farb-Darstellung auf Bildschirmen kann je nach Einstellung abweichen und ist nicht farbverbindlich!Alternativ kann die Kalkfarbe kann vor der Anwendung mit HAGA Voll- und Abtönfarben eingefärbt werden.Download Farbkarte Hinweis:Dieses Produkt wird für jede Bestellung separat angemischt. Angemischte Farben sind von Widerruf und Rückgabe ausgeschlossen. Wie hoch ist der Verbrauch von Haga Kalkfarbe?Der Verbrauch liegt bei: Pro Anstrich ca. 0,15 - 0,25 kg/m². Bei 2 Anstrichen ca. 0,3 - 0,4 kg/m².In welchen Lieferformen ist Haga Kalkfarbe erhältlich?Haga Kalkfarbe ist in Eimern à 20 kg, 10 kg, 5 kg und Dosen à 1 kg erhältlich.Welche Untergrunderfordernisse müssen erfüllt sein?Alle Untergründe müssen immer dauerhaft tragfähig, stabil, sauber, trocken, fettfrei, ausblühungsfrei und frei von Sinterschichten sein. Geeignet sind mineralische Untergründe wie Kalkputz, Zementputz, Kalksandstein, Zementstein, Porenbeton, Ziegelstein, Lehmstein, Lehmputz, usw. Nicht direkt auf Kunststoffe, Dispersionen usw. verwenden.Wie erfolgt die Vorbehandlung?Auf stabile, rein mineralische und normal saugende Untergründe braucht es keine Vorbehandlung. Im Innenbereich auf glatte, gut haftende alte Dispersionsanstriche sowie auf Fermacell, Gipskarton, reinen Gipsgrund vorstreichen mit Haga Mineralputzgrund FEIN. Leicht sandende aber noch stabile Untergründe zur Verfestigung einmal satt überrollen mit Haga Silikatvoranstrich. Alte glänzende Latex, Öl- und Lackfarbenanstriche restlos entfernen oder zumindest mit einem Laugenmitttel anlaugen und mit Haga Mineralputzgrund FEIN vorstreichen. An Fassaden auf alte Dispersionsanstriche vorstreichen mit der stark sandhaltigen Haga Mineralputzgrundierung.Wie wird Haga Kalkfarbe verarbeitet?Vor Gebrauch sehr gut aufrühren, mit Bürste oder Roller gleichmäßig satt, nass in nass, kreuzweise auftragen oder spritzen. Eingefärbte Haga Kalkfarbe darf nicht mit Roller, sondern immer nur mit Quast oder Bürste verarbeitet werden. Nicht unter +8°C bis maximal +25°C Luft- und Mauertemperatur ausführen. Direkte Sonneneinstrahlung sowie Zugluft bei der Ausführung ist absolut zu vermeiden. Im Schatten liegende Fassade streichen. Die frisch gestrichene Fassade darf nicht der Witterung wie Schlagregen, Zugluft und Sonneneinstrahlung etc. ausgesetzt sein. Eine Luftfeuchtigkeit von max. 65% darf während der Verarbeitungs- sowie der gesamten Trocknungszeit von 2 bis 3 Tagen nicht überschritten werden. Haga Kalkfarbe erreicht die endgültige Deckkraft erst nach vollständiger Austrocknung nach ca. 2 bis 3 Tagen. Haga Kalkfarbe im Außenbereich nur mit Haga Kalksinterwasser verdünnen.1. Anstrich: Fassade: Bis max. 20% mit Kalksinterwasser verdünnen. Innenwände: Bis max. 20% Wasser verdünnen, je nach Saugfähigkeit des Untergrundes. Stark saugende Untergründe mager streichen.2. Anstrich, evtl. 3. Anstrich: Haga Kalkfarbe schwach verdünnt (bis max. 10%) streichen je nach Struktur des Untergrundes. Evtl. 3. Anstrich bei sehr stark bewitterten Fassaden oder ungenügender Abdeckung des Untergrundes, usw. Zwischen den einzelnen Anstrichen mindestens 24 Stunden Trocknungszeit. Auftrag mit leistungsstarkem Airless Spritzgerät: Die Haga Kalkfarbe vor dem Airlessauftrag verdünnen und durchsieben. Düse: 0,025“ – 0,031“ Spritzdruck: 150 – 180 bar Spritzwinkel: 50° Bei Verarbeitung mit Airlessgerät bitte Hinweise und Sicherheitsratschläge beachten.Anwendungsvideo Wie können die Werkzeuge gereinigt werden?Die Werkzeuge sofort nach Gebrauch sauber mit Wasser waschen.Gibt es besondere Hinweise?Der dauernde Feuchthaushalt und Luftaustausch bewirkt in der Haga Kalkfarbe eine positive Alterung sowie natürliche Patina. Durch diese hydroaktive Eigenschaft wird die Qualität der Kalkfarbe wetterbeständiger, härter und schlagfester. Haga Kalkfarbe ist hochkapillar, seine Eigenheiten entsprechend kann sie je nach ungleich saugenden Untergründen, Luftfeuchtigkeit, Temperatur, Verarbeitung stark unterschiedlich austrocknen. Vor allem die mit Pigmenten eingefärbte Haga Kalkfarbe hat den raffinierten Effekt zu changierenden Farben. Diese Lebendigkeit, Unregelmäßigkeit und Wolkenbildung, auch zum Teil fleckige, matte sowie glänzenden Stellen an den Wandoberflächen ist arttypisch und keine Qualitätseinbuße. Falls ein homogenes, gleichmäßiges Erscheinungsbild erwünscht ist kann die Kalkfarbe nach ca. 6 Tagen Trocknungszeit mit Haga Egalisationsfarbe überstrichen werden.Gibt es Sicherheitshinweise?Die Warnung auf den Gebinde-Etiketten und Sicherheitsdatenblatt beachten.Gibt es Gefahrenhinweise?Gefahr.H315 Verursacht Hautreizungen.H318 Verursacht schwere Augenschäden.H335 Kann die Atemwege reizen. P102 Darf nicht in die Hände von Kindern gelangen.P103 Vor Gebrauch Kennzeichnungsetikett lesen.P260 Staub/Rauch/Gas/Nebel/Aerosol nicht einatmen.P280 Schutzhandschuhe/Schutzkleidung/Augenschutz tragenP302 + P352 Bei Berührung mit der Haut: Mit viel Wasser abwaschen.P305 + P351 + P338 Bei Kontakt mit den Augen: Einige Minuten lang behutsam mit Wasser spülen,  eventuell vorhandene Kontakt- linsen nach Möglichkeit entfernen. Weiter spülen.P362 + P364 Kontaminierte Kleidung ausziehen und vor erneutem Tragen waschen.EUH211 Achtung! Beim Sprühen können gefährliche lungengängige Tröpfchen entstehen. Aerosol oder Nebel nicht einatmen.Was gibt es bei der Lagerung zu beachten?Haga Kalkfarbe ist im Originalgebinde kühl und vor Frost geschützt, dicht verschlossen ca. 1 Jahr haltbar.

Inhalt: 10 Kilogramm (8,81 €* / 1 Kilogramm)

Varianten ab 13,90 €*
88,06 €*
HAGA Kalkfarbe
Farbton HAGA Kalkfarbe: 15-40-05 | Gebindegröße: 5 kg
Haga Kalkfarbe ist ein hochatmungsaktiver, dekorativer und schützender Anstrich für Fassaden und Innenwände in 180 Farbtönen.Welchen Farbton hat Haga Kalkfarbe?Haga Kalkfarbe gibt es in naturweiß, in naturweiß ohne Titandioxid, sowie in 180 fertig gemischten Farbtönen nach der HAGA-Farbkarte. Die Farb-Darstellung auf Bildschirmen kann je nach Einstellung abweichen und ist nicht farbverbindlich!Alternativ kann die Kalkfarbe kann vor der Anwendung mit HAGA Voll- und Abtönfarben eingefärbt werden.Download Farbkarte Hinweis:Dieses Produkt wird für jede Bestellung separat angemischt. Angemischte Farben sind von Widerruf und Rückgabe ausgeschlossen. Wie hoch ist der Verbrauch von Haga Kalkfarbe?Der Verbrauch liegt bei: Pro Anstrich ca. 0,15 - 0,25 kg/m². Bei 2 Anstrichen ca. 0,3 - 0,4 kg/m².In welchen Lieferformen ist Haga Kalkfarbe erhältlich?Haga Kalkfarbe ist in Eimern à 20 kg, 10 kg, 5 kg und Dosen à 1 kg erhältlich.Welche Untergrunderfordernisse müssen erfüllt sein?Alle Untergründe müssen immer dauerhaft tragfähig, stabil, sauber, trocken, fettfrei, ausblühungsfrei und frei von Sinterschichten sein. Geeignet sind mineralische Untergründe wie Kalkputz, Zementputz, Kalksandstein, Zementstein, Porenbeton, Ziegelstein, Lehmstein, Lehmputz, usw. Nicht direkt auf Kunststoffe, Dispersionen usw. verwenden.Wie erfolgt die Vorbehandlung?Auf stabile, rein mineralische und normal saugende Untergründe braucht es keine Vorbehandlung. Im Innenbereich auf glatte, gut haftende alte Dispersionsanstriche sowie auf Fermacell, Gipskarton, reinen Gipsgrund vorstreichen mit Haga Mineralputzgrund FEIN. Leicht sandende aber noch stabile Untergründe zur Verfestigung einmal satt überrollen mit Haga Silikatvoranstrich. Alte glänzende Latex, Öl- und Lackfarbenanstriche restlos entfernen oder zumindest mit einem Laugenmitttel anlaugen und mit Haga Mineralputzgrund FEIN vorstreichen. An Fassaden auf alte Dispersionsanstriche vorstreichen mit der stark sandhaltigen Haga Mineralputzgrundierung.Wie wird Haga Kalkfarbe verarbeitet?Vor Gebrauch sehr gut aufrühren, mit Bürste oder Roller gleichmäßig satt, nass in nass, kreuzweise auftragen oder spritzen. Eingefärbte Haga Kalkfarbe darf nicht mit Roller, sondern immer nur mit Quast oder Bürste verarbeitet werden. Nicht unter +8°C bis maximal +25°C Luft- und Mauertemperatur ausführen. Direkte Sonneneinstrahlung sowie Zugluft bei der Ausführung ist absolut zu vermeiden. Im Schatten liegende Fassade streichen. Die frisch gestrichene Fassade darf nicht der Witterung wie Schlagregen, Zugluft und Sonneneinstrahlung etc. ausgesetzt sein. Eine Luftfeuchtigkeit von max. 65% darf während der Verarbeitungs- sowie der gesamten Trocknungszeit von 2 bis 3 Tagen nicht überschritten werden. Haga Kalkfarbe erreicht die endgültige Deckkraft erst nach vollständiger Austrocknung nach ca. 2 bis 3 Tagen. Haga Kalkfarbe im Außenbereich nur mit Haga Kalksinterwasser verdünnen.1. Anstrich: Fassade: Bis max. 20% mit Kalksinterwasser verdünnen. Innenwände: Bis max. 20% Wasser verdünnen, je nach Saugfähigkeit des Untergrundes. Stark saugende Untergründe mager streichen.2. Anstrich, evtl. 3. Anstrich: Haga Kalkfarbe schwach verdünnt (bis max. 10%) streichen je nach Struktur des Untergrundes. Evtl. 3. Anstrich bei sehr stark bewitterten Fassaden oder ungenügender Abdeckung des Untergrundes, usw. Zwischen den einzelnen Anstrichen mindestens 24 Stunden Trocknungszeit. Auftrag mit leistungsstarkem Airless Spritzgerät: Die Haga Kalkfarbe vor dem Airlessauftrag verdünnen und durchsieben. Düse: 0,025“ – 0,031“ Spritzdruck: 150 – 180 bar Spritzwinkel: 50° Bei Verarbeitung mit Airlessgerät bitte Hinweise und Sicherheitsratschläge beachten.Anwendungsvideo Wie können die Werkzeuge gereinigt werden?Die Werkzeuge sofort nach Gebrauch sauber mit Wasser waschen.Gibt es besondere Hinweise?Der dauernde Feuchthaushalt und Luftaustausch bewirkt in der Haga Kalkfarbe eine positive Alterung sowie natürliche Patina. Durch diese hydroaktive Eigenschaft wird die Qualität der Kalkfarbe wetterbeständiger, härter und schlagfester. Haga Kalkfarbe ist hochkapillar, seine Eigenheiten entsprechend kann sie je nach ungleich saugenden Untergründen, Luftfeuchtigkeit, Temperatur, Verarbeitung stark unterschiedlich austrocknen. Vor allem die mit Pigmenten eingefärbte Haga Kalkfarbe hat den raffinierten Effekt zu changierenden Farben. Diese Lebendigkeit, Unregelmäßigkeit und Wolkenbildung, auch zum Teil fleckige, matte sowie glänzenden Stellen an den Wandoberflächen ist arttypisch und keine Qualitätseinbuße. Falls ein homogenes, gleichmäßiges Erscheinungsbild erwünscht ist kann die Kalkfarbe nach ca. 6 Tagen Trocknungszeit mit Haga Egalisationsfarbe überstrichen werden.Gibt es Sicherheitshinweise?Die Warnung auf den Gebinde-Etiketten und Sicherheitsdatenblatt beachten.Gibt es Gefahrenhinweise?Gefahr.H315 Verursacht Hautreizungen.H318 Verursacht schwere Augenschäden.H335 Kann die Atemwege reizen. P102 Darf nicht in die Hände von Kindern gelangen.P103 Vor Gebrauch Kennzeichnungsetikett lesen.P260 Staub/Rauch/Gas/Nebel/Aerosol nicht einatmen.P280 Schutzhandschuhe/Schutzkleidung/Augenschutz tragenP302 + P352 Bei Berührung mit der Haut: Mit viel Wasser abwaschen.P305 + P351 + P338 Bei Kontakt mit den Augen: Einige Minuten lang behutsam mit Wasser spülen,  eventuell vorhandene Kontakt- linsen nach Möglichkeit entfernen. Weiter spülen.P362 + P364 Kontaminierte Kleidung ausziehen und vor erneutem Tragen waschen.EUH211 Achtung! Beim Sprühen können gefährliche lungengängige Tröpfchen entstehen. Aerosol oder Nebel nicht einatmen.Was gibt es bei der Lagerung zu beachten?Haga Kalkfarbe ist im Originalgebinde kühl und vor Frost geschützt, dicht verschlossen ca. 1 Jahr haltbar.

Inhalt: 5 Kilogramm (11,90 €* / 1 Kilogramm)

Varianten ab 13,90 €*
59,50 €*
HAGA Kalkfarbe
Farbton HAGA Kalkfarbe: 15-50-05 | Gebindegröße: 20 kg
Haga Kalkfarbe ist ein hochatmungsaktiver, dekorativer und schützender Anstrich für Fassaden und Innenwände in 180 Farbtönen.Welchen Farbton hat Haga Kalkfarbe?Haga Kalkfarbe gibt es in naturweiß, in naturweiß ohne Titandioxid, sowie in 180 fertig gemischten Farbtönen nach der HAGA-Farbkarte. Die Farb-Darstellung auf Bildschirmen kann je nach Einstellung abweichen und ist nicht farbverbindlich!Alternativ kann die Kalkfarbe kann vor der Anwendung mit HAGA Voll- und Abtönfarben eingefärbt werden.Download Farbkarte Hinweis:Dieses Produkt wird für jede Bestellung separat angemischt. Angemischte Farben sind von Widerruf und Rückgabe ausgeschlossen. Wie hoch ist der Verbrauch von Haga Kalkfarbe?Der Verbrauch liegt bei: Pro Anstrich ca. 0,15 - 0,25 kg/m². Bei 2 Anstrichen ca. 0,3 - 0,4 kg/m².In welchen Lieferformen ist Haga Kalkfarbe erhältlich?Haga Kalkfarbe ist in Eimern à 20 kg, 10 kg, 5 kg und Dosen à 1 kg erhältlich.Welche Untergrunderfordernisse müssen erfüllt sein?Alle Untergründe müssen immer dauerhaft tragfähig, stabil, sauber, trocken, fettfrei, ausblühungsfrei und frei von Sinterschichten sein. Geeignet sind mineralische Untergründe wie Kalkputz, Zementputz, Kalksandstein, Zementstein, Porenbeton, Ziegelstein, Lehmstein, Lehmputz, usw. Nicht direkt auf Kunststoffe, Dispersionen usw. verwenden.Wie erfolgt die Vorbehandlung?Auf stabile, rein mineralische und normal saugende Untergründe braucht es keine Vorbehandlung. Im Innenbereich auf glatte, gut haftende alte Dispersionsanstriche sowie auf Fermacell, Gipskarton, reinen Gipsgrund vorstreichen mit Haga Mineralputzgrund FEIN. Leicht sandende aber noch stabile Untergründe zur Verfestigung einmal satt überrollen mit Haga Silikatvoranstrich. Alte glänzende Latex, Öl- und Lackfarbenanstriche restlos entfernen oder zumindest mit einem Laugenmitttel anlaugen und mit Haga Mineralputzgrund FEIN vorstreichen. An Fassaden auf alte Dispersionsanstriche vorstreichen mit der stark sandhaltigen Haga Mineralputzgrundierung.Wie wird Haga Kalkfarbe verarbeitet?Vor Gebrauch sehr gut aufrühren, mit Bürste oder Roller gleichmäßig satt, nass in nass, kreuzweise auftragen oder spritzen. Eingefärbte Haga Kalkfarbe darf nicht mit Roller, sondern immer nur mit Quast oder Bürste verarbeitet werden. Nicht unter +8°C bis maximal +25°C Luft- und Mauertemperatur ausführen. Direkte Sonneneinstrahlung sowie Zugluft bei der Ausführung ist absolut zu vermeiden. Im Schatten liegende Fassade streichen. Die frisch gestrichene Fassade darf nicht der Witterung wie Schlagregen, Zugluft und Sonneneinstrahlung etc. ausgesetzt sein. Eine Luftfeuchtigkeit von max. 65% darf während der Verarbeitungs- sowie der gesamten Trocknungszeit von 2 bis 3 Tagen nicht überschritten werden. Haga Kalkfarbe erreicht die endgültige Deckkraft erst nach vollständiger Austrocknung nach ca. 2 bis 3 Tagen. Haga Kalkfarbe im Außenbereich nur mit Haga Kalksinterwasser verdünnen.1. Anstrich: Fassade: Bis max. 20% mit Kalksinterwasser verdünnen. Innenwände: Bis max. 20% Wasser verdünnen, je nach Saugfähigkeit des Untergrundes. Stark saugende Untergründe mager streichen.2. Anstrich, evtl. 3. Anstrich: Haga Kalkfarbe schwach verdünnt (bis max. 10%) streichen je nach Struktur des Untergrundes. Evtl. 3. Anstrich bei sehr stark bewitterten Fassaden oder ungenügender Abdeckung des Untergrundes, usw. Zwischen den einzelnen Anstrichen mindestens 24 Stunden Trocknungszeit. Auftrag mit leistungsstarkem Airless Spritzgerät: Die Haga Kalkfarbe vor dem Airlessauftrag verdünnen und durchsieben. Düse: 0,025“ – 0,031“ Spritzdruck: 150 – 180 bar Spritzwinkel: 50° Bei Verarbeitung mit Airlessgerät bitte Hinweise und Sicherheitsratschläge beachten.Anwendungsvideo Wie können die Werkzeuge gereinigt werden?Die Werkzeuge sofort nach Gebrauch sauber mit Wasser waschen.Gibt es besondere Hinweise?Der dauernde Feuchthaushalt und Luftaustausch bewirkt in der Haga Kalkfarbe eine positive Alterung sowie natürliche Patina. Durch diese hydroaktive Eigenschaft wird die Qualität der Kalkfarbe wetterbeständiger, härter und schlagfester. Haga Kalkfarbe ist hochkapillar, seine Eigenheiten entsprechend kann sie je nach ungleich saugenden Untergründen, Luftfeuchtigkeit, Temperatur, Verarbeitung stark unterschiedlich austrocknen. Vor allem die mit Pigmenten eingefärbte Haga Kalkfarbe hat den raffinierten Effekt zu changierenden Farben. Diese Lebendigkeit, Unregelmäßigkeit und Wolkenbildung, auch zum Teil fleckige, matte sowie glänzenden Stellen an den Wandoberflächen ist arttypisch und keine Qualitätseinbuße. Falls ein homogenes, gleichmäßiges Erscheinungsbild erwünscht ist kann die Kalkfarbe nach ca. 6 Tagen Trocknungszeit mit Haga Egalisationsfarbe überstrichen werden.Gibt es Sicherheitshinweise?Die Warnung auf den Gebinde-Etiketten und Sicherheitsdatenblatt beachten.Gibt es Gefahrenhinweise?Gefahr.H315 Verursacht Hautreizungen.H318 Verursacht schwere Augenschäden.H335 Kann die Atemwege reizen. P102 Darf nicht in die Hände von Kindern gelangen.P103 Vor Gebrauch Kennzeichnungsetikett lesen.P260 Staub/Rauch/Gas/Nebel/Aerosol nicht einatmen.P280 Schutzhandschuhe/Schutzkleidung/Augenschutz tragenP302 + P352 Bei Berührung mit der Haut: Mit viel Wasser abwaschen.P305 + P351 + P338 Bei Kontakt mit den Augen: Einige Minuten lang behutsam mit Wasser spülen,  eventuell vorhandene Kontakt- linsen nach Möglichkeit entfernen. Weiter spülen.P362 + P364 Kontaminierte Kleidung ausziehen und vor erneutem Tragen waschen.EUH211 Achtung! Beim Sprühen können gefährliche lungengängige Tröpfchen entstehen. Aerosol oder Nebel nicht einatmen.Was gibt es bei der Lagerung zu beachten?Haga Kalkfarbe ist im Originalgebinde kühl und vor Frost geschützt, dicht verschlossen ca. 1 Jahr haltbar.

Inhalt: 20 Kilogramm (10,12 €* / 1 Kilogramm)

Varianten ab 13,90 €*
202,30 €*
HAGA Kalkfarbe
Farbton HAGA Kalkfarbe: 15-65-07 | Gebindegröße: 20 kg
Haga Kalkfarbe ist ein hochatmungsaktiver, dekorativer und schützender Anstrich für Fassaden und Innenwände in 180 Farbtönen.Welchen Farbton hat Haga Kalkfarbe?Haga Kalkfarbe gibt es in naturweiß, in naturweiß ohne Titandioxid, sowie in 180 fertig gemischten Farbtönen nach der HAGA-Farbkarte. Die Farb-Darstellung auf Bildschirmen kann je nach Einstellung abweichen und ist nicht farbverbindlich!Alternativ kann die Kalkfarbe kann vor der Anwendung mit HAGA Voll- und Abtönfarben eingefärbt werden.Download Farbkarte Hinweis:Dieses Produkt wird für jede Bestellung separat angemischt. Angemischte Farben sind von Widerruf und Rückgabe ausgeschlossen. Wie hoch ist der Verbrauch von Haga Kalkfarbe?Der Verbrauch liegt bei: Pro Anstrich ca. 0,15 - 0,25 kg/m². Bei 2 Anstrichen ca. 0,3 - 0,4 kg/m².In welchen Lieferformen ist Haga Kalkfarbe erhältlich?Haga Kalkfarbe ist in Eimern à 20 kg, 10 kg, 5 kg und Dosen à 1 kg erhältlich.Welche Untergrunderfordernisse müssen erfüllt sein?Alle Untergründe müssen immer dauerhaft tragfähig, stabil, sauber, trocken, fettfrei, ausblühungsfrei und frei von Sinterschichten sein. Geeignet sind mineralische Untergründe wie Kalkputz, Zementputz, Kalksandstein, Zementstein, Porenbeton, Ziegelstein, Lehmstein, Lehmputz, usw. Nicht direkt auf Kunststoffe, Dispersionen usw. verwenden.Wie erfolgt die Vorbehandlung?Auf stabile, rein mineralische und normal saugende Untergründe braucht es keine Vorbehandlung. Im Innenbereich auf glatte, gut haftende alte Dispersionsanstriche sowie auf Fermacell, Gipskarton, reinen Gipsgrund vorstreichen mit Haga Mineralputzgrund FEIN. Leicht sandende aber noch stabile Untergründe zur Verfestigung einmal satt überrollen mit Haga Silikatvoranstrich. Alte glänzende Latex, Öl- und Lackfarbenanstriche restlos entfernen oder zumindest mit einem Laugenmitttel anlaugen und mit Haga Mineralputzgrund FEIN vorstreichen. An Fassaden auf alte Dispersionsanstriche vorstreichen mit der stark sandhaltigen Haga Mineralputzgrundierung.Wie wird Haga Kalkfarbe verarbeitet?Vor Gebrauch sehr gut aufrühren, mit Bürste oder Roller gleichmäßig satt, nass in nass, kreuzweise auftragen oder spritzen. Eingefärbte Haga Kalkfarbe darf nicht mit Roller, sondern immer nur mit Quast oder Bürste verarbeitet werden. Nicht unter +8°C bis maximal +25°C Luft- und Mauertemperatur ausführen. Direkte Sonneneinstrahlung sowie Zugluft bei der Ausführung ist absolut zu vermeiden. Im Schatten liegende Fassade streichen. Die frisch gestrichene Fassade darf nicht der Witterung wie Schlagregen, Zugluft und Sonneneinstrahlung etc. ausgesetzt sein. Eine Luftfeuchtigkeit von max. 65% darf während der Verarbeitungs- sowie der gesamten Trocknungszeit von 2 bis 3 Tagen nicht überschritten werden. Haga Kalkfarbe erreicht die endgültige Deckkraft erst nach vollständiger Austrocknung nach ca. 2 bis 3 Tagen. Haga Kalkfarbe im Außenbereich nur mit Haga Kalksinterwasser verdünnen.1. Anstrich: Fassade: Bis max. 20% mit Kalksinterwasser verdünnen. Innenwände: Bis max. 20% Wasser verdünnen, je nach Saugfähigkeit des Untergrundes. Stark saugende Untergründe mager streichen.2. Anstrich, evtl. 3. Anstrich: Haga Kalkfarbe schwach verdünnt (bis max. 10%) streichen je nach Struktur des Untergrundes. Evtl. 3. Anstrich bei sehr stark bewitterten Fassaden oder ungenügender Abdeckung des Untergrundes, usw. Zwischen den einzelnen Anstrichen mindestens 24 Stunden Trocknungszeit. Auftrag mit leistungsstarkem Airless Spritzgerät: Die Haga Kalkfarbe vor dem Airlessauftrag verdünnen und durchsieben. Düse: 0,025“ – 0,031“ Spritzdruck: 150 – 180 bar Spritzwinkel: 50° Bei Verarbeitung mit Airlessgerät bitte Hinweise und Sicherheitsratschläge beachten.Anwendungsvideo Wie können die Werkzeuge gereinigt werden?Die Werkzeuge sofort nach Gebrauch sauber mit Wasser waschen.Gibt es besondere Hinweise?Der dauernde Feuchthaushalt und Luftaustausch bewirkt in der Haga Kalkfarbe eine positive Alterung sowie natürliche Patina. Durch diese hydroaktive Eigenschaft wird die Qualität der Kalkfarbe wetterbeständiger, härter und schlagfester. Haga Kalkfarbe ist hochkapillar, seine Eigenheiten entsprechend kann sie je nach ungleich saugenden Untergründen, Luftfeuchtigkeit, Temperatur, Verarbeitung stark unterschiedlich austrocknen. Vor allem die mit Pigmenten eingefärbte Haga Kalkfarbe hat den raffinierten Effekt zu changierenden Farben. Diese Lebendigkeit, Unregelmäßigkeit und Wolkenbildung, auch zum Teil fleckige, matte sowie glänzenden Stellen an den Wandoberflächen ist arttypisch und keine Qualitätseinbuße. Falls ein homogenes, gleichmäßiges Erscheinungsbild erwünscht ist kann die Kalkfarbe nach ca. 6 Tagen Trocknungszeit mit Haga Egalisationsfarbe überstrichen werden.Gibt es Sicherheitshinweise?Die Warnung auf den Gebinde-Etiketten und Sicherheitsdatenblatt beachten.Gibt es Gefahrenhinweise?Gefahr.H315 Verursacht Hautreizungen.H318 Verursacht schwere Augenschäden.H335 Kann die Atemwege reizen. P102 Darf nicht in die Hände von Kindern gelangen.P103 Vor Gebrauch Kennzeichnungsetikett lesen.P260 Staub/Rauch/Gas/Nebel/Aerosol nicht einatmen.P280 Schutzhandschuhe/Schutzkleidung/Augenschutz tragenP302 + P352 Bei Berührung mit der Haut: Mit viel Wasser abwaschen.P305 + P351 + P338 Bei Kontakt mit den Augen: Einige Minuten lang behutsam mit Wasser spülen,  eventuell vorhandene Kontakt- linsen nach Möglichkeit entfernen. Weiter spülen.P362 + P364 Kontaminierte Kleidung ausziehen und vor erneutem Tragen waschen.EUH211 Achtung! Beim Sprühen können gefährliche lungengängige Tröpfchen entstehen. Aerosol oder Nebel nicht einatmen.Was gibt es bei der Lagerung zu beachten?Haga Kalkfarbe ist im Originalgebinde kühl und vor Frost geschützt, dicht verschlossen ca. 1 Jahr haltbar.

Inhalt: 20 Kilogramm (8,21 €* / 1 Kilogramm)

Varianten ab 13,90 €*
164,22 €*
HAGA Kalkfarbe
Farbton HAGA Kalkfarbe: 15-30-05 | Gebindegröße: 1 kg
Haga Kalkfarbe ist ein hochatmungsaktiver, dekorativer und schützender Anstrich für Fassaden und Innenwände in 180 Farbtönen.Welchen Farbton hat Haga Kalkfarbe?Haga Kalkfarbe gibt es in naturweiß, in naturweiß ohne Titandioxid, sowie in 180 fertig gemischten Farbtönen nach der HAGA-Farbkarte. Die Farb-Darstellung auf Bildschirmen kann je nach Einstellung abweichen und ist nicht farbverbindlich!Alternativ kann die Kalkfarbe kann vor der Anwendung mit HAGA Voll- und Abtönfarben eingefärbt werden.Download Farbkarte Hinweis:Dieses Produkt wird für jede Bestellung separat angemischt. Angemischte Farben sind von Widerruf und Rückgabe ausgeschlossen. Wie hoch ist der Verbrauch von Haga Kalkfarbe?Der Verbrauch liegt bei: Pro Anstrich ca. 0,15 - 0,25 kg/m². Bei 2 Anstrichen ca. 0,3 - 0,4 kg/m².In welchen Lieferformen ist Haga Kalkfarbe erhältlich?Haga Kalkfarbe ist in Eimern à 20 kg, 10 kg, 5 kg und Dosen à 1 kg erhältlich.Welche Untergrunderfordernisse müssen erfüllt sein?Alle Untergründe müssen immer dauerhaft tragfähig, stabil, sauber, trocken, fettfrei, ausblühungsfrei und frei von Sinterschichten sein. Geeignet sind mineralische Untergründe wie Kalkputz, Zementputz, Kalksandstein, Zementstein, Porenbeton, Ziegelstein, Lehmstein, Lehmputz, usw. Nicht direkt auf Kunststoffe, Dispersionen usw. verwenden.Wie erfolgt die Vorbehandlung?Auf stabile, rein mineralische und normal saugende Untergründe braucht es keine Vorbehandlung. Im Innenbereich auf glatte, gut haftende alte Dispersionsanstriche sowie auf Fermacell, Gipskarton, reinen Gipsgrund vorstreichen mit Haga Mineralputzgrund FEIN. Leicht sandende aber noch stabile Untergründe zur Verfestigung einmal satt überrollen mit Haga Silikatvoranstrich. Alte glänzende Latex, Öl- und Lackfarbenanstriche restlos entfernen oder zumindest mit einem Laugenmitttel anlaugen und mit Haga Mineralputzgrund FEIN vorstreichen. An Fassaden auf alte Dispersionsanstriche vorstreichen mit der stark sandhaltigen Haga Mineralputzgrundierung.Wie wird Haga Kalkfarbe verarbeitet?Vor Gebrauch sehr gut aufrühren, mit Bürste oder Roller gleichmäßig satt, nass in nass, kreuzweise auftragen oder spritzen. Eingefärbte Haga Kalkfarbe darf nicht mit Roller, sondern immer nur mit Quast oder Bürste verarbeitet werden. Nicht unter +8°C bis maximal +25°C Luft- und Mauertemperatur ausführen. Direkte Sonneneinstrahlung sowie Zugluft bei der Ausführung ist absolut zu vermeiden. Im Schatten liegende Fassade streichen. Die frisch gestrichene Fassade darf nicht der Witterung wie Schlagregen, Zugluft und Sonneneinstrahlung etc. ausgesetzt sein. Eine Luftfeuchtigkeit von max. 65% darf während der Verarbeitungs- sowie der gesamten Trocknungszeit von 2 bis 3 Tagen nicht überschritten werden. Haga Kalkfarbe erreicht die endgültige Deckkraft erst nach vollständiger Austrocknung nach ca. 2 bis 3 Tagen. Haga Kalkfarbe im Außenbereich nur mit Haga Kalksinterwasser verdünnen.1. Anstrich: Fassade: Bis max. 20% mit Kalksinterwasser verdünnen. Innenwände: Bis max. 20% Wasser verdünnen, je nach Saugfähigkeit des Untergrundes. Stark saugende Untergründe mager streichen.2. Anstrich, evtl. 3. Anstrich: Haga Kalkfarbe schwach verdünnt (bis max. 10%) streichen je nach Struktur des Untergrundes. Evtl. 3. Anstrich bei sehr stark bewitterten Fassaden oder ungenügender Abdeckung des Untergrundes, usw. Zwischen den einzelnen Anstrichen mindestens 24 Stunden Trocknungszeit. Auftrag mit leistungsstarkem Airless Spritzgerät: Die Haga Kalkfarbe vor dem Airlessauftrag verdünnen und durchsieben. Düse: 0,025“ – 0,031“ Spritzdruck: 150 – 180 bar Spritzwinkel: 50° Bei Verarbeitung mit Airlessgerät bitte Hinweise und Sicherheitsratschläge beachten.Anwendungsvideo Wie können die Werkzeuge gereinigt werden?Die Werkzeuge sofort nach Gebrauch sauber mit Wasser waschen.Gibt es besondere Hinweise?Der dauernde Feuchthaushalt und Luftaustausch bewirkt in der Haga Kalkfarbe eine positive Alterung sowie natürliche Patina. Durch diese hydroaktive Eigenschaft wird die Qualität der Kalkfarbe wetterbeständiger, härter und schlagfester. Haga Kalkfarbe ist hochkapillar, seine Eigenheiten entsprechend kann sie je nach ungleich saugenden Untergründen, Luftfeuchtigkeit, Temperatur, Verarbeitung stark unterschiedlich austrocknen. Vor allem die mit Pigmenten eingefärbte Haga Kalkfarbe hat den raffinierten Effekt zu changierenden Farben. Diese Lebendigkeit, Unregelmäßigkeit und Wolkenbildung, auch zum Teil fleckige, matte sowie glänzenden Stellen an den Wandoberflächen ist arttypisch und keine Qualitätseinbuße. Falls ein homogenes, gleichmäßiges Erscheinungsbild erwünscht ist kann die Kalkfarbe nach ca. 6 Tagen Trocknungszeit mit Haga Egalisationsfarbe überstrichen werden.Gibt es Sicherheitshinweise?Die Warnung auf den Gebinde-Etiketten und Sicherheitsdatenblatt beachten.Gibt es Gefahrenhinweise?Gefahr.H315 Verursacht Hautreizungen.H318 Verursacht schwere Augenschäden.H335 Kann die Atemwege reizen. P102 Darf nicht in die Hände von Kindern gelangen.P103 Vor Gebrauch Kennzeichnungsetikett lesen.P260 Staub/Rauch/Gas/Nebel/Aerosol nicht einatmen.P280 Schutzhandschuhe/Schutzkleidung/Augenschutz tragenP302 + P352 Bei Berührung mit der Haut: Mit viel Wasser abwaschen.P305 + P351 + P338 Bei Kontakt mit den Augen: Einige Minuten lang behutsam mit Wasser spülen,  eventuell vorhandene Kontakt- linsen nach Möglichkeit entfernen. Weiter spülen.P362 + P364 Kontaminierte Kleidung ausziehen und vor erneutem Tragen waschen.EUH211 Achtung! Beim Sprühen können gefährliche lungengängige Tröpfchen entstehen. Aerosol oder Nebel nicht einatmen.Was gibt es bei der Lagerung zu beachten?Haga Kalkfarbe ist im Originalgebinde kühl und vor Frost geschützt, dicht verschlossen ca. 1 Jahr haltbar.

Varianten ab 13,90 €*
19,90 €*
HAGA Kalkfarbe
Farbton HAGA Kalkfarbe: 15-55-07 | Gebindegröße: 5 kg
Haga Kalkfarbe ist ein hochatmungsaktiver, dekorativer und schützender Anstrich für Fassaden und Innenwände in 180 Farbtönen.Welchen Farbton hat Haga Kalkfarbe?Haga Kalkfarbe gibt es in naturweiß, in naturweiß ohne Titandioxid, sowie in 180 fertig gemischten Farbtönen nach der HAGA-Farbkarte. Die Farb-Darstellung auf Bildschirmen kann je nach Einstellung abweichen und ist nicht farbverbindlich!Alternativ kann die Kalkfarbe kann vor der Anwendung mit HAGA Voll- und Abtönfarben eingefärbt werden.Download Farbkarte Hinweis:Dieses Produkt wird für jede Bestellung separat angemischt. Angemischte Farben sind von Widerruf und Rückgabe ausgeschlossen. Wie hoch ist der Verbrauch von Haga Kalkfarbe?Der Verbrauch liegt bei: Pro Anstrich ca. 0,15 - 0,25 kg/m². Bei 2 Anstrichen ca. 0,3 - 0,4 kg/m².In welchen Lieferformen ist Haga Kalkfarbe erhältlich?Haga Kalkfarbe ist in Eimern à 20 kg, 10 kg, 5 kg und Dosen à 1 kg erhältlich.Welche Untergrunderfordernisse müssen erfüllt sein?Alle Untergründe müssen immer dauerhaft tragfähig, stabil, sauber, trocken, fettfrei, ausblühungsfrei und frei von Sinterschichten sein. Geeignet sind mineralische Untergründe wie Kalkputz, Zementputz, Kalksandstein, Zementstein, Porenbeton, Ziegelstein, Lehmstein, Lehmputz, usw. Nicht direkt auf Kunststoffe, Dispersionen usw. verwenden.Wie erfolgt die Vorbehandlung?Auf stabile, rein mineralische und normal saugende Untergründe braucht es keine Vorbehandlung. Im Innenbereich auf glatte, gut haftende alte Dispersionsanstriche sowie auf Fermacell, Gipskarton, reinen Gipsgrund vorstreichen mit Haga Mineralputzgrund FEIN. Leicht sandende aber noch stabile Untergründe zur Verfestigung einmal satt überrollen mit Haga Silikatvoranstrich. Alte glänzende Latex, Öl- und Lackfarbenanstriche restlos entfernen oder zumindest mit einem Laugenmitttel anlaugen und mit Haga Mineralputzgrund FEIN vorstreichen. An Fassaden auf alte Dispersionsanstriche vorstreichen mit der stark sandhaltigen Haga Mineralputzgrundierung.Wie wird Haga Kalkfarbe verarbeitet?Vor Gebrauch sehr gut aufrühren, mit Bürste oder Roller gleichmäßig satt, nass in nass, kreuzweise auftragen oder spritzen. Eingefärbte Haga Kalkfarbe darf nicht mit Roller, sondern immer nur mit Quast oder Bürste verarbeitet werden. Nicht unter +8°C bis maximal +25°C Luft- und Mauertemperatur ausführen. Direkte Sonneneinstrahlung sowie Zugluft bei der Ausführung ist absolut zu vermeiden. Im Schatten liegende Fassade streichen. Die frisch gestrichene Fassade darf nicht der Witterung wie Schlagregen, Zugluft und Sonneneinstrahlung etc. ausgesetzt sein. Eine Luftfeuchtigkeit von max. 65% darf während der Verarbeitungs- sowie der gesamten Trocknungszeit von 2 bis 3 Tagen nicht überschritten werden. Haga Kalkfarbe erreicht die endgültige Deckkraft erst nach vollständiger Austrocknung nach ca. 2 bis 3 Tagen. Haga Kalkfarbe im Außenbereich nur mit Haga Kalksinterwasser verdünnen.1. Anstrich: Fassade: Bis max. 20% mit Kalksinterwasser verdünnen. Innenwände: Bis max. 20% Wasser verdünnen, je nach Saugfähigkeit des Untergrundes. Stark saugende Untergründe mager streichen.2. Anstrich, evtl. 3. Anstrich: Haga Kalkfarbe schwach verdünnt (bis max. 10%) streichen je nach Struktur des Untergrundes. Evtl. 3. Anstrich bei sehr stark bewitterten Fassaden oder ungenügender Abdeckung des Untergrundes, usw. Zwischen den einzelnen Anstrichen mindestens 24 Stunden Trocknungszeit. Auftrag mit leistungsstarkem Airless Spritzgerät: Die Haga Kalkfarbe vor dem Airlessauftrag verdünnen und durchsieben. Düse: 0,025“ – 0,031“ Spritzdruck: 150 – 180 bar Spritzwinkel: 50° Bei Verarbeitung mit Airlessgerät bitte Hinweise und Sicherheitsratschläge beachten.Anwendungsvideo Wie können die Werkzeuge gereinigt werden?Die Werkzeuge sofort nach Gebrauch sauber mit Wasser waschen.Gibt es besondere Hinweise?Der dauernde Feuchthaushalt und Luftaustausch bewirkt in der Haga Kalkfarbe eine positive Alterung sowie natürliche Patina. Durch diese hydroaktive Eigenschaft wird die Qualität der Kalkfarbe wetterbeständiger, härter und schlagfester. Haga Kalkfarbe ist hochkapillar, seine Eigenheiten entsprechend kann sie je nach ungleich saugenden Untergründen, Luftfeuchtigkeit, Temperatur, Verarbeitung stark unterschiedlich austrocknen. Vor allem die mit Pigmenten eingefärbte Haga Kalkfarbe hat den raffinierten Effekt zu changierenden Farben. Diese Lebendigkeit, Unregelmäßigkeit und Wolkenbildung, auch zum Teil fleckige, matte sowie glänzenden Stellen an den Wandoberflächen ist arttypisch und keine Qualitätseinbuße. Falls ein homogenes, gleichmäßiges Erscheinungsbild erwünscht ist kann die Kalkfarbe nach ca. 6 Tagen Trocknungszeit mit Haga Egalisationsfarbe überstrichen werden.Gibt es Sicherheitshinweise?Die Warnung auf den Gebinde-Etiketten und Sicherheitsdatenblatt beachten.Gibt es Gefahrenhinweise?Gefahr.H315 Verursacht Hautreizungen.H318 Verursacht schwere Augenschäden.H335 Kann die Atemwege reizen. P102 Darf nicht in die Hände von Kindern gelangen.P103 Vor Gebrauch Kennzeichnungsetikett lesen.P260 Staub/Rauch/Gas/Nebel/Aerosol nicht einatmen.P280 Schutzhandschuhe/Schutzkleidung/Augenschutz tragenP302 + P352 Bei Berührung mit der Haut: Mit viel Wasser abwaschen.P305 + P351 + P338 Bei Kontakt mit den Augen: Einige Minuten lang behutsam mit Wasser spülen,  eventuell vorhandene Kontakt- linsen nach Möglichkeit entfernen. Weiter spülen.P362 + P364 Kontaminierte Kleidung ausziehen und vor erneutem Tragen waschen.EUH211 Achtung! Beim Sprühen können gefährliche lungengängige Tröpfchen entstehen. Aerosol oder Nebel nicht einatmen.Was gibt es bei der Lagerung zu beachten?Haga Kalkfarbe ist im Originalgebinde kühl und vor Frost geschützt, dicht verschlossen ca. 1 Jahr haltbar.

Inhalt: 5 Kilogramm (10,00 €* / 1 Kilogramm)

Varianten ab 13,90 €*
49,98 €*
HAGA Kalkfarbe
Farbton HAGA Kalkfarbe: 15-70-03 | Gebindegröße: 10 kg
Haga Kalkfarbe ist ein hochatmungsaktiver, dekorativer und schützender Anstrich für Fassaden und Innenwände in 180 Farbtönen.Welchen Farbton hat Haga Kalkfarbe?Haga Kalkfarbe gibt es in naturweiß, in naturweiß ohne Titandioxid, sowie in 180 fertig gemischten Farbtönen nach der HAGA-Farbkarte. Die Farb-Darstellung auf Bildschirmen kann je nach Einstellung abweichen und ist nicht farbverbindlich!Alternativ kann die Kalkfarbe kann vor der Anwendung mit HAGA Voll- und Abtönfarben eingefärbt werden.Download Farbkarte Hinweis:Dieses Produkt wird für jede Bestellung separat angemischt. Angemischte Farben sind von Widerruf und Rückgabe ausgeschlossen. Wie hoch ist der Verbrauch von Haga Kalkfarbe?Der Verbrauch liegt bei: Pro Anstrich ca. 0,15 - 0,25 kg/m². Bei 2 Anstrichen ca. 0,3 - 0,4 kg/m².In welchen Lieferformen ist Haga Kalkfarbe erhältlich?Haga Kalkfarbe ist in Eimern à 20 kg, 10 kg, 5 kg und Dosen à 1 kg erhältlich.Welche Untergrunderfordernisse müssen erfüllt sein?Alle Untergründe müssen immer dauerhaft tragfähig, stabil, sauber, trocken, fettfrei, ausblühungsfrei und frei von Sinterschichten sein. Geeignet sind mineralische Untergründe wie Kalkputz, Zementputz, Kalksandstein, Zementstein, Porenbeton, Ziegelstein, Lehmstein, Lehmputz, usw. Nicht direkt auf Kunststoffe, Dispersionen usw. verwenden.Wie erfolgt die Vorbehandlung?Auf stabile, rein mineralische und normal saugende Untergründe braucht es keine Vorbehandlung. Im Innenbereich auf glatte, gut haftende alte Dispersionsanstriche sowie auf Fermacell, Gipskarton, reinen Gipsgrund vorstreichen mit Haga Mineralputzgrund FEIN. Leicht sandende aber noch stabile Untergründe zur Verfestigung einmal satt überrollen mit Haga Silikatvoranstrich. Alte glänzende Latex, Öl- und Lackfarbenanstriche restlos entfernen oder zumindest mit einem Laugenmitttel anlaugen und mit Haga Mineralputzgrund FEIN vorstreichen. An Fassaden auf alte Dispersionsanstriche vorstreichen mit der stark sandhaltigen Haga Mineralputzgrundierung.Wie wird Haga Kalkfarbe verarbeitet?Vor Gebrauch sehr gut aufrühren, mit Bürste oder Roller gleichmäßig satt, nass in nass, kreuzweise auftragen oder spritzen. Eingefärbte Haga Kalkfarbe darf nicht mit Roller, sondern immer nur mit Quast oder Bürste verarbeitet werden. Nicht unter +8°C bis maximal +25°C Luft- und Mauertemperatur ausführen. Direkte Sonneneinstrahlung sowie Zugluft bei der Ausführung ist absolut zu vermeiden. Im Schatten liegende Fassade streichen. Die frisch gestrichene Fassade darf nicht der Witterung wie Schlagregen, Zugluft und Sonneneinstrahlung etc. ausgesetzt sein. Eine Luftfeuchtigkeit von max. 65% darf während der Verarbeitungs- sowie der gesamten Trocknungszeit von 2 bis 3 Tagen nicht überschritten werden. Haga Kalkfarbe erreicht die endgültige Deckkraft erst nach vollständiger Austrocknung nach ca. 2 bis 3 Tagen. Haga Kalkfarbe im Außenbereich nur mit Haga Kalksinterwasser verdünnen.1. Anstrich: Fassade: Bis max. 20% mit Kalksinterwasser verdünnen. Innenwände: Bis max. 20% Wasser verdünnen, je nach Saugfähigkeit des Untergrundes. Stark saugende Untergründe mager streichen.2. Anstrich, evtl. 3. Anstrich: Haga Kalkfarbe schwach verdünnt (bis max. 10%) streichen je nach Struktur des Untergrundes. Evtl. 3. Anstrich bei sehr stark bewitterten Fassaden oder ungenügender Abdeckung des Untergrundes, usw. Zwischen den einzelnen Anstrichen mindestens 24 Stunden Trocknungszeit. Auftrag mit leistungsstarkem Airless Spritzgerät: Die Haga Kalkfarbe vor dem Airlessauftrag verdünnen und durchsieben. Düse: 0,025“ – 0,031“ Spritzdruck: 150 – 180 bar Spritzwinkel: 50° Bei Verarbeitung mit Airlessgerät bitte Hinweise und Sicherheitsratschläge beachten.Anwendungsvideo Wie können die Werkzeuge gereinigt werden?Die Werkzeuge sofort nach Gebrauch sauber mit Wasser waschen.Gibt es besondere Hinweise?Der dauernde Feuchthaushalt und Luftaustausch bewirkt in der Haga Kalkfarbe eine positive Alterung sowie natürliche Patina. Durch diese hydroaktive Eigenschaft wird die Qualität der Kalkfarbe wetterbeständiger, härter und schlagfester. Haga Kalkfarbe ist hochkapillar, seine Eigenheiten entsprechend kann sie je nach ungleich saugenden Untergründen, Luftfeuchtigkeit, Temperatur, Verarbeitung stark unterschiedlich austrocknen. Vor allem die mit Pigmenten eingefärbte Haga Kalkfarbe hat den raffinierten Effekt zu changierenden Farben. Diese Lebendigkeit, Unregelmäßigkeit und Wolkenbildung, auch zum Teil fleckige, matte sowie glänzenden Stellen an den Wandoberflächen ist arttypisch und keine Qualitätseinbuße. Falls ein homogenes, gleichmäßiges Erscheinungsbild erwünscht ist kann die Kalkfarbe nach ca. 6 Tagen Trocknungszeit mit Haga Egalisationsfarbe überstrichen werden.Gibt es Sicherheitshinweise?Die Warnung auf den Gebinde-Etiketten und Sicherheitsdatenblatt beachten.Gibt es Gefahrenhinweise?Gefahr.H315 Verursacht Hautreizungen.H318 Verursacht schwere Augenschäden.H335 Kann die Atemwege reizen. P102 Darf nicht in die Hände von Kindern gelangen.P103 Vor Gebrauch Kennzeichnungsetikett lesen.P260 Staub/Rauch/Gas/Nebel/Aerosol nicht einatmen.P280 Schutzhandschuhe/Schutzkleidung/Augenschutz tragenP302 + P352 Bei Berührung mit der Haut: Mit viel Wasser abwaschen.P305 + P351 + P338 Bei Kontakt mit den Augen: Einige Minuten lang behutsam mit Wasser spülen,  eventuell vorhandene Kontakt- linsen nach Möglichkeit entfernen. Weiter spülen.P362 + P364 Kontaminierte Kleidung ausziehen und vor erneutem Tragen waschen.EUH211 Achtung! Beim Sprühen können gefährliche lungengängige Tröpfchen entstehen. Aerosol oder Nebel nicht einatmen.Was gibt es bei der Lagerung zu beachten?Haga Kalkfarbe ist im Originalgebinde kühl und vor Frost geschützt, dicht verschlossen ca. 1 Jahr haltbar.

Inhalt: 10 Kilogramm (10,71 €* / 1 Kilogramm)

Varianten ab 13,90 €*
107,10 €*
HAGA Kalkfarbe
Farbton HAGA Kalkfarbe: 15-41-01 | Gebindegröße: 5 kg
Haga Kalkfarbe ist ein hochatmungsaktiver, dekorativer und schützender Anstrich für Fassaden und Innenwände in 180 Farbtönen.Welchen Farbton hat Haga Kalkfarbe?Haga Kalkfarbe gibt es in naturweiß, in naturweiß ohne Titandioxid, sowie in 180 fertig gemischten Farbtönen nach der HAGA-Farbkarte. Die Farb-Darstellung auf Bildschirmen kann je nach Einstellung abweichen und ist nicht farbverbindlich!Alternativ kann die Kalkfarbe kann vor der Anwendung mit HAGA Voll- und Abtönfarben eingefärbt werden.Download Farbkarte Hinweis:Dieses Produkt wird für jede Bestellung separat angemischt. Angemischte Farben sind von Widerruf und Rückgabe ausgeschlossen. Wie hoch ist der Verbrauch von Haga Kalkfarbe?Der Verbrauch liegt bei: Pro Anstrich ca. 0,15 - 0,25 kg/m². Bei 2 Anstrichen ca. 0,3 - 0,4 kg/m².In welchen Lieferformen ist Haga Kalkfarbe erhältlich?Haga Kalkfarbe ist in Eimern à 20 kg, 10 kg, 5 kg und Dosen à 1 kg erhältlich.Welche Untergrunderfordernisse müssen erfüllt sein?Alle Untergründe müssen immer dauerhaft tragfähig, stabil, sauber, trocken, fettfrei, ausblühungsfrei und frei von Sinterschichten sein. Geeignet sind mineralische Untergründe wie Kalkputz, Zementputz, Kalksandstein, Zementstein, Porenbeton, Ziegelstein, Lehmstein, Lehmputz, usw. Nicht direkt auf Kunststoffe, Dispersionen usw. verwenden.Wie erfolgt die Vorbehandlung?Auf stabile, rein mineralische und normal saugende Untergründe braucht es keine Vorbehandlung. Im Innenbereich auf glatte, gut haftende alte Dispersionsanstriche sowie auf Fermacell, Gipskarton, reinen Gipsgrund vorstreichen mit Haga Mineralputzgrund FEIN. Leicht sandende aber noch stabile Untergründe zur Verfestigung einmal satt überrollen mit Haga Silikatvoranstrich. Alte glänzende Latex, Öl- und Lackfarbenanstriche restlos entfernen oder zumindest mit einem Laugenmitttel anlaugen und mit Haga Mineralputzgrund FEIN vorstreichen. An Fassaden auf alte Dispersionsanstriche vorstreichen mit der stark sandhaltigen Haga Mineralputzgrundierung.Wie wird Haga Kalkfarbe verarbeitet?Vor Gebrauch sehr gut aufrühren, mit Bürste oder Roller gleichmäßig satt, nass in nass, kreuzweise auftragen oder spritzen. Eingefärbte Haga Kalkfarbe darf nicht mit Roller, sondern immer nur mit Quast oder Bürste verarbeitet werden. Nicht unter +8°C bis maximal +25°C Luft- und Mauertemperatur ausführen. Direkte Sonneneinstrahlung sowie Zugluft bei der Ausführung ist absolut zu vermeiden. Im Schatten liegende Fassade streichen. Die frisch gestrichene Fassade darf nicht der Witterung wie Schlagregen, Zugluft und Sonneneinstrahlung etc. ausgesetzt sein. Eine Luftfeuchtigkeit von max. 65% darf während der Verarbeitungs- sowie der gesamten Trocknungszeit von 2 bis 3 Tagen nicht überschritten werden. Haga Kalkfarbe erreicht die endgültige Deckkraft erst nach vollständiger Austrocknung nach ca. 2 bis 3 Tagen. Haga Kalkfarbe im Außenbereich nur mit Haga Kalksinterwasser verdünnen.1. Anstrich: Fassade: Bis max. 20% mit Kalksinterwasser verdünnen. Innenwände: Bis max. 20% Wasser verdünnen, je nach Saugfähigkeit des Untergrundes. Stark saugende Untergründe mager streichen.2. Anstrich, evtl. 3. Anstrich: Haga Kalkfarbe schwach verdünnt (bis max. 10%) streichen je nach Struktur des Untergrundes. Evtl. 3. Anstrich bei sehr stark bewitterten Fassaden oder ungenügender Abdeckung des Untergrundes, usw. Zwischen den einzelnen Anstrichen mindestens 24 Stunden Trocknungszeit. Auftrag mit leistungsstarkem Airless Spritzgerät: Die Haga Kalkfarbe vor dem Airlessauftrag verdünnen und durchsieben. Düse: 0,025“ – 0,031“ Spritzdruck: 150 – 180 bar Spritzwinkel: 50° Bei Verarbeitung mit Airlessgerät bitte Hinweise und Sicherheitsratschläge beachten.Anwendungsvideo Wie können die Werkzeuge gereinigt werden?Die Werkzeuge sofort nach Gebrauch sauber mit Wasser waschen.Gibt es besondere Hinweise?Der dauernde Feuchthaushalt und Luftaustausch bewirkt in der Haga Kalkfarbe eine positive Alterung sowie natürliche Patina. Durch diese hydroaktive Eigenschaft wird die Qualität der Kalkfarbe wetterbeständiger, härter und schlagfester. Haga Kalkfarbe ist hochkapillar, seine Eigenheiten entsprechend kann sie je nach ungleich saugenden Untergründen, Luftfeuchtigkeit, Temperatur, Verarbeitung stark unterschiedlich austrocknen. Vor allem die mit Pigmenten eingefärbte Haga Kalkfarbe hat den raffinierten Effekt zu changierenden Farben. Diese Lebendigkeit, Unregelmäßigkeit und Wolkenbildung, auch zum Teil fleckige, matte sowie glänzenden Stellen an den Wandoberflächen ist arttypisch und keine Qualitätseinbuße. Falls ein homogenes, gleichmäßiges Erscheinungsbild erwünscht ist kann die Kalkfarbe nach ca. 6 Tagen Trocknungszeit mit Haga Egalisationsfarbe überstrichen werden.Gibt es Sicherheitshinweise?Die Warnung auf den Gebinde-Etiketten und Sicherheitsdatenblatt beachten.Gibt es Gefahrenhinweise?Gefahr.H315 Verursacht Hautreizungen.H318 Verursacht schwere Augenschäden.H335 Kann die Atemwege reizen. P102 Darf nicht in die Hände von Kindern gelangen.P103 Vor Gebrauch Kennzeichnungsetikett lesen.P260 Staub/Rauch/Gas/Nebel/Aerosol nicht einatmen.P280 Schutzhandschuhe/Schutzkleidung/Augenschutz tragenP302 + P352 Bei Berührung mit der Haut: Mit viel Wasser abwaschen.P305 + P351 + P338 Bei Kontakt mit den Augen: Einige Minuten lang behutsam mit Wasser spülen,  eventuell vorhandene Kontakt- linsen nach Möglichkeit entfernen. Weiter spülen.P362 + P364 Kontaminierte Kleidung ausziehen und vor erneutem Tragen waschen.EUH211 Achtung! Beim Sprühen können gefährliche lungengängige Tröpfchen entstehen. Aerosol oder Nebel nicht einatmen.Was gibt es bei der Lagerung zu beachten?Haga Kalkfarbe ist im Originalgebinde kühl und vor Frost geschützt, dicht verschlossen ca. 1 Jahr haltbar.

Inhalt: 5 Kilogramm (14,99 €* / 1 Kilogramm)

Varianten ab 13,90 €*
74,97 €*
HAGA Kalkfarbe
Farbton HAGA Kalkfarbe: 15-41-07 | Gebindegröße: 10 kg
Haga Kalkfarbe ist ein hochatmungsaktiver, dekorativer und schützender Anstrich für Fassaden und Innenwände in 180 Farbtönen.Welchen Farbton hat Haga Kalkfarbe?Haga Kalkfarbe gibt es in naturweiß, in naturweiß ohne Titandioxid, sowie in 180 fertig gemischten Farbtönen nach der HAGA-Farbkarte. Die Farb-Darstellung auf Bildschirmen kann je nach Einstellung abweichen und ist nicht farbverbindlich!Alternativ kann die Kalkfarbe kann vor der Anwendung mit HAGA Voll- und Abtönfarben eingefärbt werden.Download Farbkarte Hinweis:Dieses Produkt wird für jede Bestellung separat angemischt. Angemischte Farben sind von Widerruf und Rückgabe ausgeschlossen. Wie hoch ist der Verbrauch von Haga Kalkfarbe?Der Verbrauch liegt bei: Pro Anstrich ca. 0,15 - 0,25 kg/m². Bei 2 Anstrichen ca. 0,3 - 0,4 kg/m².In welchen Lieferformen ist Haga Kalkfarbe erhältlich?Haga Kalkfarbe ist in Eimern à 20 kg, 10 kg, 5 kg und Dosen à 1 kg erhältlich.Welche Untergrunderfordernisse müssen erfüllt sein?Alle Untergründe müssen immer dauerhaft tragfähig, stabil, sauber, trocken, fettfrei, ausblühungsfrei und frei von Sinterschichten sein. Geeignet sind mineralische Untergründe wie Kalkputz, Zementputz, Kalksandstein, Zementstein, Porenbeton, Ziegelstein, Lehmstein, Lehmputz, usw. Nicht direkt auf Kunststoffe, Dispersionen usw. verwenden.Wie erfolgt die Vorbehandlung?Auf stabile, rein mineralische und normal saugende Untergründe braucht es keine Vorbehandlung. Im Innenbereich auf glatte, gut haftende alte Dispersionsanstriche sowie auf Fermacell, Gipskarton, reinen Gipsgrund vorstreichen mit Haga Mineralputzgrund FEIN. Leicht sandende aber noch stabile Untergründe zur Verfestigung einmal satt überrollen mit Haga Silikatvoranstrich. Alte glänzende Latex, Öl- und Lackfarbenanstriche restlos entfernen oder zumindest mit einem Laugenmitttel anlaugen und mit Haga Mineralputzgrund FEIN vorstreichen. An Fassaden auf alte Dispersionsanstriche vorstreichen mit der stark sandhaltigen Haga Mineralputzgrundierung.Wie wird Haga Kalkfarbe verarbeitet?Vor Gebrauch sehr gut aufrühren, mit Bürste oder Roller gleichmäßig satt, nass in nass, kreuzweise auftragen oder spritzen. Eingefärbte Haga Kalkfarbe darf nicht mit Roller, sondern immer nur mit Quast oder Bürste verarbeitet werden. Nicht unter +8°C bis maximal +25°C Luft- und Mauertemperatur ausführen. Direkte Sonneneinstrahlung sowie Zugluft bei der Ausführung ist absolut zu vermeiden. Im Schatten liegende Fassade streichen. Die frisch gestrichene Fassade darf nicht der Witterung wie Schlagregen, Zugluft und Sonneneinstrahlung etc. ausgesetzt sein. Eine Luftfeuchtigkeit von max. 65% darf während der Verarbeitungs- sowie der gesamten Trocknungszeit von 2 bis 3 Tagen nicht überschritten werden. Haga Kalkfarbe erreicht die endgültige Deckkraft erst nach vollständiger Austrocknung nach ca. 2 bis 3 Tagen. Haga Kalkfarbe im Außenbereich nur mit Haga Kalksinterwasser verdünnen.1. Anstrich: Fassade: Bis max. 20% mit Kalksinterwasser verdünnen. Innenwände: Bis max. 20% Wasser verdünnen, je nach Saugfähigkeit des Untergrundes. Stark saugende Untergründe mager streichen.2. Anstrich, evtl. 3. Anstrich: Haga Kalkfarbe schwach verdünnt (bis max. 10%) streichen je nach Struktur des Untergrundes. Evtl. 3. Anstrich bei sehr stark bewitterten Fassaden oder ungenügender Abdeckung des Untergrundes, usw. Zwischen den einzelnen Anstrichen mindestens 24 Stunden Trocknungszeit. Auftrag mit leistungsstarkem Airless Spritzgerät: Die Haga Kalkfarbe vor dem Airlessauftrag verdünnen und durchsieben. Düse: 0,025“ – 0,031“ Spritzdruck: 150 – 180 bar Spritzwinkel: 50° Bei Verarbeitung mit Airlessgerät bitte Hinweise und Sicherheitsratschläge beachten.Anwendungsvideo Wie können die Werkzeuge gereinigt werden?Die Werkzeuge sofort nach Gebrauch sauber mit Wasser waschen.Gibt es besondere Hinweise?Der dauernde Feuchthaushalt und Luftaustausch bewirkt in der Haga Kalkfarbe eine positive Alterung sowie natürliche Patina. Durch diese hydroaktive Eigenschaft wird die Qualität der Kalkfarbe wetterbeständiger, härter und schlagfester. Haga Kalkfarbe ist hochkapillar, seine Eigenheiten entsprechend kann sie je nach ungleich saugenden Untergründen, Luftfeuchtigkeit, Temperatur, Verarbeitung stark unterschiedlich austrocknen. Vor allem die mit Pigmenten eingefärbte Haga Kalkfarbe hat den raffinierten Effekt zu changierenden Farben. Diese Lebendigkeit, Unregelmäßigkeit und Wolkenbildung, auch zum Teil fleckige, matte sowie glänzenden Stellen an den Wandoberflächen ist arttypisch und keine Qualitätseinbuße. Falls ein homogenes, gleichmäßiges Erscheinungsbild erwünscht ist kann die Kalkfarbe nach ca. 6 Tagen Trocknungszeit mit Haga Egalisationsfarbe überstrichen werden.Gibt es Sicherheitshinweise?Die Warnung auf den Gebinde-Etiketten und Sicherheitsdatenblatt beachten.Gibt es Gefahrenhinweise?Gefahr.H315 Verursacht Hautreizungen.H318 Verursacht schwere Augenschäden.H335 Kann die Atemwege reizen. P102 Darf nicht in die Hände von Kindern gelangen.P103 Vor Gebrauch Kennzeichnungsetikett lesen.P260 Staub/Rauch/Gas/Nebel/Aerosol nicht einatmen.P280 Schutzhandschuhe/Schutzkleidung/Augenschutz tragenP302 + P352 Bei Berührung mit der Haut: Mit viel Wasser abwaschen.P305 + P351 + P338 Bei Kontakt mit den Augen: Einige Minuten lang behutsam mit Wasser spülen,  eventuell vorhandene Kontakt- linsen nach Möglichkeit entfernen. Weiter spülen.P362 + P364 Kontaminierte Kleidung ausziehen und vor erneutem Tragen waschen.EUH211 Achtung! Beim Sprühen können gefährliche lungengängige Tröpfchen entstehen. Aerosol oder Nebel nicht einatmen.Was gibt es bei der Lagerung zu beachten?Haga Kalkfarbe ist im Originalgebinde kühl und vor Frost geschützt, dicht verschlossen ca. 1 Jahr haltbar.

Inhalt: 10 Kilogramm (8,81 €* / 1 Kilogramm)

Varianten ab 13,90 €*
88,06 €*

weitere Kalkfarben

HAGA Kalkfarbe naturweiss
Gebindegröße: 10 kg
Haga Kalkfarbe ist ein hochatmungsaktiver, dekorativer und schützender Anstrich für Fassaden und Innenwände in 180 Farbtönen. Welchen Farbton hat Haga Kalkfarbe? Haga Kalkfarbe gibt es in naturweiß (auch ohne Titandioxid) sowie 180 fertig gemischten Farbtönen nach der HAGA Farbkarte.Alternativ kann die Kalkfarbe kann vor der Anwendung mit HAGA Voll- und Abtönfarben eingefärbt werden. Die Farb-Darstellung auf Bildschirmen kann je nach Einstellung abweichen und ist nicht farbverbindlich! Wie hoch ist der Verbrauch von Haga Kalkfarbe?Der Verbrauch liegt bei: Pro Anstrich ca. 0,15 - 0,25 kg/m². Bei 2 Anstrichen ca. 0,3 - 0,4 kg/m².In welchen Lieferformen ist Haga Kalkfarbe erhältlich?Haga Kalkfarbe ist in Eimern à 20 kg, 10 kg, 5 kg und Dosen à 1 kg erhältlich.Welche Untergrunderfordernisse müssen erfüllt sein?Alle Untergründe müssen immer dauerhaft tragfähig, stabil, sauber, trocken, fettfrei, ausblühungsfrei und frei von Sinterschichten sein. Geeignet sind mineralische Untergründe wie Kalkputz, Zementputz, Kalksandstein, Zementstein, Porenbeton, Ziegelstein, Lehmstein, Lehmputz, usw. Nicht direkt auf Kunststoffe, Dispersionen usw. verwenden.Wie erfolgt die Vorbehandlung?Auf stabile, rein mineralische und normal saugende Untergründe braucht es keine Vorbehandlung. Im Innenbereich auf glatte, gut haftende alte Dispersionsanstriche sowie auf Fermacell, Gipskarton, reinen Gipsgrund vorstreichen mit Haga Mineralputzgrund FEIN. Leicht sandende aber noch stabile Untergründe zur Verfestigung einmal satt überrollen mit Haga Silikatvoranstrich. Alte glänzende Latex, Öl- und Lackfarbenanstriche restlos entfernen oder zumindest mit einem Laugenmitttel anlaugen und mit Haga Mineralputzgrund FEIN vorstreichen. An Fassaden auf alte Dispersionsanstriche vorstreichen mit der stark sandhaltigen Haga Mineralputzgrundierung.Wie wird Haga Kalkfarbe verarbeitet?Vor Gebrauch sehr gut aufrühren, mit Bürste oder Roller gleichmäßig satt, nass in nass, kreuzweise auftragen oder spritzen. Eingefärbte Haga Kalkfarbe darf nicht mit Roller, sondern immer nur mit Quast oder Bürste verarbeitet werden. Nicht unter +8°C bis maximal +25°C Luft- und Mauertemperatur ausführen. Direkte Sonneneinstrahlung sowie Zugluft bei der Ausführung ist absolut zu vermeiden. Im Schatten liegende Fassade streichen. Die frisch gestrichene Fassade darf nicht der Witterung wie Schlagregen, Zugluft und Sonneneinstrahlung etc. ausgesetzt sein. Eine Luftfeuchtigkeit von max. 65% darf während der Verarbeitungs- sowie der gesamten Trocknungszeit von 2 bis 3 Tagen nicht überschritten werden. Haga Kalkfarbe erreicht die endgültige Deckkraft erst nach vollständiger Austrocknung nach ca. 2 bis 3 Tagen. Haga Kalkfarbe im Außenbereich nur mit Haga Kalksinterwasser verdünnen.1. Anstrich: Fassade: Bis max. 20% mit Kalksinterwasser verdünnen. Innenwände: Bis max. 20% Wasser verdünnen, je nach Saugfähigkeit des Untergrundes. Stark saugende Untergründe mager streichen.2. Anstrich, evtl. 3. Anstrich: Haga Kalkfarbe schwach verdünnt (bis max. 10%) streichen je nach Struktur des Untergrundes. Evtl. 3. Anstrich bei sehr stark bewitterten Fassaden oder ungenügender Abdeckung des Untergrundes, usw. Zwischen den einzelnen Anstrichen mindestens 24 Stunden Trocknungszeit. Auftrag mit leistungsstarkem Airless Spritzgerät: Die Haga Kalkfarbe vor dem Airlessauftrag verdünnen und durchsieben. Düse: 0,025“ – 0,031“ Spritzdruck: 150 – 180 bar Spritzwinkel: 50° Bei Verarbeitung mit Airlessgerät bitte Hinweise und Sicherheitsratschläge beachten.Anwendungsvideo: Wie können die Werkzeuge gereinigt werden?Die Werkzeuge sofort nach Gebrauch sauber mit Wasser waschen.Gibt es besondere Hinweise?Der dauernde Feuchthaushalt und Luftaustausch bewirkt in der Haga Kalkfarbe eine positive Alterung sowie natürliche Patina. Durch diese hydroaktive Eigenschaft wird die Qualität der Kalkfarbe wetterbeständiger, härter und schlagfester. Haga Kalkfarbe ist hochkapillar, seine Eigenheiten entsprechend kann sie je nach ungleich saugenden Untergründen, Luftfeuchtigkeit, Temperatur, Verarbeitung stark unterschiedlich austrocknen. Vor allem die mit Pigmenten eingefärbte Haga Kalkfarbe hat den raffinierten Effekt zu changierenden Farben. Diese Lebendigkeit, Unregelmäßigkeit und Wolkenbildung, auch zum Teil fleckige, matte sowie glänzenden Stellen an den Wandoberflächen ist arttypisch und keine Qualitätseinbuße. Falls ein homogenes, gleichmäßiges Erscheinungsbild erwünscht ist kann die Kalkfarbe nach ca. 6 Tagen Trocknungszeit mit Haga Egalisationsfarbe überstrichen werden.Gibt es Sicherheitshinweise?Die Warnung auf den Gebinde-Etiketten und Sicherheitsdatenblatt beachten.Gibt es Gefahrenhinweise?Gefahr.H315 Verursacht Hautreizungen.H318 Verursacht schwere Augenschäden.H335 Kann die Atemwege reizen. P102 Darf nicht in die Hände von Kindern gelangen.P103 Vor Gebrauch Kennzeichnungsetikett lesen.P260 Staub/Rauch/Gas/Nebel/Aerosol nicht einatmen.P280 Schutzhandschuhe/Schutzkleidung/Augenschutz tragenP302 + P352 Bei Berührung mit der Haut: Mit viel Wasser abwaschen.P305 + P351 + P338 Bei Kontakt mit den Augen: Einige Minuten lang behutsam mit Wasser spülen,  eventuell vorhandene Kontakt- linsen nach Möglichkeit entfernen. Weiter spülen.P362 + P364 Kontaminierte Kleidung ausziehen und vor erneutem Tragen waschen.EUH211 Achtung! Beim Sprühen können gefährliche lungengängige Tröpfchen entstehen. Aerosol oder Nebel nicht einatmenWas gibt es bei der Lagerung zu beachten?Haga Kalkfarbe ist im Originalgebinde kühl und vor Frost geschützt, dicht verschlossen ca. 1 Jahr haltbar.

Inhalt: 10 Kilogramm (7,20 €* / 1 Kilogramm)

Varianten ab 13,65 €*
71,99 €*
HAGA Kalkfarbe naturweiss ohne Titandioxid
Gebindegröße: 10 kg
Haga Kalkfarbe ist ein hochatmungsaktiver, dekorativer und schützender Anstrich für Fassaden und Innenwände in 180 Farbtönen. Welchen Farbton hat Haga Kalkfarbe? Haga Kalkfarbe gibt es in naturweiß (auch ohne Titandioxid) sowie 180 fertig gemischten Farbtönen nach der HAGA Farbkarte.Alternativ kann die Kalkfarbe kann vor der Anwendung mit HAGA Voll- und Abtönfarben eingefärbt werden. Die Farb-Darstellung auf Bildschirmen kann je nach Einstellung abweichen und ist nicht farbverbindlich!Wie hoch ist der Verbrauch von Haga Kalkfarbe?Der Verbrauch liegt bei: Pro Anstrich ca. 0,15 - 0,25 kg/m². Bei 2 Anstrichen ca. 0,3 - 0,4 kg/m².In welchen Lieferformen ist Haga Kalkfarbe erhältlich?Haga Kalkfarbe ist in Eimern à 20 kg, 10 kg, 5 kg und Dosen à 1 kg erhältlich.Welche Untergrunderfordernisse müssen erfüllt sein?Alle Untergründe müssen immer dauerhaft tragfähig, stabil, sauber, trocken, fettfrei, ausblühungsfrei und frei von Sinterschichten sein. Geeignet sind mineralische Untergründe wie Kalkputz, Zementputz, Kalksandstein, Zementstein, Porenbeton, Ziegelstein, Lehmstein, Lehmputz, usw. Nicht direkt auf Kunststoffe, Dispersionen usw. verwenden.Wie erfolgt die Vorbehandlung?Auf stabile, rein mineralische und normal saugende Untergründe braucht es keine Vorbehandlung. Im Innenbereich auf glatte, gut haftende alte Dispersionsanstriche sowie auf Fermacell, Gipskarton, reinen Gipsgrund vorstreichen mit Haga Mineralputzgrund FEIN. Leicht sandende aber noch stabile Untergründe zur Verfestigung einmal satt überrollen mit Haga Silikatvoranstrich. Alte glänzende Latex, Öl- und Lackfarbenanstriche restlos entfernen oder zumindest mit einem Laugenmitttel anlaugen und mit Haga Mineralputzgrund FEIN vorstreichen. An Fassaden auf alte Dispersionsanstriche vorstreichen mit der stark sandhaltigen Haga Mineralputzgrundierung.Wie wird Haga Kalkfarbe verarbeitet?Vor Gebrauch sehr gut aufrühren, mit Bürste oder Roller gleichmäßig satt, nass in nass, kreuzweise auftragen oder spritzen. Eingefärbte Haga Kalkfarbe darf nicht mit Roller, sondern immer nur mit Quast oder Bürste verarbeitet werden. Nicht unter +8°C bis maximal +25°C Luft- und Mauertemperatur ausführen. Direkte Sonneneinstrahlung sowie Zugluft bei der Ausführung ist absolut zu vermeiden. Im Schatten liegende Fassade streichen. Die frisch gestrichene Fassade darf nicht der Witterung wie Schlagregen, Zugluft und Sonneneinstrahlung etc. ausgesetzt sein. Eine Luftfeuchtigkeit von max. 65% darf während der Verarbeitungs- sowie der gesamten Trocknungszeit von 2 bis 3 Tagen nicht überschritten werden. Haga Kalkfarbe erreicht die endgültige Deckkraft erst nach vollständiger Austrocknung nach ca. 2 bis 3 Tagen. Haga Kalkfarbe im Außenbereich nur mit Haga Kalksinterwasser verdünnen.1. Anstrich: Fassade: Bis max. 20% mit Kalksinterwasser verdünnen. Innenwände: Bis max. 20% Wasser verdünnen, je nach Saugfähigkeit des Untergrundes. Stark saugende Untergründe mager streichen.2. Anstrich, evtl. 3. Anstrich: Haga Kalkfarbe schwach verdünnt (bis max. 10%) streichen je nach Struktur des Untergrundes. Evtl. 3. Anstrich bei sehr stark bewitterten Fassaden oder ungenügender Abdeckung des Untergrundes, usw. Zwischen den einzelnen Anstrichen mindestens 24 Stunden Trocknungszeit. Auftrag mit leistungsstarkem Airless Spritzgerät: Die Haga Kalkfarbe vor dem Airlessauftrag verdünnen und durchsieben. Düse: 0,025“ – 0,031“ Spritzdruck: 150 – 180 bar Spritzwinkel: 50° Bei Verarbeitung mit Airlessgerät bitte Hinweise und Sicherheitsratschläge beachten.Anwendungsvideo Wie können die Werkzeuge gereinigt werden?Die Werkzeuge sofort nach Gebrauch sauber mit Wasser waschen.Gibt es besondere Hinweise?Der dauernde Feuchthaushalt und Luftaustausch bewirkt in der Haga Kalkfarbe eine positive Alterung sowie natürliche Patina. Durch diese hydroaktive Eigenschaft wird die Qualität der Kalkfarbe wetterbeständiger, härter und schlagfester. Haga Kalkfarbe ist hochkapillar, seine Eigenheiten entsprechend kann sie je nach ungleich saugenden Untergründen, Luftfeuchtigkeit, Temperatur, Verarbeitung stark unterschiedlich austrocknen. Vor allem die mit Pigmenten eingefärbte Haga Kalkfarbe hat den raffinierten Effekt zu changierenden Farben. Diese Lebendigkeit, Unregelmäßigkeit und Wolkenbildung, auch zum Teil fleckige, matte sowie glänzenden Stellen an den Wandoberflächen ist arttypisch und keine Qualitätseinbuße. Falls ein homogenes, gleichmäßiges Erscheinungsbild erwünscht ist kann die Kalkfarbe nach ca. 6 Tagen Trocknungszeit mit Haga Egalisationsfarbe überstrichen werden.Gibt es Sicherheitshinweise?Die Warnung auf den Gebinde-Etiketten und Sicherheitsdatenblatt beachten.Gibt es Gefahrenhinweise?Gefahr.H315 Verursacht Hautreizungen.H318 Verursacht schwere Augenschäden.Was gibt es bei der Lagerung zu beachten?Haga Kalkfarbe ist im Originalgebinde kühl und vor Frost geschützt, dicht verschlossen ca. 1 Jahr haltbar.

Inhalt: 10 Kilogramm (7,20 €* / 1 Kilogramm)

Varianten ab 13,65 €*
71,99 €*
HAGA Kalkfarbe
Farbton HAGA Kalkfarbe: 15-00-00 | Gebindegröße: 5 kg
Haga Kalkfarbe ist ein hochatmungsaktiver, dekorativer und schützender Anstrich für Fassaden und Innenwände in 180 Farbtönen.Welchen Farbton hat Haga Kalkfarbe?Haga Kalkfarbe gibt es in naturweiß, in naturweiß ohne Titandioxid, sowie in 180 fertig gemischten Farbtönen nach der HAGA-Farbkarte. Die Farb-Darstellung auf Bildschirmen kann je nach Einstellung abweichen und ist nicht farbverbindlich!Alternativ kann die Kalkfarbe kann vor der Anwendung mit HAGA Voll- und Abtönfarben eingefärbt werden.Download Farbkarte Hinweis:Dieses Produkt wird für jede Bestellung separat angemischt. Angemischte Farben sind von Widerruf und Rückgabe ausgeschlossen. Wie hoch ist der Verbrauch von Haga Kalkfarbe?Der Verbrauch liegt bei: Pro Anstrich ca. 0,15 - 0,25 kg/m². Bei 2 Anstrichen ca. 0,3 - 0,4 kg/m².In welchen Lieferformen ist Haga Kalkfarbe erhältlich?Haga Kalkfarbe ist in Eimern à 20 kg, 10 kg, 5 kg und Dosen à 1 kg erhältlich.Welche Untergrunderfordernisse müssen erfüllt sein?Alle Untergründe müssen immer dauerhaft tragfähig, stabil, sauber, trocken, fettfrei, ausblühungsfrei und frei von Sinterschichten sein. Geeignet sind mineralische Untergründe wie Kalkputz, Zementputz, Kalksandstein, Zementstein, Porenbeton, Ziegelstein, Lehmstein, Lehmputz, usw. Nicht direkt auf Kunststoffe, Dispersionen usw. verwenden.Wie erfolgt die Vorbehandlung?Auf stabile, rein mineralische und normal saugende Untergründe braucht es keine Vorbehandlung. Im Innenbereich auf glatte, gut haftende alte Dispersionsanstriche sowie auf Fermacell, Gipskarton, reinen Gipsgrund vorstreichen mit Haga Mineralputzgrund FEIN. Leicht sandende aber noch stabile Untergründe zur Verfestigung einmal satt überrollen mit Haga Silikatvoranstrich. Alte glänzende Latex, Öl- und Lackfarbenanstriche restlos entfernen oder zumindest mit einem Laugenmitttel anlaugen und mit Haga Mineralputzgrund FEIN vorstreichen. An Fassaden auf alte Dispersionsanstriche vorstreichen mit der stark sandhaltigen Haga Mineralputzgrundierung.Wie wird Haga Kalkfarbe verarbeitet?Vor Gebrauch sehr gut aufrühren, mit Bürste oder Roller gleichmäßig satt, nass in nass, kreuzweise auftragen oder spritzen. Eingefärbte Haga Kalkfarbe darf nicht mit Roller, sondern immer nur mit Quast oder Bürste verarbeitet werden. Nicht unter +8°C bis maximal +25°C Luft- und Mauertemperatur ausführen. Direkte Sonneneinstrahlung sowie Zugluft bei der Ausführung ist absolut zu vermeiden. Im Schatten liegende Fassade streichen. Die frisch gestrichene Fassade darf nicht der Witterung wie Schlagregen, Zugluft und Sonneneinstrahlung etc. ausgesetzt sein. Eine Luftfeuchtigkeit von max. 65% darf während der Verarbeitungs- sowie der gesamten Trocknungszeit von 2 bis 3 Tagen nicht überschritten werden. Haga Kalkfarbe erreicht die endgültige Deckkraft erst nach vollständiger Austrocknung nach ca. 2 bis 3 Tagen. Haga Kalkfarbe im Außenbereich nur mit Haga Kalksinterwasser verdünnen.1. Anstrich: Fassade: Bis max. 20% mit Kalksinterwasser verdünnen. Innenwände: Bis max. 20% Wasser verdünnen, je nach Saugfähigkeit des Untergrundes. Stark saugende Untergründe mager streichen.2. Anstrich, evtl. 3. Anstrich: Haga Kalkfarbe schwach verdünnt (bis max. 10%) streichen je nach Struktur des Untergrundes. Evtl. 3. Anstrich bei sehr stark bewitterten Fassaden oder ungenügender Abdeckung des Untergrundes, usw. Zwischen den einzelnen Anstrichen mindestens 24 Stunden Trocknungszeit. Auftrag mit leistungsstarkem Airless Spritzgerät: Die Haga Kalkfarbe vor dem Airlessauftrag verdünnen und durchsieben. Düse: 0,025“ – 0,031“ Spritzdruck: 150 – 180 bar Spritzwinkel: 50° Bei Verarbeitung mit Airlessgerät bitte Hinweise und Sicherheitsratschläge beachten.Anwendungsvideo Wie können die Werkzeuge gereinigt werden?Die Werkzeuge sofort nach Gebrauch sauber mit Wasser waschen.Gibt es besondere Hinweise?Der dauernde Feuchthaushalt und Luftaustausch bewirkt in der Haga Kalkfarbe eine positive Alterung sowie natürliche Patina. Durch diese hydroaktive Eigenschaft wird die Qualität der Kalkfarbe wetterbeständiger, härter und schlagfester. Haga Kalkfarbe ist hochkapillar, seine Eigenheiten entsprechend kann sie je nach ungleich saugenden Untergründen, Luftfeuchtigkeit, Temperatur, Verarbeitung stark unterschiedlich austrocknen. Vor allem die mit Pigmenten eingefärbte Haga Kalkfarbe hat den raffinierten Effekt zu changierenden Farben. Diese Lebendigkeit, Unregelmäßigkeit und Wolkenbildung, auch zum Teil fleckige, matte sowie glänzenden Stellen an den Wandoberflächen ist arttypisch und keine Qualitätseinbuße. Falls ein homogenes, gleichmäßiges Erscheinungsbild erwünscht ist kann die Kalkfarbe nach ca. 6 Tagen Trocknungszeit mit Haga Egalisationsfarbe überstrichen werden.Gibt es Sicherheitshinweise?Die Warnung auf den Gebinde-Etiketten und Sicherheitsdatenblatt beachten.Gibt es Gefahrenhinweise?Gefahr.H315 Verursacht Hautreizungen.H318 Verursacht schwere Augenschäden.H335 Kann die Atemwege reizen. P102 Darf nicht in die Hände von Kindern gelangen.P103 Vor Gebrauch Kennzeichnungsetikett lesen.P260 Staub/Rauch/Gas/Nebel/Aerosol nicht einatmen.P280 Schutzhandschuhe/Schutzkleidung/Augenschutz tragenP302 + P352 Bei Berührung mit der Haut: Mit viel Wasser abwaschen.P305 + P351 + P338 Bei Kontakt mit den Augen: Einige Minuten lang behutsam mit Wasser spülen,  eventuell vorhandene Kontakt- linsen nach Möglichkeit entfernen. Weiter spülen.P362 + P364 Kontaminierte Kleidung ausziehen und vor erneutem Tragen waschen.EUH211 Achtung! Beim Sprühen können gefährliche lungengängige Tröpfchen entstehen. Aerosol oder Nebel nicht einatmen.Was gibt es bei der Lagerung zu beachten?Haga Kalkfarbe ist im Originalgebinde kühl und vor Frost geschützt, dicht verschlossen ca. 1 Jahr haltbar.

Inhalt: 5 Kilogramm (8,09 €* / 1 Kilogramm)

Varianten ab 13,90 €*
40,46 €*
Auro Kalk-Buntfarbe Nr. 350 - Braun
Gebindegröße: 0,25 Liter
Was ist Auro Kalk-Buntfarbe Nr. 350 und wofür wird es verwendet?Auro Kalk-Buntfarbe Nr. 350 ist ein emissionsfreie bunte Innen-Wandfarbe auf dispergierter Sumpfkalkbasis ohne Kunststoffdispersion und kann für farbige Anstriche auf Wand- und Deckenflächen im Innenbereich auf mineralischen Untergründen (z.B. Putze, Beton, Kalksandstein), Lehm, Gipskarton, Raufaser, Mineralfarben verwendet werden.Folgende Auro-Produkte lassen sich mit der Kalk-Buntfarbe abtönen:Kalkfarbe Nr. 326Profi-Kalkfarbe-Nr. 344Profi-Kalkspachtel Nr. 342Profi-Kalkfeinputz Nr. 345Profi-Kalkputz Nr. 347Anti-Schimmel-Farbe Nr. 327Kalkcasein-Wandfarbe Nr. 751Frischeweiß Nr. 328Aus welchen Inhaltsstoffen besteht Auro Kalk-Buntfarbe Nr. 350?Auro Kalk-Buntfarbe Nr. 350 setzt sich aus folgenden Inhaltsstoffen zusammen: Wasser, Calciumhydroxid, mineralische Pigmente, mineralische Füllstoffe, Cellulose, Raps-, Rizinusöl-Tenside.Welche Farbe/Farbeigenschaften hat Auro Kalk-Buntfarbe Nr. 350?Auro Kalk-Buntfarbe Nr. 350 ist in sieben verschiedenen Farbtönen lieferbar:AnthrazitBraunGelbGrünLichtblauOxid-RotTerracottaWie lässt sich Auro Kalk-Buntfarbe Nr. 350 auftragen?Auro Kalk-Buntfarbe Nr. 350 kann gestrichen, gerollt oder airless gespritzt werden.Wie lange braucht Auro Kalk-Buntfarbe Nr. 350 zum Trocknen?Bei 20 °C/50 % rel. Luftfeuchtigkeit überarbeitbar nach ca. 24 Stunden, abhängig von Temperatur, Luft- und Untergrundfeuchtigkeit. Niedrige Temperatur verzögert die Trocknung. Hohe Luftfeuchtigkeit begünstigt die Carbonatisierung (Aushärtung durch Kohlendioxid). Die Endreife wird nach mehreren Wochen erreicht.Kann/muss Auro Kalk-Buntfarbe Nr. 350 verdünnt werden?Auro Kalk-Buntfarbe Nr. 350 ist verarbeitungsfertig eingestellt und mit Wasser ggf. bis max. 20 % verdünnbar.Wie hoch ist der Verbrauch von Auro Kalk-Buntfarbe Nr. 350?Der Verbrauch von Auro Kalk-Buntfarbe Nr. 350 beträgt ca. 0,10 l/m² je Anstrich (1 l reicht für ca. 1o m²), auf glattem, schwach saugendem Untergrund und ist abhängig von Verarbeitungsart, Struktur, Saugfähigkeit des Untergrundes. Genauen Verbrauch durch Probeanstriche am Objekt ermitteln.Wie können Werkzeuge nach Benutzung von Auro Kalk-Buntfarbe Nr. 350 gereinigt werden?Die Werkzeuge nach Gebrauch mit Wasser reinigen. Farbspritzer und Überstreichungen vermeiden und sofort entfernen.Was gibt es bei der Lagerung von Auro Kalk-Buntfarbe Nr. 350 zu beachten?Auro Kalk-Buntfarbe Nr. 350 lässt sich für 24 Monate lagern und muss kühl, trocken, frostfrei, für Kinder unerreichbar, dicht verschlossen im Originalgebinde gelagert werden. Vor Verschließen Deckel und Gebinderand säubern, Farbanhaftungen entfernen.Wo kann man Auro Kalk-Buntfarbe Nr. 350 ordnungsgemäß entsorgen?Eingetrocknete oder mit Zement ausgehärtete Reste als Bauschutt oder im Hausmüll entsorgen. Restentleerte, saubere Gebinde recyceln. Flüssige Reste nach EAK-Code 080120, wässrige Suspension, nach entsprechenden Regelungen entsorgen.Welche (technischen) Eigenschaften hat Auro Kalk-Buntfarbe Nr. 350?Auro Kalk-Buntfarbe Nr. 350 hat unter anderem folgende Eigenschaften: Konsequent ökologische Rohstoffauswahl; hoch diffusionsoffen (sd-Wert < 0,05 m); gut deckend; angenehmes Raumklima; rein mineralisch; schimmelhemmend; ergibt mehrfach überstreichbare, matte Anstriche mit kalktypischem Charakter.Was ist bei der Verarbeitung von Auro Kalk-Buntfarbe Nr. 350 zu beachten?Die Verarbeitungstemperatur beträgt mind. 8°C, max. 30°C, max. 85 % rel. Luftfeuchte, optimal 18-25°C, 50-75 % rel. Luftfeuchte. Vor Gebrauch und während der Verarbeitung gut aufrühren. Nicht mit anderen als den angegebenen Produkten mischen. Neuputze mind. 4 Wochen aushärten lassen. Bei Fresko-, Frischmalerei, kann auf dem frischen Putz gearbeitet werden. Kalkfarben bevorzugt mit Streichbürste im Kreuzgang auftragen. Beim Rollen zum Schluss nur in eine Richtung arbeiten. Während Verarbeitung und Trocknung vermeiden: Direkte Sonneneinstrahlung, Feuchtigkeitseinflüsse, Verschmutzung. Wolkige Oberflächen, Fleckenbildungen, Ausblühungen und Kreidung sind produkttypische Eigenschaften. Unterschiedliche Chargen für Objekt bzw. für eine Fläche daher vor Verarbeitung zusammenmischen. Alle Beschichtungsarbeiten sind auf das Objekt und dessen Nutzung abzustimmen und ggf. durch Probeanstriche zu testen. Für die ausführlichen Verarbeitungshinweise bitte beachten Sie das Produktdatenblatt des Herstellers.Wie muss der Untergrund allgemein vorbereitet werden?Vollständig zu entfernen sind lose sitzende Teile, Staub, Verschmutzungen, öl-, kunststoffhaltige Untergründe. Sinterschichten abschleifen, Trennmittel abwaschen, z. B. mit Auro Lack- und Lasurreiniger Nr. 435. Mehlende bzw. wischende Flächen trocken abbürsten oder abwaschen. Löcher, Risse etc. mit einem dem Baustoff entsprechenden Material ausgleichen. Putze reinigen und ggf. 1-2 Tage vor dem Anstrich leicht annässen. Alte mineralische Anstriche trocken abbürsten oder nass reinigen. Festsitzende Altanstriche abkehren, absaugen, gut reinigen. Verschmutzungen abwaschen, leicht anrauen. Schlecht haftende, abblätternde Altanstriche restlos entfernen. Offene Tapetennähte gut nachkleben, Kleberreste entfernen, erst nach Trocknung überarbeiten. Nicht zu behandelnde Flächen (insbesondere Glas, Keramik, Holz, Metall) und Umgebung durch entsprechende Maßnahmenschützen, sorgfältig abdecken.Wie erfolgt die Grundbehandlung?Untergründe wie z.B. Kalksandstein, Gipskartonplatten, mit Auro Wandspachtel Nr. 329 o. ä. bearbeitete Flächen, kontrastreiche Untergründe mit verdünntem Produkt (bis max. 20 % Wasser) oder mit Auro Tiefengrund Nr. 301 vorbehandeln.Wie erfolgt die Folgebehandlung?Nach entsprechender Vorbereitung des Untergrunds erfolgen je nach Abdeckung 1 - 2 Anstriche mit Kalk-Buntfarbe Nr. 350, ggf. mit max. 10 % Wasser verdünnt. Zwischen den einzelnen Anstrichen mindestens 24 Stunden Trocknungszeit einhalten.Gibt es Gefahrenhinweise/Sicherheitsratschläge im Umgang mit Auro Kalk-Buntfarbe Nr. 350 zu beachten?Enthält Calciumhydroxid.Kennbuchstabe/Gefahrenbezeichnung Xi/Reizend Stark alkalisch, pH-Wert > 12. R38/H315 Verursacht Hautreizungen.H319 Verursacht schwere Augenreizungen.S1/2 Unter Verschluss und für Kinder unzugänglich aufbewahren.S26 Bei Berührung mit den Augen sofort gründlich mit Wasser abspülen und Arztkonsultieren. Bei Berührung mit der Haut sofort mit viel Wasser abwaschen.S36/37/39 Bei der Arbeit geeignete Schutzhandschuhe und Schutzbrille/Gesichtsschutz tragen. Mit dem Produkt verschmutzte Kleidung wechseln. Handschuhe ggf. auch innen reinigen.S45 Bei Unfall oder Unwohlsein sofort Arzt zuziehen und Verpackung, Etikett oder Datenblatt vorzeigen. Bei Spritzverarbeitung Aerosol nicht einatmen.

Inhalt: 0.25 Liter (59,60 €* / 1 Liter)

14,90 €*
Auro Kalk-Buntfarbe Nr. 350 - Terracotta
Gebindegröße: 0,5 Liter
Was ist Auro Kalk-Buntfarbe Nr. 350 und wofür wird es verwendet?Auro Kalk-Buntfarbe Nr. 350 ist ein emissionsfreie bunte Innen-Wandfarbe auf dispergierter Sumpfkalkbasis ohne Kunststoffdispersion und kann für farbige Anstriche auf Wand- und Deckenflächen im Innenbereich auf mineralischen Untergründen (z.B. Putze, Beton, Kalksandstein), Lehm, Gipskarton, Raufaser, Mineralfarben verwendet werden.Folgende Auro-Produkte lassen sich mit der Kalk-Buntfarbe abtönen:Kalkfarbe Nr. 326Profi-Kalkfarbe-Nr. 344Profi-Kalkspachtel Nr. 342Profi-Kalkfeinputz Nr. 345Profi-Kalkputz Nr. 347Anti-Schimmel-Farbe Nr. 327Kalkcasein-Wandfarbe Nr. 751Frischeweiß Nr. 328Aus welchen Inhaltsstoffen besteht Auro Kalk-Buntfarbe Nr. 350?Auro Kalk-Buntfarbe Nr. 350 setzt sich aus folgenden Inhaltsstoffen zusammen: Wasser, Calciumhydroxid, mineralische Pigmente, mineralische Füllstoffe, Cellulose, Raps-, Rizinusöl-Tenside.Welche Farbe/Farbeigenschaften hat Auro Kalk-Buntfarbe Nr. 350?Auro Kalk-Buntfarbe Nr. 350 ist in sieben verschiedenen Farbtönen lieferbar:AnthrazitBraunGelbGrünLichtblauOxid-RotTerracottaWie lässt sich Auro Kalk-Buntfarbe Nr. 350 auftragen?Auro Kalk-Buntfarbe Nr. 350 kann gestrichen, gerollt oder airless gespritzt werden.Wie lange braucht Auro Kalk-Buntfarbe Nr. 350 zum Trocknen?Bei 20 °C/50 % rel. Luftfeuchtigkeit überarbeitbar nach ca. 24 Stunden, abhängig von Temperatur, Luft- und Untergrundfeuchtigkeit. Niedrige Temperatur verzögert die Trocknung. Hohe Luftfeuchtigkeit begünstigt die Carbonatisierung (Aushärtung durch Kohlendioxid). Die Endreife wird nach mehreren Wochen erreicht.Kann/muss Auro Kalk-Buntfarbe Nr. 350 verdünnt werden?Auro Kalk-Buntfarbe Nr. 350 ist verarbeitungsfertig eingestellt und mit Wasser ggf. bis max. 20 % verdünnbar.Wie hoch ist der Verbrauch von Auro Kalk-Buntfarbe Nr. 350?Der Verbrauch von Auro Kalk-Buntfarbe Nr. 350 beträgt ca. 0,10 l/m² je Anstrich (1 l reicht für ca. 1o m²), auf glattem, schwach saugendem Untergrund und ist abhängig von Verarbeitungsart, Struktur, Saugfähigkeit des Untergrundes. Genauen Verbrauch durch Probeanstriche am Objekt ermitteln.Wie können Werkzeuge nach Benutzung von Auro Kalk-Buntfarbe Nr. 350 gereinigt werden?Die Werkzeuge nach Gebrauch mit Wasser reinigen. Farbspritzer und Überstreichungen vermeiden und sofort entfernen.Was gibt es bei der Lagerung von Auro Kalk-Buntfarbe Nr. 350 zu beachten?Auro Kalk-Buntfarbe Nr. 350 lässt sich für 24 Monate lagern und muss kühl, trocken, frostfrei, für Kinder unerreichbar, dicht verschlossen im Originalgebinde gelagert werden. Vor Verschließen Deckel und Gebinderand säubern, Farbanhaftungen entfernen.Wo kann man Auro Kalk-Buntfarbe Nr. 350 ordnungsgemäß entsorgen?Eingetrocknete oder mit Zement ausgehärtete Reste als Bauschutt oder im Hausmüll entsorgen. Restentleerte, saubere Gebinde recyceln. Flüssige Reste nach EAK-Code 080120, wässrige Suspension, nach entsprechenden Regelungen entsorgen.Welche (technischen) Eigenschaften hat Auro Kalk-Buntfarbe Nr. 350?Auro Kalk-Buntfarbe Nr. 350 hat unter anderem folgende Eigenschaften: Konsequent ökologische Rohstoffauswahl; hoch diffusionsoffen (sd-Wert < 0,05 m); gut deckend; angenehmes Raumklima; rein mineralisch; schimmelhemmend; ergibt mehrfach überstreichbare, matte Anstriche mit kalktypischem Charakter.Was ist bei der Verarbeitung von Auro Kalk-Buntfarbe Nr. 350 zu beachten?Die Verarbeitungstemperatur beträgt mind. 8°C, max. 30°C, max. 85 % rel. Luftfeuchte, optimal 18-25°C, 50-75 % rel. Luftfeuchte. Vor Gebrauch und während der Verarbeitung gut aufrühren. Nicht mit anderen als den angegebenen Produkten mischen. Neuputze mind. 4 Wochen aushärten lassen. Bei Fresko-, Frischmalerei, kann auf dem frischen Putz gearbeitet werden. Kalkfarben bevorzugt mit Streichbürste im Kreuzgang auftragen. Beim Rollen zum Schluss nur in eine Richtung arbeiten. Während Verarbeitung und Trocknung vermeiden: Direkte Sonneneinstrahlung, Feuchtigkeitseinflüsse, Verschmutzung. Wolkige Oberflächen, Fleckenbildungen, Ausblühungen und Kreidung sind produkttypische Eigenschaften. Unterschiedliche Chargen für Objekt bzw. für eine Fläche daher vor Verarbeitung zusammenmischen. Alle Beschichtungsarbeiten sind auf das Objekt und dessen Nutzung abzustimmen und ggf. durch Probeanstriche zu testen. Für die ausführlichen Verarbeitungshinweise bitte beachten Sie das Produktdatenblatt des Herstellers.Wie muss der Untergrund allgemein vorbereitet werden?Vollständig zu entfernen sind lose sitzende Teile, Staub, Verschmutzungen, öl-, kunststoffhaltige Untergründe. Sinterschichten abschleifen, Trennmittel abwaschen, z. B. mit Auro Lack- und Lasurreiniger Nr. 435. Mehlende bzw. wischende Flächen trocken abbürsten oder abwaschen. Löcher, Risse etc. mit einem dem Baustoff entsprechenden Material ausgleichen. Putze reinigen und ggf. 1-2 Tage vor dem Anstrich leicht annässen. Alte mineralische Anstriche trocken abbürsten oder nass reinigen. Festsitzende Altanstriche abkehren, absaugen, gut reinigen. Verschmutzungen abwaschen, leicht anrauen. Schlecht haftende, abblätternde Altanstriche restlos entfernen. Offene Tapetennähte gut nachkleben, Kleberreste entfernen, erst nach Trocknung überarbeiten. Nicht zu behandelnde Flächen (insbesondere Glas, Keramik, Holz, Metall) und Umgebung durch entsprechende Maßnahmenschützen, sorgfältig abdecken.Wie erfolgt die Grundbehandlung?Untergründe wie z.B. Kalksandstein, Gipskartonplatten, mit Auro Wandspachtel Nr. 329 o. ä. bearbeitete Flächen, kontrastreiche Untergründe mit verdünntem Produkt (bis max. 20 % Wasser) oder mit Auro Tiefengrund Nr. 301 vorbehandeln.Wie erfolgt die Folgebehandlung?Nach entsprechender Vorbereitung des Untergrunds erfolgen je nach Abdeckung 1 - 2 Anstriche mit Kalk-Buntfarbe Nr. 350, ggf. mit max. 10 % Wasser verdünnt. Zwischen den einzelnen Anstrichen mindestens 24 Stunden Trocknungszeit einhalten.Gibt es Gefahrenhinweise/Sicherheitsratschläge im Umgang mit Auro Kalk-Buntfarbe Nr. 350 zu beachten?Enthält Calciumhydroxid.Kennbuchstabe/Gefahrenbezeichnung Xi/Reizend Stark alkalisch, pH-Wert > 12. R38/H315 Verursacht Hautreizungen.H319 Verursacht schwere Augenreizungen.S1/2 Unter Verschluss und für Kinder unzugänglich aufbewahren.S26 Bei Berührung mit den Augen sofort gründlich mit Wasser abspülen und Arztkonsultieren. Bei Berührung mit der Haut sofort mit viel Wasser abwaschen.S36/37/39 Bei der Arbeit geeignete Schutzhandschuhe und Schutzbrille/Gesichtsschutz tragen. Mit dem Produkt verschmutzte Kleidung wechseln. Handschuhe ggf. auch innen reinigen.S45 Bei Unfall oder Unwohlsein sofort Arzt zuziehen und Verpackung, Etikett oder Datenblatt vorzeigen. Bei Spritzverarbeitung Aerosol nicht einatmen.

Inhalt: 0.5 Liter (53,80 €* / 1 Liter)

Varianten ab 14,90 €*
26,90 €*
Auro Kalk-Buntfarbe Nr. 350 - Grün
Gebindegröße: 2,5 Liter
Was ist Auro Kalk-Buntfarbe Nr. 350 und wofür wird es verwendet?Auro Kalk-Buntfarbe Nr. 350 ist ein emissionsfreie bunte Innen-Wandfarbe auf dispergierter Sumpfkalkbasis ohne Kunststoffdispersion und kann für farbige Anstriche auf Wand- und Deckenflächen im Innenbereich auf mineralischen Untergründen (z.B. Putze, Beton, Kalksandstein), Lehm, Gipskarton, Raufaser, Mineralfarben verwendet werden.Folgende Auro-Produkte lassen sich mit der Kalk-Buntfarbe abtönen:Kalkfarbe Nr. 326Profi-Kalkfarbe-Nr. 344Profi-Kalkspachtel Nr. 342Profi-Kalkfeinputz Nr. 345Profi-Kalkputz Nr. 347Anti-Schimmel-Farbe Nr. 327Kalkcasein-Wandfarbe Nr. 751Frischeweiß Nr. 328Aus welchen Inhaltsstoffen besteht Auro Kalk-Buntfarbe Nr. 350?Auro Kalk-Buntfarbe Nr. 350 setzt sich aus folgenden Inhaltsstoffen zusammen: Wasser, Calciumhydroxid, mineralische Pigmente, mineralische Füllstoffe, Cellulose, Raps-, Rizinusöl-Tenside.Welche Farbe/Farbeigenschaften hat Auro Kalk-Buntfarbe Nr. 350?Auro Kalk-Buntfarbe Nr. 350 ist in sieben verschiedenen Farbtönen lieferbar:AnthrazitBraunGelbGrünLichtblauOxid-RotTerracottaWie lässt sich Auro Kalk-Buntfarbe Nr. 350 auftragen?Auro Kalk-Buntfarbe Nr. 350 kann gestrichen, gerollt oder airless gespritzt werden.Wie lange braucht Auro Kalk-Buntfarbe Nr. 350 zum Trocknen?Bei 20 °C/50 % rel. Luftfeuchtigkeit überarbeitbar nach ca. 24 Stunden, abhängig von Temperatur, Luft- und Untergrundfeuchtigkeit. Niedrige Temperatur verzögert die Trocknung. Hohe Luftfeuchtigkeit begünstigt die Carbonatisierung (Aushärtung durch Kohlendioxid). Die Endreife wird nach mehreren Wochen erreicht.Kann/muss Auro Kalk-Buntfarbe Nr. 350 verdünnt werden?Auro Kalk-Buntfarbe Nr. 350 ist verarbeitungsfertig eingestellt und mit Wasser ggf. bis max. 20 % verdünnbar.Wie hoch ist der Verbrauch von Auro Kalk-Buntfarbe Nr. 350?Der Verbrauch von Auro Kalk-Buntfarbe Nr. 350 beträgt ca. 0,10 l/m² je Anstrich (1 l reicht für ca. 1o m²), auf glattem, schwach saugendem Untergrund und ist abhängig von Verarbeitungsart, Struktur, Saugfähigkeit des Untergrundes. Genauen Verbrauch durch Probeanstriche am Objekt ermitteln.Wie können Werkzeuge nach Benutzung von Auro Kalk-Buntfarbe Nr. 350 gereinigt werden?Die Werkzeuge nach Gebrauch mit Wasser reinigen. Farbspritzer und Überstreichungen vermeiden und sofort entfernen.Was gibt es bei der Lagerung von Auro Kalk-Buntfarbe Nr. 350 zu beachten?Auro Kalk-Buntfarbe Nr. 350 lässt sich für 24 Monate lagern und muss kühl, trocken, frostfrei, für Kinder unerreichbar, dicht verschlossen im Originalgebinde gelagert werden. Vor Verschließen Deckel und Gebinderand säubern, Farbanhaftungen entfernen.Wo kann man Auro Kalk-Buntfarbe Nr. 350 ordnungsgemäß entsorgen?Eingetrocknete oder mit Zement ausgehärtete Reste als Bauschutt oder im Hausmüll entsorgen. Restentleerte, saubere Gebinde recyceln. Flüssige Reste nach EAK-Code 080120, wässrige Suspension, nach entsprechenden Regelungen entsorgen.Welche (technischen) Eigenschaften hat Auro Kalk-Buntfarbe Nr. 350?Auro Kalk-Buntfarbe Nr. 350 hat unter anderem folgende Eigenschaften: Konsequent ökologische Rohstoffauswahl; hoch diffusionsoffen (sd-Wert < 0,05 m); gut deckend; angenehmes Raumklima; rein mineralisch; schimmelhemmend; ergibt mehrfach überstreichbare, matte Anstriche mit kalktypischem Charakter.Was ist bei der Verarbeitung von Auro Kalk-Buntfarbe Nr. 350 zu beachten?Die Verarbeitungstemperatur beträgt mind. 8°C, max. 30°C, max. 85 % rel. Luftfeuchte, optimal 18-25°C, 50-75 % rel. Luftfeuchte. Vor Gebrauch und während der Verarbeitung gut aufrühren. Nicht mit anderen als den angegebenen Produkten mischen. Neuputze mind. 4 Wochen aushärten lassen. Bei Fresko-, Frischmalerei, kann auf dem frischen Putz gearbeitet werden. Kalkfarben bevorzugt mit Streichbürste im Kreuzgang auftragen. Beim Rollen zum Schluss nur in eine Richtung arbeiten. Während Verarbeitung und Trocknung vermeiden: Direkte Sonneneinstrahlung, Feuchtigkeitseinflüsse, Verschmutzung. Wolkige Oberflächen, Fleckenbildungen, Ausblühungen und Kreidung sind produkttypische Eigenschaften. Unterschiedliche Chargen für Objekt bzw. für eine Fläche daher vor Verarbeitung zusammenmischen. Alle Beschichtungsarbeiten sind auf das Objekt und dessen Nutzung abzustimmen und ggf. durch Probeanstriche zu testen. Für die ausführlichen Verarbeitungshinweise bitte beachten Sie das Produktdatenblatt des Herstellers.Wie muss der Untergrund allgemein vorbereitet werden?Vollständig zu entfernen sind lose sitzende Teile, Staub, Verschmutzungen, öl-, kunststoffhaltige Untergründe. Sinterschichten abschleifen, Trennmittel abwaschen, z. B. mit Auro Lack- und Lasurreiniger Nr. 435. Mehlende bzw. wischende Flächen trocken abbürsten oder abwaschen. Löcher, Risse etc. mit einem dem Baustoff entsprechenden Material ausgleichen. Putze reinigen und ggf. 1-2 Tage vor dem Anstrich leicht annässen. Alte mineralische Anstriche trocken abbürsten oder nass reinigen. Festsitzende Altanstriche abkehren, absaugen, gut reinigen. Verschmutzungen abwaschen, leicht anrauen. Schlecht haftende, abblätternde Altanstriche restlos entfernen. Offene Tapetennähte gut nachkleben, Kleberreste entfernen, erst nach Trocknung überarbeiten. Nicht zu behandelnde Flächen (insbesondere Glas, Keramik, Holz, Metall) und Umgebung durch entsprechende Maßnahmenschützen, sorgfältig abdecken.Wie erfolgt die Grundbehandlung?Untergründe wie z.B. Kalksandstein, Gipskartonplatten, mit Auro Wandspachtel Nr. 329 o. ä. bearbeitete Flächen, kontrastreiche Untergründe mit verdünntem Produkt (bis max. 20 % Wasser) oder mit Auro Tiefengrund Nr. 301 vorbehandeln.Wie erfolgt die Folgebehandlung?Nach entsprechender Vorbereitung des Untergrunds erfolgen je nach Abdeckung 1 - 2 Anstriche mit Kalk-Buntfarbe Nr. 350, ggf. mit max. 10 % Wasser verdünnt. Zwischen den einzelnen Anstrichen mindestens 24 Stunden Trocknungszeit einhalten.Gibt es Gefahrenhinweise/Sicherheitsratschläge im Umgang mit Auro Kalk-Buntfarbe Nr. 350 zu beachten?Enthält Calciumhydroxid.Kennbuchstabe/Gefahrenbezeichnung Xi/Reizend Stark alkalisch, pH-Wert > 12. R38/H315 Verursacht Hautreizungen.H319 Verursacht schwere Augenreizungen.S1/2 Unter Verschluss und für Kinder unzugänglich aufbewahren.S26 Bei Berührung mit den Augen sofort gründlich mit Wasser abspülen und Arztkonsultieren. Bei Berührung mit der Haut sofort mit viel Wasser abwaschen.S36/37/39 Bei der Arbeit geeignete Schutzhandschuhe und Schutzbrille/Gesichtsschutz tragen. Mit dem Produkt verschmutzte Kleidung wechseln. Handschuhe ggf. auch innen reinigen.S45 Bei Unfall oder Unwohlsein sofort Arzt zuziehen und Verpackung, Etikett oder Datenblatt vorzeigen. Bei Spritzverarbeitung Aerosol nicht einatmen.

Inhalt: 2.5 Liter (41,96 €* / 1 Liter)

Varianten ab 14,90 €*
104,90 €*
Auro Kalk-Buntfarbe Nr. 350 - Lichtblau
Gebindegröße: 0,25 Liter
Was ist Auro Kalk-Buntfarbe Nr. 350 und wofür wird es verwendet?Auro Kalk-Buntfarbe Nr. 350 ist ein emissionsfreie bunte Innen-Wandfarbe auf dispergierter Sumpfkalkbasis ohne Kunststoffdispersion und kann für farbige Anstriche auf Wand- und Deckenflächen im Innenbereich auf mineralischen Untergründen (z.B. Putze, Beton, Kalksandstein), Lehm, Gipskarton, Raufaser, Mineralfarben verwendet werden.Folgende Auro-Produkte lassen sich mit der Kalk-Buntfarbe abtönen:Kalkfarbe Nr. 326Profi-Kalkfarbe-Nr. 344Profi-Kalkspachtel Nr. 342Profi-Kalkfeinputz Nr. 345Profi-Kalkputz Nr. 347Anti-Schimmel-Farbe Nr. 327Kalkcasein-Wandfarbe Nr. 751Frischeweiß Nr. 328Aus welchen Inhaltsstoffen besteht Auro Kalk-Buntfarbe Nr. 350?Auro Kalk-Buntfarbe Nr. 350 setzt sich aus folgenden Inhaltsstoffen zusammen: Wasser, Calciumhydroxid, mineralische Pigmente, mineralische Füllstoffe, Cellulose, Raps-, Rizinusöl-Tenside.Welche Farbe/Farbeigenschaften hat Auro Kalk-Buntfarbe Nr. 350?Auro Kalk-Buntfarbe Nr. 350 ist in sieben verschiedenen Farbtönen lieferbar:AnthrazitBraunGelbGrünLichtblauOxid-RotTerracottaWie lässt sich Auro Kalk-Buntfarbe Nr. 350 auftragen?Auro Kalk-Buntfarbe Nr. 350 kann gestrichen, gerollt oder airless gespritzt werden.Wie lange braucht Auro Kalk-Buntfarbe Nr. 350 zum Trocknen?Bei 20 °C/50 % rel. Luftfeuchtigkeit überarbeitbar nach ca. 24 Stunden, abhängig von Temperatur, Luft- und Untergrundfeuchtigkeit. Niedrige Temperatur verzögert die Trocknung. Hohe Luftfeuchtigkeit begünstigt die Carbonatisierung (Aushärtung durch Kohlendioxid). Die Endreife wird nach mehreren Wochen erreicht.Kann/muss Auro Kalk-Buntfarbe Nr. 350 verdünnt werden?Auro Kalk-Buntfarbe Nr. 350 ist verarbeitungsfertig eingestellt und mit Wasser ggf. bis max. 20 % verdünnbar.Wie hoch ist der Verbrauch von Auro Kalk-Buntfarbe Nr. 350?Der Verbrauch von Auro Kalk-Buntfarbe Nr. 350 beträgt ca. 0,10 l/m² je Anstrich (1 l reicht für ca. 1o m²), auf glattem, schwach saugendem Untergrund und ist abhängig von Verarbeitungsart, Struktur, Saugfähigkeit des Untergrundes. Genauen Verbrauch durch Probeanstriche am Objekt ermitteln.Wie können Werkzeuge nach Benutzung von Auro Kalk-Buntfarbe Nr. 350 gereinigt werden?Die Werkzeuge nach Gebrauch mit Wasser reinigen. Farbspritzer und Überstreichungen vermeiden und sofort entfernen.Was gibt es bei der Lagerung von Auro Kalk-Buntfarbe Nr. 350 zu beachten?Auro Kalk-Buntfarbe Nr. 350 lässt sich für 24 Monate lagern und muss kühl, trocken, frostfrei, für Kinder unerreichbar, dicht verschlossen im Originalgebinde gelagert werden. Vor Verschließen Deckel und Gebinderand säubern, Farbanhaftungen entfernen.Wo kann man Auro Kalk-Buntfarbe Nr. 350 ordnungsgemäß entsorgen?Eingetrocknete oder mit Zement ausgehärtete Reste als Bauschutt oder im Hausmüll entsorgen. Restentleerte, saubere Gebinde recyceln. Flüssige Reste nach EAK-Code 080120, wässrige Suspension, nach entsprechenden Regelungen entsorgen.Welche (technischen) Eigenschaften hat Auro Kalk-Buntfarbe Nr. 350?Auro Kalk-Buntfarbe Nr. 350 hat unter anderem folgende Eigenschaften: Konsequent ökologische Rohstoffauswahl; hoch diffusionsoffen (sd-Wert < 0,05 m); gut deckend; angenehmes Raumklima; rein mineralisch; schimmelhemmend; ergibt mehrfach überstreichbare, matte Anstriche mit kalktypischem Charakter.Was ist bei der Verarbeitung von Auro Kalk-Buntfarbe Nr. 350 zu beachten?Die Verarbeitungstemperatur beträgt mind. 8°C, max. 30°C, max. 85 % rel. Luftfeuchte, optimal 18-25°C, 50-75 % rel. Luftfeuchte. Vor Gebrauch und während der Verarbeitung gut aufrühren. Nicht mit anderen als den angegebenen Produkten mischen. Neuputze mind. 4 Wochen aushärten lassen. Bei Fresko-, Frischmalerei, kann auf dem frischen Putz gearbeitet werden. Kalkfarben bevorzugt mit Streichbürste im Kreuzgang auftragen. Beim Rollen zum Schluss nur in eine Richtung arbeiten. Während Verarbeitung und Trocknung vermeiden: Direkte Sonneneinstrahlung, Feuchtigkeitseinflüsse, Verschmutzung. Wolkige Oberflächen, Fleckenbildungen, Ausblühungen und Kreidung sind produkttypische Eigenschaften. Unterschiedliche Chargen für Objekt bzw. für eine Fläche daher vor Verarbeitung zusammenmischen. Alle Beschichtungsarbeiten sind auf das Objekt und dessen Nutzung abzustimmen und ggf. durch Probeanstriche zu testen. Für die ausführlichen Verarbeitungshinweise bitte beachten Sie das Produktdatenblatt des Herstellers.Wie muss der Untergrund allgemein vorbereitet werden?Vollständig zu entfernen sind lose sitzende Teile, Staub, Verschmutzungen, öl-, kunststoffhaltige Untergründe. Sinterschichten abschleifen, Trennmittel abwaschen, z. B. mit Auro Lack- und Lasurreiniger Nr. 435. Mehlende bzw. wischende Flächen trocken abbürsten oder abwaschen. Löcher, Risse etc. mit einem dem Baustoff entsprechenden Material ausgleichen. Putze reinigen und ggf. 1-2 Tage vor dem Anstrich leicht annässen. Alte mineralische Anstriche trocken abbürsten oder nass reinigen. Festsitzende Altanstriche abkehren, absaugen, gut reinigen. Verschmutzungen abwaschen, leicht anrauen. Schlecht haftende, abblätternde Altanstriche restlos entfernen. Offene Tapetennähte gut nachkleben, Kleberreste entfernen, erst nach Trocknung überarbeiten. Nicht zu behandelnde Flächen (insbesondere Glas, Keramik, Holz, Metall) und Umgebung durch entsprechende Maßnahmenschützen, sorgfältig abdecken.Wie erfolgt die Grundbehandlung?Untergründe wie z.B. Kalksandstein, Gipskartonplatten, mit Auro Wandspachtel Nr. 329 o. ä. bearbeitete Flächen, kontrastreiche Untergründe mit verdünntem Produkt (bis max. 20 % Wasser) oder mit Auro Tiefengrund Nr. 301 vorbehandeln.Wie erfolgt die Folgebehandlung?Nach entsprechender Vorbereitung des Untergrunds erfolgen je nach Abdeckung 1 - 2 Anstriche mit Kalk-Buntfarbe Nr. 350, ggf. mit max. 10 % Wasser verdünnt. Zwischen den einzelnen Anstrichen mindestens 24 Stunden Trocknungszeit einhalten.Gibt es Gefahrenhinweise/Sicherheitsratschläge im Umgang mit Auro Kalk-Buntfarbe Nr. 350 zu beachten?Enthält Calciumhydroxid.Kennbuchstabe/Gefahrenbezeichnung Xi/Reizend Stark alkalisch, pH-Wert > 12. R38/H315 Verursacht Hautreizungen.H319 Verursacht schwere Augenreizungen.S1/2 Unter Verschluss und für Kinder unzugänglich aufbewahren.S26 Bei Berührung mit den Augen sofort gründlich mit Wasser abspülen und Arztkonsultieren. Bei Berührung mit der Haut sofort mit viel Wasser abwaschen.S36/37/39 Bei der Arbeit geeignete Schutzhandschuhe und Schutzbrille/Gesichtsschutz tragen. Mit dem Produkt verschmutzte Kleidung wechseln. Handschuhe ggf. auch innen reinigen.S45 Bei Unfall oder Unwohlsein sofort Arzt zuziehen und Verpackung, Etikett oder Datenblatt vorzeigen. Bei Spritzverarbeitung Aerosol nicht einatmen.

Inhalt: 0.25 Liter (59,60 €* / 1 Liter)

14,90 €*
Auro Kalk-Buntfarbe Nr. 350 - Oxid-Rot
Gebindegröße: 0,25 Liter
Was ist Auro Kalk-Buntfarbe Nr. 350 und wofür wird es verwendet?Auro Kalk-Buntfarbe Nr. 350 ist ein emissionsfreie bunte Innen-Wandfarbe auf dispergierter Sumpfkalkbasis ohne Kunststoffdispersion und kann für farbige Anstriche auf Wand- und Deckenflächen im Innenbereich auf mineralischen Untergründen (z.B. Putze, Beton, Kalksandstein), Lehm, Gipskarton, Raufaser, Mineralfarben verwendet werden.Folgende Auro-Produkte lassen sich mit der Kalk-Buntfarbe abtönen:Kalkfarbe Nr. 326Profi-Kalkfarbe-Nr. 344Profi-Kalkspachtel Nr. 342Profi-Kalkfeinputz Nr. 345Profi-Kalkputz Nr. 347Anti-Schimmel-Farbe Nr. 327Kalkcasein-Wandfarbe Nr. 751Frischeweiß Nr. 328Aus welchen Inhaltsstoffen besteht Auro Kalk-Buntfarbe Nr. 350?Auro Kalk-Buntfarbe Nr. 350 setzt sich aus folgenden Inhaltsstoffen zusammen: Wasser, Calciumhydroxid, mineralische Pigmente, mineralische Füllstoffe, Cellulose, Raps-, Rizinusöl-Tenside.Welche Farbe/Farbeigenschaften hat Auro Kalk-Buntfarbe Nr. 350?Auro Kalk-Buntfarbe Nr. 350 ist in sieben verschiedenen Farbtönen lieferbar:AnthrazitBraunGelbGrünLichtblauOxid-RotTerracottaWie lässt sich Auro Kalk-Buntfarbe Nr. 350 auftragen?Auro Kalk-Buntfarbe Nr. 350 kann gestrichen, gerollt oder airless gespritzt werden.Wie lange braucht Auro Kalk-Buntfarbe Nr. 350 zum Trocknen?Bei 20 °C/50 % rel. Luftfeuchtigkeit überarbeitbar nach ca. 24 Stunden, abhängig von Temperatur, Luft- und Untergrundfeuchtigkeit. Niedrige Temperatur verzögert die Trocknung. Hohe Luftfeuchtigkeit begünstigt die Carbonatisierung (Aushärtung durch Kohlendioxid). Die Endreife wird nach mehreren Wochen erreicht.Kann/muss Auro Kalk-Buntfarbe Nr. 350 verdünnt werden?Auro Kalk-Buntfarbe Nr. 350 ist verarbeitungsfertig eingestellt und mit Wasser ggf. bis max. 20 % verdünnbar.Wie hoch ist der Verbrauch von Auro Kalk-Buntfarbe Nr. 350?Der Verbrauch von Auro Kalk-Buntfarbe Nr. 350 beträgt ca. 0,10 l/m² je Anstrich (1 l reicht für ca. 1o m²), auf glattem, schwach saugendem Untergrund und ist abhängig von Verarbeitungsart, Struktur, Saugfähigkeit des Untergrundes. Genauen Verbrauch durch Probeanstriche am Objekt ermitteln.Wie können Werkzeuge nach Benutzung von Auro Kalk-Buntfarbe Nr. 350 gereinigt werden?Die Werkzeuge nach Gebrauch mit Wasser reinigen. Farbspritzer und Überstreichungen vermeiden und sofort entfernen.Was gibt es bei der Lagerung von Auro Kalk-Buntfarbe Nr. 350 zu beachten?Auro Kalk-Buntfarbe Nr. 350 lässt sich für 24 Monate lagern und muss kühl, trocken, frostfrei, für Kinder unerreichbar, dicht verschlossen im Originalgebinde gelagert werden. Vor Verschließen Deckel und Gebinderand säubern, Farbanhaftungen entfernen.Wo kann man Auro Kalk-Buntfarbe Nr. 350 ordnungsgemäß entsorgen?Eingetrocknete oder mit Zement ausgehärtete Reste als Bauschutt oder im Hausmüll entsorgen. Restentleerte, saubere Gebinde recyceln. Flüssige Reste nach EAK-Code 080120, wässrige Suspension, nach entsprechenden Regelungen entsorgen.Welche (technischen) Eigenschaften hat Auro Kalk-Buntfarbe Nr. 350?Auro Kalk-Buntfarbe Nr. 350 hat unter anderem folgende Eigenschaften: Konsequent ökologische Rohstoffauswahl; hoch diffusionsoffen (sd-Wert < 0,05 m); gut deckend; angenehmes Raumklima; rein mineralisch; schimmelhemmend; ergibt mehrfach überstreichbare, matte Anstriche mit kalktypischem Charakter.Was ist bei der Verarbeitung von Auro Kalk-Buntfarbe Nr. 350 zu beachten?Die Verarbeitungstemperatur beträgt mind. 8°C, max. 30°C, max. 85 % rel. Luftfeuchte, optimal 18-25°C, 50-75 % rel. Luftfeuchte. Vor Gebrauch und während der Verarbeitung gut aufrühren. Nicht mit anderen als den angegebenen Produkten mischen. Neuputze mind. 4 Wochen aushärten lassen. Bei Fresko-, Frischmalerei, kann auf dem frischen Putz gearbeitet werden. Kalkfarben bevorzugt mit Streichbürste im Kreuzgang auftragen. Beim Rollen zum Schluss nur in eine Richtung arbeiten. Während Verarbeitung und Trocknung vermeiden: Direkte Sonneneinstrahlung, Feuchtigkeitseinflüsse, Verschmutzung. Wolkige Oberflächen, Fleckenbildungen, Ausblühungen und Kreidung sind produkttypische Eigenschaften. Unterschiedliche Chargen für Objekt bzw. für eine Fläche daher vor Verarbeitung zusammenmischen. Alle Beschichtungsarbeiten sind auf das Objekt und dessen Nutzung abzustimmen und ggf. durch Probeanstriche zu testen. Für die ausführlichen Verarbeitungshinweise bitte beachten Sie das Produktdatenblatt des Herstellers.Wie muss der Untergrund allgemein vorbereitet werden?Vollständig zu entfernen sind lose sitzende Teile, Staub, Verschmutzungen, öl-, kunststoffhaltige Untergründe. Sinterschichten abschleifen, Trennmittel abwaschen, z. B. mit Auro Lack- und Lasurreiniger Nr. 435. Mehlende bzw. wischende Flächen trocken abbürsten oder abwaschen. Löcher, Risse etc. mit einem dem Baustoff entsprechenden Material ausgleichen. Putze reinigen und ggf. 1-2 Tage vor dem Anstrich leicht annässen. Alte mineralische Anstriche trocken abbürsten oder nass reinigen. Festsitzende Altanstriche abkehren, absaugen, gut reinigen. Verschmutzungen abwaschen, leicht anrauen. Schlecht haftende, abblätternde Altanstriche restlos entfernen. Offene Tapetennähte gut nachkleben, Kleberreste entfernen, erst nach Trocknung überarbeiten. Nicht zu behandelnde Flächen (insbesondere Glas, Keramik, Holz, Metall) und Umgebung durch entsprechende Maßnahmenschützen, sorgfältig abdecken.Wie erfolgt die Grundbehandlung?Untergründe wie z.B. Kalksandstein, Gipskartonplatten, mit Auro Wandspachtel Nr. 329 o. ä. bearbeitete Flächen, kontrastreiche Untergründe mit verdünntem Produkt (bis max. 20 % Wasser) oder mit Auro Tiefengrund Nr. 301 vorbehandeln.Wie erfolgt die Folgebehandlung?Nach entsprechender Vorbereitung des Untergrunds erfolgen je nach Abdeckung 1 - 2 Anstriche mit Kalk-Buntfarbe Nr. 350, ggf. mit max. 10 % Wasser verdünnt. Zwischen den einzelnen Anstrichen mindestens 24 Stunden Trocknungszeit einhalten.Gibt es Gefahrenhinweise/Sicherheitsratschläge im Umgang mit Auro Kalk-Buntfarbe Nr. 350 zu beachten?Enthält Calciumhydroxid.Kennbuchstabe/Gefahrenbezeichnung Xi/Reizend Stark alkalisch, pH-Wert > 12. R38/H315 Verursacht Hautreizungen.H319 Verursacht schwere Augenreizungen.S1/2 Unter Verschluss und für Kinder unzugänglich aufbewahren.S26 Bei Berührung mit den Augen sofort gründlich mit Wasser abspülen und Arztkonsultieren. Bei Berührung mit der Haut sofort mit viel Wasser abwaschen.S36/37/39 Bei der Arbeit geeignete Schutzhandschuhe und Schutzbrille/Gesichtsschutz tragen. Mit dem Produkt verschmutzte Kleidung wechseln. Handschuhe ggf. auch innen reinigen.S45 Bei Unfall oder Unwohlsein sofort Arzt zuziehen und Verpackung, Etikett oder Datenblatt vorzeigen. Bei Spritzverarbeitung Aerosol nicht einatmen.

Inhalt: 0.25 Liter (59,60 €* / 1 Liter)

14,90 €*
Auro Kalk-Buntfarbe Nr. 350 - Anthrazit
Gebindegröße: 0,5 Liter
Was ist Auro Kalk-Buntfarbe Nr. 350 und wofür wird es verwendet?Auro Kalk-Buntfarbe Nr. 350 ist ein emissionsfreie bunte Innen-Wandfarbe auf dispergierter Sumpfkalkbasis ohne Kunststoffdispersion und kann für farbige Anstriche auf Wand- und Deckenflächen im Innenbereich auf mineralischen Untergründen (z.B. Putze, Beton, Kalksandstein), Lehm, Gipskarton, Raufaser, Mineralfarben verwendet werden.Folgende Auro-Produkte lassen sich mit der Kalk-Buntfarbe abtönen:Kalkfarbe Nr. 326Profi-Kalkfarbe-Nr. 344Profi-Kalkspachtel Nr. 342Profi-Kalkfeinputz Nr. 345Profi-Kalkputz Nr. 347Anti-Schimmel-Farbe Nr. 327Kalkcasein-Wandfarbe Nr. 751Frischeweiß Nr. 328Aus welchen Inhaltsstoffen besteht Auro Kalk-Buntfarbe Nr. 350?Auro Kalk-Buntfarbe Nr. 350 setzt sich aus folgenden Inhaltsstoffen zusammen: Wasser, Calciumhydroxid, mineralische Pigmente, mineralische Füllstoffe, Cellulose, Raps-, Rizinusöl-Tenside.Welche Farbe/Farbeigenschaften hat Auro Kalk-Buntfarbe Nr. 350?Auro Kalk-Buntfarbe Nr. 350 ist in sieben verschiedenen Farbtönen lieferbar:AnthrazitBraunGelbGrünLichtblauOxid-RotTerracottaWie lässt sich Auro Kalk-Buntfarbe Nr. 350 auftragen?Auro Kalk-Buntfarbe Nr. 350 kann gestrichen, gerollt oder airless gespritzt werden.Wie lange braucht Auro Kalk-Buntfarbe Nr. 350 zum Trocknen?Bei 20 °C/50 % rel. Luftfeuchtigkeit überarbeitbar nach ca. 24 Stunden, abhängig von Temperatur, Luft- und Untergrundfeuchtigkeit. Niedrige Temperatur verzögert die Trocknung. Hohe Luftfeuchtigkeit begünstigt die Carbonatisierung (Aushärtung durch Kohlendioxid). Die Endreife wird nach mehreren Wochen erreicht.Kann/muss Auro Kalk-Buntfarbe Nr. 350 verdünnt werden?Auro Kalk-Buntfarbe Nr. 350 ist verarbeitungsfertig eingestellt und mit Wasser ggf. bis max. 20 % verdünnbar.Wie hoch ist der Verbrauch von Auro Kalk-Buntfarbe Nr. 350?Der Verbrauch von Auro Kalk-Buntfarbe Nr. 350 beträgt ca. 0,10 l/m² je Anstrich (1 l reicht für ca. 1o m²), auf glattem, schwach saugendem Untergrund und ist abhängig von Verarbeitungsart, Struktur, Saugfähigkeit des Untergrundes. Genauen Verbrauch durch Probeanstriche am Objekt ermitteln.Wie können Werkzeuge nach Benutzung von Auro Kalk-Buntfarbe Nr. 350 gereinigt werden?Die Werkzeuge nach Gebrauch mit Wasser reinigen. Farbspritzer und Überstreichungen vermeiden und sofort entfernen.Was gibt es bei der Lagerung von Auro Kalk-Buntfarbe Nr. 350 zu beachten?Auro Kalk-Buntfarbe Nr. 350 lässt sich für 24 Monate lagern und muss kühl, trocken, frostfrei, für Kinder unerreichbar, dicht verschlossen im Originalgebinde gelagert werden. Vor Verschließen Deckel und Gebinderand säubern, Farbanhaftungen entfernen.Wo kann man Auro Kalk-Buntfarbe Nr. 350 ordnungsgemäß entsorgen?Eingetrocknete oder mit Zement ausgehärtete Reste als Bauschutt oder im Hausmüll entsorgen. Restentleerte, saubere Gebinde recyceln. Flüssige Reste nach EAK-Code 080120, wässrige Suspension, nach entsprechenden Regelungen entsorgen.Welche (technischen) Eigenschaften hat Auro Kalk-Buntfarbe Nr. 350?Auro Kalk-Buntfarbe Nr. 350 hat unter anderem folgende Eigenschaften: Konsequent ökologische Rohstoffauswahl; hoch diffusionsoffen (sd-Wert < 0,05 m); gut deckend; angenehmes Raumklima; rein mineralisch; schimmelhemmend; ergibt mehrfach überstreichbare, matte Anstriche mit kalktypischem Charakter.Was ist bei der Verarbeitung von Auro Kalk-Buntfarbe Nr. 350 zu beachten?Die Verarbeitungstemperatur beträgt mind. 8°C, max. 30°C, max. 85 % rel. Luftfeuchte, optimal 18-25°C, 50-75 % rel. Luftfeuchte. Vor Gebrauch und während der Verarbeitung gut aufrühren. Nicht mit anderen als den angegebenen Produkten mischen. Neuputze mind. 4 Wochen aushärten lassen. Bei Fresko-, Frischmalerei, kann auf dem frischen Putz gearbeitet werden. Kalkfarben bevorzugt mit Streichbürste im Kreuzgang auftragen. Beim Rollen zum Schluss nur in eine Richtung arbeiten. Während Verarbeitung und Trocknung vermeiden: Direkte Sonneneinstrahlung, Feuchtigkeitseinflüsse, Verschmutzung. Wolkige Oberflächen, Fleckenbildungen, Ausblühungen und Kreidung sind produkttypische Eigenschaften. Unterschiedliche Chargen für Objekt bzw. für eine Fläche daher vor Verarbeitung zusammenmischen. Alle Beschichtungsarbeiten sind auf das Objekt und dessen Nutzung abzustimmen und ggf. durch Probeanstriche zu testen. Für die ausführlichen Verarbeitungshinweise bitte beachten Sie das Produktdatenblatt des Herstellers.Wie muss der Untergrund allgemein vorbereitet werden?Vollständig zu entfernen sind lose sitzende Teile, Staub, Verschmutzungen, öl-, kunststoffhaltige Untergründe. Sinterschichten abschleifen, Trennmittel abwaschen, z. B. mit Auro Lack- und Lasurreiniger Nr. 435. Mehlende bzw. wischende Flächen trocken abbürsten oder abwaschen. Löcher, Risse etc. mit einem dem Baustoff entsprechenden Material ausgleichen. Putze reinigen und ggf. 1-2 Tage vor dem Anstrich leicht annässen. Alte mineralische Anstriche trocken abbürsten oder nass reinigen. Festsitzende Altanstriche abkehren, absaugen, gut reinigen. Verschmutzungen abwaschen, leicht anrauen. Schlecht haftende, abblätternde Altanstriche restlos entfernen. Offene Tapetennähte gut nachkleben, Kleberreste entfernen, erst nach Trocknung überarbeiten. Nicht zu behandelnde Flächen (insbesondere Glas, Keramik, Holz, Metall) und Umgebung durch entsprechende Maßnahmenschützen, sorgfältig abdecken.Wie erfolgt die Grundbehandlung?Untergründe wie z.B. Kalksandstein, Gipskartonplatten, mit Auro Wandspachtel Nr. 329 o. ä. bearbeitete Flächen, kontrastreiche Untergründe mit verdünntem Produkt (bis max. 20 % Wasser) oder mit Auro Tiefengrund Nr. 301 vorbehandeln.Wie erfolgt die Folgebehandlung?Nach entsprechender Vorbereitung des Untergrunds erfolgen je nach Abdeckung 1 - 2 Anstriche mit Kalk-Buntfarbe Nr. 350, ggf. mit max. 10 % Wasser verdünnt. Zwischen den einzelnen Anstrichen mindestens 24 Stunden Trocknungszeit einhalten.Gibt es Gefahrenhinweise/Sicherheitsratschläge im Umgang mit Auro Kalk-Buntfarbe Nr. 350 zu beachten?Enthält Calciumhydroxid.Kennbuchstabe/Gefahrenbezeichnung Xi/Reizend Stark alkalisch, pH-Wert > 12. R38/H315 Verursacht Hautreizungen.H319 Verursacht schwere Augenreizungen.S1/2 Unter Verschluss und für Kinder unzugänglich aufbewahren.S26 Bei Berührung mit den Augen sofort gründlich mit Wasser abspülen und Arztkonsultieren. Bei Berührung mit der Haut sofort mit viel Wasser abwaschen.S36/37/39 Bei der Arbeit geeignete Schutzhandschuhe und Schutzbrille/Gesichtsschutz tragen. Mit dem Produkt verschmutzte Kleidung wechseln. Handschuhe ggf. auch innen reinigen.S45 Bei Unfall oder Unwohlsein sofort Arzt zuziehen und Verpackung, Etikett oder Datenblatt vorzeigen. Bei Spritzverarbeitung Aerosol nicht einatmen.

Inhalt: 0.5 Liter (53,80 €* / 1 Liter)

Varianten ab 14,90 €*
26,90 €*
Auro Kalk-Buntfarbe Nr. 350 - Gelb
Gebindegröße: 0,5 Liter
Was ist Auro Kalk-Buntfarbe Nr. 350 und wofür wird es verwendet?Auro Kalk-Buntfarbe Nr. 350 ist ein emissionsfreie bunte Innen-Wandfarbe auf dispergierter Sumpfkalkbasis ohne Kunststoffdispersion und kann für farbige Anstriche auf Wand- und Deckenflächen im Innenbereich auf mineralischen Untergründen (z.B. Putze, Beton, Kalksandstein), Lehm, Gipskarton, Raufaser, Mineralfarben verwendet werden.Folgende Auro-Produkte lassen sich mit der Kalk-Buntfarbe abtönen:Kalkfarbe Nr. 326Profi-Kalkfarbe-Nr. 344Profi-Kalkspachtel Nr. 342Profi-Kalkfeinputz Nr. 345Profi-Kalkputz Nr. 347Anti-Schimmel-Farbe Nr. 327Kalkcasein-Wandfarbe Nr. 751Frischeweiß Nr. 328Aus welchen Inhaltsstoffen besteht Auro Kalk-Buntfarbe Nr. 350?Auro Kalk-Buntfarbe Nr. 350 setzt sich aus folgenden Inhaltsstoffen zusammen: Wasser, Calciumhydroxid, mineralische Pigmente, mineralische Füllstoffe, Cellulose, Raps-, Rizinusöl-Tenside.Welche Farbe/Farbeigenschaften hat Auro Kalk-Buntfarbe Nr. 350?Auro Kalk-Buntfarbe Nr. 350 ist in sieben verschiedenen Farbtönen lieferbar:AnthrazitBraunGelbGrünLichtblauOxid-RotTerracottaWie lässt sich Auro Kalk-Buntfarbe Nr. 350 auftragen?Auro Kalk-Buntfarbe Nr. 350 kann gestrichen, gerollt oder airless gespritzt werden.Wie lange braucht Auro Kalk-Buntfarbe Nr. 350 zum Trocknen?Bei 20 °C/50 % rel. Luftfeuchtigkeit überarbeitbar nach ca. 24 Stunden, abhängig von Temperatur, Luft- und Untergrundfeuchtigkeit. Niedrige Temperatur verzögert die Trocknung. Hohe Luftfeuchtigkeit begünstigt die Carbonatisierung (Aushärtung durch Kohlendioxid). Die Endreife wird nach mehreren Wochen erreicht.Kann/muss Auro Kalk-Buntfarbe Nr. 350 verdünnt werden?Auro Kalk-Buntfarbe Nr. 350 ist verarbeitungsfertig eingestellt und mit Wasser ggf. bis max. 20 % verdünnbar.Wie hoch ist der Verbrauch von Auro Kalk-Buntfarbe Nr. 350?Der Verbrauch von Auro Kalk-Buntfarbe Nr. 350 beträgt ca. 0,10 l/m² je Anstrich (1 l reicht für ca. 1o m²), auf glattem, schwach saugendem Untergrund und ist abhängig von Verarbeitungsart, Struktur, Saugfähigkeit des Untergrundes. Genauen Verbrauch durch Probeanstriche am Objekt ermitteln.Wie können Werkzeuge nach Benutzung von Auro Kalk-Buntfarbe Nr. 350 gereinigt werden?Die Werkzeuge nach Gebrauch mit Wasser reinigen. Farbspritzer und Überstreichungen vermeiden und sofort entfernen.Was gibt es bei der Lagerung von Auro Kalk-Buntfarbe Nr. 350 zu beachten?Auro Kalk-Buntfarbe Nr. 350 lässt sich für 24 Monate lagern und muss kühl, trocken, frostfrei, für Kinder unerreichbar, dicht verschlossen im Originalgebinde gelagert werden. Vor Verschließen Deckel und Gebinderand säubern, Farbanhaftungen entfernen.Wo kann man Auro Kalk-Buntfarbe Nr. 350 ordnungsgemäß entsorgen?Eingetrocknete oder mit Zement ausgehärtete Reste als Bauschutt oder im Hausmüll entsorgen. Restentleerte, saubere Gebinde recyceln. Flüssige Reste nach EAK-Code 080120, wässrige Suspension, nach entsprechenden Regelungen entsorgen.Welche (technischen) Eigenschaften hat Auro Kalk-Buntfarbe Nr. 350?Auro Kalk-Buntfarbe Nr. 350 hat unter anderem folgende Eigenschaften: Konsequent ökologische Rohstoffauswahl; hoch diffusionsoffen (sd-Wert < 0,05 m); gut deckend; angenehmes Raumklima; rein mineralisch; schimmelhemmend; ergibt mehrfach überstreichbare, matte Anstriche mit kalktypischem Charakter.Was ist bei der Verarbeitung von Auro Kalk-Buntfarbe Nr. 350 zu beachten?Die Verarbeitungstemperatur beträgt mind. 8°C, max. 30°C, max. 85 % rel. Luftfeuchte, optimal 18-25°C, 50-75 % rel. Luftfeuchte. Vor Gebrauch und während der Verarbeitung gut aufrühren. Nicht mit anderen als den angegebenen Produkten mischen. Neuputze mind. 4 Wochen aushärten lassen. Bei Fresko-, Frischmalerei, kann auf dem frischen Putz gearbeitet werden. Kalkfarben bevorzugt mit Streichbürste im Kreuzgang auftragen. Beim Rollen zum Schluss nur in eine Richtung arbeiten. Während Verarbeitung und Trocknung vermeiden: Direkte Sonneneinstrahlung, Feuchtigkeitseinflüsse, Verschmutzung. Wolkige Oberflächen, Fleckenbildungen, Ausblühungen und Kreidung sind produkttypische Eigenschaften. Unterschiedliche Chargen für Objekt bzw. für eine Fläche daher vor Verarbeitung zusammenmischen. Alle Beschichtungsarbeiten sind auf das Objekt und dessen Nutzung abzustimmen und ggf. durch Probeanstriche zu testen. Für die ausführlichen Verarbeitungshinweise bitte beachten Sie das Produktdatenblatt des Herstellers.Wie muss der Untergrund allgemein vorbereitet werden?Vollständig zu entfernen sind lose sitzende Teile, Staub, Verschmutzungen, öl-, kunststoffhaltige Untergründe. Sinterschichten abschleifen, Trennmittel abwaschen, z. B. mit Auro Lack- und Lasurreiniger Nr. 435. Mehlende bzw. wischende Flächen trocken abbürsten oder abwaschen. Löcher, Risse etc. mit einem dem Baustoff entsprechenden Material ausgleichen. Putze reinigen und ggf. 1-2 Tage vor dem Anstrich leicht annässen. Alte mineralische Anstriche trocken abbürsten oder nass reinigen. Festsitzende Altanstriche abkehren, absaugen, gut reinigen. Verschmutzungen abwaschen, leicht anrauen. Schlecht haftende, abblätternde Altanstriche restlos entfernen. Offene Tapetennähte gut nachkleben, Kleberreste entfernen, erst nach Trocknung überarbeiten. Nicht zu behandelnde Flächen (insbesondere Glas, Keramik, Holz, Metall) und Umgebung durch entsprechende Maßnahmenschützen, sorgfältig abdecken.Wie erfolgt die Grundbehandlung?Untergründe wie z.B. Kalksandstein, Gipskartonplatten, mit Auro Wandspachtel Nr. 329 o. ä. bearbeitete Flächen, kontrastreiche Untergründe mit verdünntem Produkt (bis max. 20 % Wasser) oder mit Auro Tiefengrund Nr. 301 vorbehandeln.Wie erfolgt die Folgebehandlung?Nach entsprechender Vorbereitung des Untergrunds erfolgen je nach Abdeckung 1 - 2 Anstriche mit Kalk-Buntfarbe Nr. 350, ggf. mit max. 10 % Wasser verdünnt. Zwischen den einzelnen Anstrichen mindestens 24 Stunden Trocknungszeit einhalten.Gibt es Gefahrenhinweise/Sicherheitsratschläge im Umgang mit Auro Kalk-Buntfarbe Nr. 350 zu beachten?Enthält Calciumhydroxid.Kennbuchstabe/Gefahrenbezeichnung Xi/Reizend Stark alkalisch, pH-Wert > 12. R38/H315 Verursacht Hautreizungen.H319 Verursacht schwere Augenreizungen.S1/2 Unter Verschluss und für Kinder unzugänglich aufbewahren.S26 Bei Berührung mit den Augen sofort gründlich mit Wasser abspülen und Arztkonsultieren. Bei Berührung mit der Haut sofort mit viel Wasser abwaschen.S36/37/39 Bei der Arbeit geeignete Schutzhandschuhe und Schutzbrille/Gesichtsschutz tragen. Mit dem Produkt verschmutzte Kleidung wechseln. Handschuhe ggf. auch innen reinigen.S45 Bei Unfall oder Unwohlsein sofort Arzt zuziehen und Verpackung, Etikett oder Datenblatt vorzeigen. Bei Spritzverarbeitung Aerosol nicht einatmen.

Inhalt: 0.5 Liter (53,80 €* / 1 Liter)

Varianten ab 14,90 €*
26,90 €*
Auro Profi-Kalkfarbe Nr. 344
Gebindegröße: 1 Liter
Auro Profi-Kalkfarbe Nr. 344 gibt es in den Ausführungen normal und Extra Fein.Was ist Auro Profi-Kalkfarbe Nr. 344 und wofür wird es verwendet?Auro Profi-Kalkfarbe Nr. 344 ist ein titandioxidhaltige und emissionsfreie Farbe auf dispergierter Sumpfkalkbasis ohne Kunststoffdispersion und kann für weiße Anstriche auf mineralischen Untergründen, z.B. Putze, Beton, Kalksandstein, Mineral-, Kalkfarben, sowie Lehm, Raufaser, Gipsfaser, Gipskarton und renovierfähigen Altanstrichen verwendet werden.Aus welchen Inhaltsstoffen besteht Auro Profi-Kalkfarbe Nr. 344?Auro Profi-Kalkfarbe Nr. 344 setzt sich aus folgenden Inhaltsstoffen zusammen: Wasser, Calciumhydroxid, Titandioxid, mineralische Füllstoffe, Cellulose.Welche Farbe/Farbeigenschaften hat Auro Profi-Kalkfarbe Nr. 344?Auro Profi-Kalkfarbe Nr. 344 ist weiß. Für bunte Kalkfarben siehe Auro Ecolith Kalkfarbe Colours for LifeLässt sich Auro Profi-Kalkfarbe Nr. 344 abtönen?Auro Profi-Kalkfarbe Nr. 344 ist abtönbar nur für Innen mit Auro Kalk-Buntfarbe Nr. 350. Bei Abtönungen auf Chargengleichheit achten oder unterschiedliche Chargen vor Verarbeitung mischen. Es empfehlen sich repräsentative Vorversuche und Probenanstriche, um Abtönung, Farb- und Raumwirkung zu testen.Wie lässt sich Auro Profi-Kalkfarbe Nr. 344 auftragen?Auro Profi-Kalkfarbe Nr. 344 kann gestrichen, gerollt oder airless gespritzt werden.Wie lange braucht Auro Profi-Kalkfarbe Nr. 344 zum Trocknen?Bei 20 °C/65% rel. Luftfeuchtigkeit überarbeitbar nach ca. 24 Stunden, abhängig von Temperatur, Luft- und Untergrundfeuchtigkeit. Niedrige Temperatur verzögert die Trocknung. Hohe Luftfeuchtigkeit begünstigt die Carbonatisierung (Aushärtung durch Kohlendioxid). Die Endreife wird nach mehreren Wochen erreicht.Kann/muss Auro Profi-Kalkfarbe Nr. 344 verdünnt werden?Auro Profi-Kalkfarbe Nr. 344 ist verarbeitungsfertig eingestellt und mit Wasser ggf. bis max. 10 % verdünnbar.Wie hoch ist der Verbrauch von Auro Profi-Kalkfarbe Nr. 344?Der Verbrauch von Auro Profi-Kalkfarbe Nr. 344 beträgt ca. 0,10 l/m² je Anstrich (1 l reicht bis zu ca. 10 m²), auf glattem, schwach saugendem Untergrund und ist abhängig von Verarbeitungsart, Struktur, Saugfähigkeit des Untergrundes. Genauen Verbrauch durch Probeanstriche am Objekt ermitteln.Wie können Werkzeuge nach Benutzung von Auro Profi-Kalkfarbe Nr. 344 gereinigt werden?Die Werkzeuge nach Gebrauch mit Wasser reinigen. Farbspritzer und Überstreichungen vermeiden und sofort entfernen.Was gibt es bei der Lagerung von Auro Profi-Kalkfarbe Nr. 344 zu beachten?Auro Profi-Kalkfarbe Nr. 344 lässt sich für 24 Monate lagern und muss kühl, trocken, frostfrei, für Kinder unerreichbar, dicht verschlossen im Originalgebinde gelagert werden. Vor Verschließen Deckel und Gebinderand säubern, Farbanhaftungen entfernen.Wo kann man Auro Profi-Kalkfarbe Nr. 344 ordnungsgemäß entsorgen?Eingetrocknete oder mit Zement ausgehärtete Reste als Bauschutt oder im Hausmüll entsorgen. Restentleerte, saubere Gebinde recyceln. Flüssige Reste nach EAK-Code 080120, wässrige Suspension, nach entsprechenden Regelungen entsorgen.Welche (technischen) Eigenschaften hat Auro Profi-Kalkfarbe Nr. 344?Auro Profi-Kalkfarbe Nr. 344 hat unter anderem folgende Eigenschaften: Konsequent ökologische Rohstoffauswahl, hoch diffusionsoffen (sd-Wert <0,05 m); angenehmes Raumklima; rein mineralisch; schimmelhemmend; im Nasszustand lasierend; deckfähig nach Trocknung; mehrfach überstreichbarer, matter Anstrich mit kalktypischem Charakter; nicht speziell gegen Schimmel- und Pilzbefall ausgerüstet (siehe dafür Auro Anti-Schimmel-Farbe Nr. 327).Was ist bei der Verarbeitung von Auro Profi-Kalkfarbe Nr. 344 zu beachten?Die Verarbeitungstemperatur beträgt mind. 8 °C, max. 30 °C, max. 85 % rel. Luftfeuchte, optimal 18-25 °C, 50-75 % rel. Luftfeuchte. Das Produkt vor Gebrauch und während der Verarbeitung gut aufrühren. Nicht mit anderen als den angegebenen Produkten mischen. Neuputze mind. 4 Wochen aushärten lassen. Bei Fresko-, Frischmalerei, kann auf dem frischen Putz gearbeitet werden. Kalkfarben bevorzugt mit Streichbürste im Kreuzgang auftragen. Beim Rollen zum Schluss nur in eine Richtung arbeiten. Bei Überarbeiten schon angetrockneter Flächen oder bei Ausbesserungen ergeben sich scheckige Oberflächen. Während Verarbeitung und Trocknung vermeiden: Direkte Sonneneinstrahlung, Feuchtigkeitseinflüsse, Verschmutzung. Außenanstrich während und mind. 5 Tage nach dem Anstrich vor Witterungseinfluss schützen. Wolkige Oberflächen, Fleckenbildungen, Ausblühungen und Kreidung sind produkttypische Eigenschaften. Unterschiedliche Chargen für Objekt bzw. für eine Fläche daher vor Verarbeitung zusammenmischen. Alle Beschichtungsarbeiten sind auf das Objekt und dessen Nutzung abzustimmen und ggf. durch Probeanstriche zu testen. Für die ausführlichen Verarbeitungshinweise bitte beachten Sie das Produktdatenblatt des Herstellers.Auf welchen Untergründen kann Auro Profi-Kalkfarbe Nr. 344 angewandt werden?Geeignete Untergründe sind für innen mineralische Untergründe (z. B. Putze, Beton, Kalksandstein), Lehm, Gipsfaser, Gipskarton, Raufaser, Mineral-, Kalkfarben, renovierfähige Altanstriche. Außen: Unbehandelte, saugfähige, wetterfeste mineralische Untergründe (z. B. Putze, Beton, Kalksandstein). Auro Profi-Kalkfarbe Nr. 344 eignet sich nicht zur Anwendung auf Holz, Naturharzdispersionsfarben, Kunststoffen bzw. kunststoffähnlichen Oberflächen, kunststoffhaltigen Beschichtungen oder Wandbekleidungen, glänzenden oder lackähnlichen Beschichtungen und schlecht haftenden, nicht tragfähigen Altanstrichen.Welche Untergrundbeschaffenheit ist für die Anwendung von Auro Profi-Kalkfarbe Nr. 344 erforderlich?Der Untergrund muss fest, trag-, haftfähig, leicht saugfähig, wasserbenetzbar, sauber, staub-, öl-, fett-, ausblühungsfrei, nicht mehlend, nicht sandend und ohne durchschlagende Inhaltsstoffe sein.Wie muss der Untergrund allgemein vorbereitet werden?Vollständig zu entfernen sind lose sitzende Teile, Staub, Verschmutzungen, öl-, kunststoffhaltige Untergründe. Sinterschichten abschleifen, Trennmittel abwaschen, z. B. mit Auro Lack- und Lasurreiniger Nr. 435. Mehlende bzw. wischende Flächen trocken abbürsten oder abwaschen. Löcher, Risse etc. mit einem dem Baustoff entsprechenden Material ausgleichen. Putze reinigen und ggf. 1-2 Tage vor dem Anstrich leicht annässen. Alte mineralische Anstriche trocken abbürsten oder nass reinigen. Festsitzende Altanstriche abkehren, absaugen, gut reinigen. Verschmutzungen abwaschen, leicht anrauen. Schlecht haftende, abblätternde Altanstriche restlos entfernen. Offene Tapetennähte gut nachkleben, Kleberreste entfernen, erst nach Trocknung überarbeiten. Nicht zu behandelnde Flächen (insbesondere Glas, Keramik, Holz, Metall) und Umgebung durch entsprechende Maßnahmenschützen, sorgfältig abdecken.Wie erfolgt die Grundbehandlung?Untergründe wie z.B. Kalksandstein, Gipsplatten, mit Auro Wandspachtel Nr. 329 o. ä. bearbeitete Flächen und stark saugende Untergründe mit verdünntem Produkt (bis max. 10 % Wasser) oder mit Auro Tiefengrund Nr. 301 grundieren. Nicht saugfähige Untergründe und renovierfähige Altanstriche und Außenanstriche grundieren mit Haftgrund Nr. 505 oder Nr. 506.Wie erfolgt die Folgebehandlung?Nach entsprechender Vorbereitung des Untergrunds erfolgen Innen 1-3, Außen 2-4 Anstriche mit max. 10% mit Wasser verdünntem Produkt. Zwischen den einzelnen Anstrichen mindestens 24 Stunden Trocknungszeit einhalten.Gibt es Gefahrenhinweise/Sicherheitsratschläge im Umgang mit Auro Profi-Kalkfarbe Nr. 344 zu beachten? Enthält Calciumhydroxid. Kennbuchstabe/Gefahrenbezeichnung C/Ätzend. Stark alkalisch, pH-Wert > 12.H315 Verursacht Hautreizungen. H318 Verursacht schwere Augenschäden.P101 Ist ärztlicher Rat erforderlich, Verpackung oder Kennzeichnungsetikett bereithalten. P102 Darf nicht in die Hände von Kindern gelangen. P103 Vor Gebrauch Kennzeichnungsetikett lesen. P280 Schutzhandschuhe / Augenschutz / Gesichtsschutz tragen. P305+P351+P338 BEI KONTAKT MIT DEN AUGEN: Einige Minuten lang behutsam mit Wasser spülen. Eventuell vorhandene Kontaktlinsen nach Möglichkeit entfernen. Weiter spülen. P310 Sofort GIFTINFORMATIONSZENTRUM/Arzt anrufen. P321 Besondere Behandlung (siehe auf diesem Kennzeichnungsetikett). P362+P364 Kontaminierte Kleidung ausziehen und vor erneutem Tragen waschen.

18,90 €*
Auro Profi-Kalkfarbe EXTRA FEIN Nr. 344
Gebindegröße: 1 Liter
Auro Profi-Kalkfarbe Nr. 344 gibt es in den Ausführungen normal und Extra Fein.Was ist Auro Profi-Kalkfarbe, extra fein Nr. 344-16 und wofür wird es verwendet?Auro Profi-Kalkfarbe, extra fein Nr. 344-16 ist ein titandioxidhaltige und emissionsfreie Innenfarbe auf dispergierter Sumpfkalkbasis ohne Kunststoffdispersion und kann für weiße Anstriche mit feiner, glatter, aber kalktypischer Oberflächenstruktur auf mineralischen Untergründen, z. B. für Putze, Beton, Kalksandstein, Mineral-, Kalkfarben, sowie Lehm, Raufaser, Gipsfaser, Gipskarton und renovierfähigen Altanstrichen verwendet werden.Aus welchen Inhaltsstoffen besteht Auro Profi-Kalkfarbe, extra fein Nr. 344-16?Auro Profi-Kalkfarbe, extra fein Nr. 344-16 setzt sich aus folgenden Inhaltsstoffen zusammen: Wasser, Calciumhydroxid, Titandioxid, mineralische Füllstoffe, Cellulose.Welche Farbe/Farbeigenschaften hat Auro Profi-Kalkfarbe, extra fein Nr. 344-16?Auro Profi-Kalkfarbe, extra fein Nr. 344-16 ist weiß. Für bunte Kalkfarben siehe Auro Ecolith Kalkfarbe Colours for LifeLässt sich Auro Profi-Kalkfarbe, extra fein Nr. 344-16 abtönen?Auro Profi-Kalkfarbe, extra fein Nr. 344-16 ist abtönbar mit Auro Kalk-Buntfarbe Nr. 350. Bei Abtönungen auf Chargengleichheit achten oder unterschiedliche Chargen vor Verarbeitung mischen. Es empfehlen sich repräsentative Vorversuche und Probenanstriche, um Abtönung, Farb- und Raumwirkung zu testen.Wie lässt sich Auro Profi-Kalkfarbe, extra fein Nr. 344-16 auftragen?Auro Profi-Kalkfarbe, extra fein Nr. 344-16 kann gestrichen, gerollt oder airless gespritzt werden.Wie lange braucht Auro Profi-Kalkfarbe, extra fein Nr. 344-16 zum Trocknen?Bei 20 °C/65% rel. Luftfeuchtigkeit überarbeitbar nach ca. 24 Stunden, abhängig von Temperatur, Luft- und Untergrundfeuchtigkeit. Niedrige Temperatur verzögert die Trocknung. Hohe Luftfeuchtigkeit begünstigt die Carbonatisierung (Aushärtung durch Kohlendioxid).Kann/muss Auro Profi-Kalkfarbe, extra fein Nr. 344-16 verdünnt werden?Auro Profi-Kalkfarbe, extra fein Nr. 344-16 ist verarbeitungsfertig eingestellt und mit Wasser ggf. bis max. 10 % verdünnbar.Wie hoch ist der Verbrauch von Auro Profi-Kalkfarbe, extra fein Nr. 344-16?Der Verbrauch von Auro Profi-Kalkfarbe, extra fein Nr. 344-16 beträgt ca. 0,10 l/m² je Anstrich (1 l reicht für bis zu ca. 10 m²), auf glattem, schwach saugendem Untergrund. Abhängig von Verarbeitungsart, Struktur, Saugfähigkeit des Untergrundes. Genauen Verbrauch durch Probeanstriche am Objekt ermitteln.Wie können Werkzeuge nach Benutzung von Auro Profi-Kalkfarbe, extra fein Nr. 344-16 gereinigt werden?Die Werkzeuge nach Gebrauch mit Wasser reinigen. Farbspritzer und Überstreichungen vermeiden und sofort entfernen.Was gibt es bei der Lagerung von Auro Profi-Kalkfarbe, extra fein Nr. 344-16 zu beachten?Auro Profi-Kalkfarbe, extra fein Nr. 344-16 lässt sich für 24 Monate lagern und muss kühl, trocken, frostfrei, für Kinder unerreichbar, dicht verschlossen im Originalgebinde gelagert werden. Vor Verschließen Deckel und Gebinderand säubern, Farbanhaftungen entfernen.Wo kann man Auro Profi-Kalkfarbe, extra fein Nr. 344-16 ordnungsgemäß entsorgen?Eingetrocknete oder ausgehärtete Reste als Bauschutt oder im Hausmüll entsorgen. Restentleerte, saubere Gebinde recyceln. Flüssige Reste nach EAK-Code 080120, wässrige Suspension, nach entsprechenden Regelungen entsorgen.Welche (technischen) Eigenschaften hat Auro Profi-Kalkfarbe, extra fein Nr. 344-16?Auro Profi-Kalkfarbe, extra fein Nr. 344-16 hat unter anderem folgende Eigenschaften: Konsequent ökologische Rohstoffauswahl; hoch diffusionsoffen (sd-Wert <0,05 m); angenehmes Raumklima; rein mineralisch; schimmelhemmend; im Nasszustand lasierend; deckfähig nach Trocknung; Mehrfach überstreichbarer, feiner, matter Anstrich mit kalktypischem Charakter.Was ist bei der Verarbeitung von Auro Profi-Kalkfarbe, extra fein Nr. 344-16 zu beachten?Die Verarbeitungstemperatur mind. 8 °C, max. 28 °C, max. 85 % rel. Luftfeuchte, optimal 18-25 °C, 50-75 % rel. Luftfeuchte. Das Produkt vor Gebrauch und während der Verarbeitung gut aufrühren. Nicht mit anderen als den angegebenen Produkten mischen. Neuputze mind. 4 Wochen aushärten lassen. Bei Fresko-, Frischmalerei, kann auf dem frischen Putz gearbeitet werden. Kalkfarben bevorzugt mit Streichbürste im Kreuzgang auftragen. Beim Rollen zum Schluss nur in eine Richtung arbeiten. Bei Überarbeiten schon angetrockneter Flächen oder bei Ausbesserungen ergeben sich scheckige Oberflächen. Während Verarbeitung und Trocknung vermeiden: Direkte Sonneneinstrahlung, Feuchtigkeitseinflüsse, Verschmutzung. Wolkige Oberflächen, Fleckenbildungen, Ausblühungen und Kreidung sind produkttypische Eigenschaften. Unterschiedliche Chargen für Objekt bzw. für eine Fläche daher vor Verarbeitung zusammenmischen. Alle Beschichtungsarbeiten sind auf das Objekt und dessen Nutzung abzustimmen und ggf. durch Probeanstriche zu testen. Für die ausführlichen Verarbeitungshinweise bitte beachten Sie das Produktdatenblatt des Herstellers.Auf welchen Untergründen kann Auro Profi-Kalkfarbe, extra fein Nr. 344-16 angewandt werden?Geeignete Untergründe sind für innen mineralische Untergründe (z. B. Putze, Beton, Kalksandstein), Lehm, Gipsfaser, Gipskarton, Raufaser, Mineral-, Kalkfarben, renovierfähige Altanstriche. Auro Profi-Kalkfarbe, extra fein Nr. 344-16 eignet sich nicht zur Anwendung auf Holz, Naturharzdispersionsfarben, Kunststoffe bzw. kunststoffähnlichen Oberflächen, kunststoffhaltige Beschichtungen oder Wandbekleidungen, glänzenden oder lackähnlichen Beschichtungen und schlecht haftenden, nicht tragfähigen Altanstriche.Welche Untergrundbeschaffenheit ist für die Anwendung von Auro Profi-Kalkfarbe, extra fein Nr. 344-16 erforderlich?Der Untergrund muss fest, trag-, haftfähig, leicht saugfähig, wasserbenetzbar, sauber, staub-, öl-, fett-, ausblühungsfrei, nicht mehlend, nicht sandend und ohne durchschlagende Inhaltsstoffe sein.Wie muss der Untergrund allgemein vorbereitet werden?Vollständig zu entfernen sind lose sitzende Teile, Staub, Verschmutzungen, öl-, kunststoffhaltige Untergründe. Sinterschichten abschleifen, Trennmittel abwaschen, z. B. mit Auro Lack- und Lasurreiniger Nr. 435. Mehlende bzw. wischende Flächen trocken abbürsten oder abwaschen. Löcher, Risse etc. mit einem dem Baustoff entsprechenden Material ausgleichen. Putze reinigen und ggf. 1-2 Tage vor dem Anstrich leicht annässen. Alte mineralische Anstriche trocken abbürsten oder nass reinigen. Festsitzende Altanstriche abkehren, absaugen, gut reinigen. Verschmutzungen abwaschen, leicht anrauen. Schlecht haftende, abblätternde Altanstriche restlos entfernen. Offene Tapetennähte gut nachkleben, Kleberreste entfernen, erst nach Trocknung überarbeiten. Nicht zu behandelnde Flächen (insbesondere Glas, Keramik, Holz, Metall) und Umgebung durch entsprechende Maßnahmenschützen, sorgfältig abdecken.Wie erfolgt die Grundbehandlung?Untergründe wie z.B. Kalksandstein, Gipsplatten, mit Auro Wandspachtel Nr. 329 o. ä. bearbeitete Flächen und stark saugende Untergründe mit verdünntem Produkt (bis max. 10 % Wasser) oder mit Auro Tiefengrund Nr. 301 grundieren. Nicht saugfähige Untergründe und renovierfähige Altanstriche grundieren mit Haftgrund Nr. 505 oder Nr. 506.Wie erfolgt die Folgebehandlung?Nach entsprechender Vorbereitung des Untergrunds erfolgen 1-3 Anstriche, mit max. 10% mit Wasser verdünntem Produkt. Zwischen den einzelnen Anstrichen mindestens 24 Stunden Trocknungszeit einhalten.Gibt es Gefahrenhinweise/Sicherheitsratschläge im Umgang mit Auro Profi-Kalkfarbe, extra fein Nr. 344-16 zu beachten? Enthält Calciumhydroxid. Kennbuchstabe/Gefahrenbezeichnung C/Ätzend. Stark alkalisch, pH-Wert > 12.H315 Verursacht Hautreizungen. H318 Verursacht schwere Augenschäden.P101 Ist ärztlicher Rat erforderlich, Verpackung oder Kennzeichnungsetikett bereithalten. P102 Darf nicht in die Hände von Kindern gelangen. P103 Vor Gebrauch Kennzeichnungsetikett lesen. P280 Schutzhandschuhe / Augenschutz / Gesichtsschutz tragen. P305+P351+P338 BEI KONTAKT MIT DEN AUGEN: Einige Minuten lang behutsam mit Wasser spülen. Eventuell vorhandene Kontaktlinsen nach Möglichkeit entfernen. Weiter spülen.P310 Sofort GIFTINFORMATIONSZENTRUM/Arzt anrufen. P321 Besondere Behandlung (siehe auf diesem Kennzeichnungsetikett). P362+P364 Kontaminierte Kleidung ausziehen und vor erneutem Tragen waschen. P332+P313 Bei Hautreizung: Ärztlichen Rat einholen/ärztliche Hilfe hinzuziehen.

18,90 €*
HAGA Kalkfarbe
Farbton HAGA Kalkfarbe: 15-32-01 | Gebindegröße: 1 kg
Haga Kalkfarbe ist ein hochatmungsaktiver, dekorativer und schützender Anstrich für Fassaden und Innenwände in 180 Farbtönen.Welchen Farbton hat Haga Kalkfarbe?Haga Kalkfarbe gibt es in naturweiß, in naturweiß ohne Titandioxid, sowie in 180 fertig gemischten Farbtönen nach der HAGA-Farbkarte. Die Farb-Darstellung auf Bildschirmen kann je nach Einstellung abweichen und ist nicht farbverbindlich!Alternativ kann die Kalkfarbe kann vor der Anwendung mit HAGA Voll- und Abtönfarben eingefärbt werden.Download Farbkarte Hinweis:Dieses Produkt wird für jede Bestellung separat angemischt. Angemischte Farben sind von Widerruf und Rückgabe ausgeschlossen. Wie hoch ist der Verbrauch von Haga Kalkfarbe?Der Verbrauch liegt bei: Pro Anstrich ca. 0,15 - 0,25 kg/m². Bei 2 Anstrichen ca. 0,3 - 0,4 kg/m².In welchen Lieferformen ist Haga Kalkfarbe erhältlich?Haga Kalkfarbe ist in Eimern à 20 kg, 10 kg, 5 kg und Dosen à 1 kg erhältlich.Welche Untergrunderfordernisse müssen erfüllt sein?Alle Untergründe müssen immer dauerhaft tragfähig, stabil, sauber, trocken, fettfrei, ausblühungsfrei und frei von Sinterschichten sein. Geeignet sind mineralische Untergründe wie Kalkputz, Zementputz, Kalksandstein, Zementstein, Porenbeton, Ziegelstein, Lehmstein, Lehmputz, usw. Nicht direkt auf Kunststoffe, Dispersionen usw. verwenden.Wie erfolgt die Vorbehandlung?Auf stabile, rein mineralische und normal saugende Untergründe braucht es keine Vorbehandlung. Im Innenbereich auf glatte, gut haftende alte Dispersionsanstriche sowie auf Fermacell, Gipskarton, reinen Gipsgrund vorstreichen mit Haga Mineralputzgrund FEIN. Leicht sandende aber noch stabile Untergründe zur Verfestigung einmal satt überrollen mit Haga Silikatvoranstrich. Alte glänzende Latex, Öl- und Lackfarbenanstriche restlos entfernen oder zumindest mit einem Laugenmitttel anlaugen und mit Haga Mineralputzgrund FEIN vorstreichen. An Fassaden auf alte Dispersionsanstriche vorstreichen mit der stark sandhaltigen Haga Mineralputzgrundierung.Wie wird Haga Kalkfarbe verarbeitet?Vor Gebrauch sehr gut aufrühren, mit Bürste oder Roller gleichmäßig satt, nass in nass, kreuzweise auftragen oder spritzen. Eingefärbte Haga Kalkfarbe darf nicht mit Roller, sondern immer nur mit Quast oder Bürste verarbeitet werden. Nicht unter +8°C bis maximal +25°C Luft- und Mauertemperatur ausführen. Direkte Sonneneinstrahlung sowie Zugluft bei der Ausführung ist absolut zu vermeiden. Im Schatten liegende Fassade streichen. Die frisch gestrichene Fassade darf nicht der Witterung wie Schlagregen, Zugluft und Sonneneinstrahlung etc. ausgesetzt sein. Eine Luftfeuchtigkeit von max. 65% darf während der Verarbeitungs- sowie der gesamten Trocknungszeit von 2 bis 3 Tagen nicht überschritten werden. Haga Kalkfarbe erreicht die endgültige Deckkraft erst nach vollständiger Austrocknung nach ca. 2 bis 3 Tagen. Haga Kalkfarbe im Außenbereich nur mit Haga Kalksinterwasser verdünnen.1. Anstrich: Fassade: Bis max. 20% mit Kalksinterwasser verdünnen. Innenwände: Bis max. 20% Wasser verdünnen, je nach Saugfähigkeit des Untergrundes. Stark saugende Untergründe mager streichen.2. Anstrich, evtl. 3. Anstrich: Haga Kalkfarbe schwach verdünnt (bis max. 10%) streichen je nach Struktur des Untergrundes. Evtl. 3. Anstrich bei sehr stark bewitterten Fassaden oder ungenügender Abdeckung des Untergrundes, usw. Zwischen den einzelnen Anstrichen mindestens 24 Stunden Trocknungszeit. Auftrag mit leistungsstarkem Airless Spritzgerät: Die Haga Kalkfarbe vor dem Airlessauftrag verdünnen und durchsieben. Düse: 0,025“ – 0,031“ Spritzdruck: 150 – 180 bar Spritzwinkel: 50° Bei Verarbeitung mit Airlessgerät bitte Hinweise und Sicherheitsratschläge beachten.Anwendungsvideo Wie können die Werkzeuge gereinigt werden?Die Werkzeuge sofort nach Gebrauch sauber mit Wasser waschen.Gibt es besondere Hinweise?Der dauernde Feuchthaushalt und Luftaustausch bewirkt in der Haga Kalkfarbe eine positive Alterung sowie natürliche Patina. Durch diese hydroaktive Eigenschaft wird die Qualität der Kalkfarbe wetterbeständiger, härter und schlagfester. Haga Kalkfarbe ist hochkapillar, seine Eigenheiten entsprechend kann sie je nach ungleich saugenden Untergründen, Luftfeuchtigkeit, Temperatur, Verarbeitung stark unterschiedlich austrocknen. Vor allem die mit Pigmenten eingefärbte Haga Kalkfarbe hat den raffinierten Effekt zu changierenden Farben. Diese Lebendigkeit, Unregelmäßigkeit und Wolkenbildung, auch zum Teil fleckige, matte sowie glänzenden Stellen an den Wandoberflächen ist arttypisch und keine Qualitätseinbuße. Falls ein homogenes, gleichmäßiges Erscheinungsbild erwünscht ist kann die Kalkfarbe nach ca. 6 Tagen Trocknungszeit mit Haga Egalisationsfarbe überstrichen werden.Gibt es Sicherheitshinweise?Die Warnung auf den Gebinde-Etiketten und Sicherheitsdatenblatt beachten.Gibt es Gefahrenhinweise?Gefahr.H315 Verursacht Hautreizungen.H318 Verursacht schwere Augenschäden.H335 Kann die Atemwege reizen. P102 Darf nicht in die Hände von Kindern gelangen.P103 Vor Gebrauch Kennzeichnungsetikett lesen.P260 Staub/Rauch/Gas/Nebel/Aerosol nicht einatmen.P280 Schutzhandschuhe/Schutzkleidung/Augenschutz tragenP302 + P352 Bei Berührung mit der Haut: Mit viel Wasser abwaschen.P305 + P351 + P338 Bei Kontakt mit den Augen: Einige Minuten lang behutsam mit Wasser spülen,  eventuell vorhandene Kontakt- linsen nach Möglichkeit entfernen. Weiter spülen.P362 + P364 Kontaminierte Kleidung ausziehen und vor erneutem Tragen waschen.EUH211 Achtung! Beim Sprühen können gefährliche lungengängige Tröpfchen entstehen. Aerosol oder Nebel nicht einatmen.Was gibt es bei der Lagerung zu beachten?Haga Kalkfarbe ist im Originalgebinde kühl und vor Frost geschützt, dicht verschlossen ca. 1 Jahr haltbar.

Varianten ab 13,90 €*
19,90 €*
HAGA Kalkfarbe
Farbton HAGA Kalkfarbe: 15-64-09 | Gebindegröße: 1 kg
Haga Kalkfarbe ist ein hochatmungsaktiver, dekorativer und schützender Anstrich für Fassaden und Innenwände in 180 Farbtönen.Welchen Farbton hat Haga Kalkfarbe?Haga Kalkfarbe gibt es in naturweiß, in naturweiß ohne Titandioxid, sowie in 180 fertig gemischten Farbtönen nach der HAGA-Farbkarte. Die Farb-Darstellung auf Bildschirmen kann je nach Einstellung abweichen und ist nicht farbverbindlich!Alternativ kann die Kalkfarbe kann vor der Anwendung mit HAGA Voll- und Abtönfarben eingefärbt werden.Download Farbkarte Hinweis:Dieses Produkt wird für jede Bestellung separat angemischt. Angemischte Farben sind von Widerruf und Rückgabe ausgeschlossen. Wie hoch ist der Verbrauch von Haga Kalkfarbe?Der Verbrauch liegt bei: Pro Anstrich ca. 0,15 - 0,25 kg/m². Bei 2 Anstrichen ca. 0,3 - 0,4 kg/m².In welchen Lieferformen ist Haga Kalkfarbe erhältlich?Haga Kalkfarbe ist in Eimern à 20 kg, 10 kg, 5 kg und Dosen à 1 kg erhältlich.Welche Untergrunderfordernisse müssen erfüllt sein?Alle Untergründe müssen immer dauerhaft tragfähig, stabil, sauber, trocken, fettfrei, ausblühungsfrei und frei von Sinterschichten sein. Geeignet sind mineralische Untergründe wie Kalkputz, Zementputz, Kalksandstein, Zementstein, Porenbeton, Ziegelstein, Lehmstein, Lehmputz, usw. Nicht direkt auf Kunststoffe, Dispersionen usw. verwenden.Wie erfolgt die Vorbehandlung?Auf stabile, rein mineralische und normal saugende Untergründe braucht es keine Vorbehandlung. Im Innenbereich auf glatte, gut haftende alte Dispersionsanstriche sowie auf Fermacell, Gipskarton, reinen Gipsgrund vorstreichen mit Haga Mineralputzgrund FEIN. Leicht sandende aber noch stabile Untergründe zur Verfestigung einmal satt überrollen mit Haga Silikatvoranstrich. Alte glänzende Latex, Öl- und Lackfarbenanstriche restlos entfernen oder zumindest mit einem Laugenmitttel anlaugen und mit Haga Mineralputzgrund FEIN vorstreichen. An Fassaden auf alte Dispersionsanstriche vorstreichen mit der stark sandhaltigen Haga Mineralputzgrundierung.Wie wird Haga Kalkfarbe verarbeitet?Vor Gebrauch sehr gut aufrühren, mit Bürste oder Roller gleichmäßig satt, nass in nass, kreuzweise auftragen oder spritzen. Eingefärbte Haga Kalkfarbe darf nicht mit Roller, sondern immer nur mit Quast oder Bürste verarbeitet werden. Nicht unter +8°C bis maximal +25°C Luft- und Mauertemperatur ausführen. Direkte Sonneneinstrahlung sowie Zugluft bei der Ausführung ist absolut zu vermeiden. Im Schatten liegende Fassade streichen. Die frisch gestrichene Fassade darf nicht der Witterung wie Schlagregen, Zugluft und Sonneneinstrahlung etc. ausgesetzt sein. Eine Luftfeuchtigkeit von max. 65% darf während der Verarbeitungs- sowie der gesamten Trocknungszeit von 2 bis 3 Tagen nicht überschritten werden. Haga Kalkfarbe erreicht die endgültige Deckkraft erst nach vollständiger Austrocknung nach ca. 2 bis 3 Tagen. Haga Kalkfarbe im Außenbereich nur mit Haga Kalksinterwasser verdünnen.1. Anstrich: Fassade: Bis max. 20% mit Kalksinterwasser verdünnen. Innenwände: Bis max. 20% Wasser verdünnen, je nach Saugfähigkeit des Untergrundes. Stark saugende Untergründe mager streichen.2. Anstrich, evtl. 3. Anstrich: Haga Kalkfarbe schwach verdünnt (bis max. 10%) streichen je nach Struktur des Untergrundes. Evtl. 3. Anstrich bei sehr stark bewitterten Fassaden oder ungenügender Abdeckung des Untergrundes, usw. Zwischen den einzelnen Anstrichen mindestens 24 Stunden Trocknungszeit. Auftrag mit leistungsstarkem Airless Spritzgerät: Die Haga Kalkfarbe vor dem Airlessauftrag verdünnen und durchsieben. Düse: 0,025“ – 0,031“ Spritzdruck: 150 – 180 bar Spritzwinkel: 50° Bei Verarbeitung mit Airlessgerät bitte Hinweise und Sicherheitsratschläge beachten.Anwendungsvideo Wie können die Werkzeuge gereinigt werden?Die Werkzeuge sofort nach Gebrauch sauber mit Wasser waschen.Gibt es besondere Hinweise?Der dauernde Feuchthaushalt und Luftaustausch bewirkt in der Haga Kalkfarbe eine positive Alterung sowie natürliche Patina. Durch diese hydroaktive Eigenschaft wird die Qualität der Kalkfarbe wetterbeständiger, härter und schlagfester. Haga Kalkfarbe ist hochkapillar, seine Eigenheiten entsprechend kann sie je nach ungleich saugenden Untergründen, Luftfeuchtigkeit, Temperatur, Verarbeitung stark unterschiedlich austrocknen. Vor allem die mit Pigmenten eingefärbte Haga Kalkfarbe hat den raffinierten Effekt zu changierenden Farben. Diese Lebendigkeit, Unregelmäßigkeit und Wolkenbildung, auch zum Teil fleckige, matte sowie glänzenden Stellen an den Wandoberflächen ist arttypisch und keine Qualitätseinbuße. Falls ein homogenes, gleichmäßiges Erscheinungsbild erwünscht ist kann die Kalkfarbe nach ca. 6 Tagen Trocknungszeit mit Haga Egalisationsfarbe überstrichen werden.Gibt es Sicherheitshinweise?Die Warnung auf den Gebinde-Etiketten und Sicherheitsdatenblatt beachten.Gibt es Gefahrenhinweise?Gefahr.H315 Verursacht Hautreizungen.H318 Verursacht schwere Augenschäden.H335 Kann die Atemwege reizen. P102 Darf nicht in die Hände von Kindern gelangen.P103 Vor Gebrauch Kennzeichnungsetikett lesen.P260 Staub/Rauch/Gas/Nebel/Aerosol nicht einatmen.P280 Schutzhandschuhe/Schutzkleidung/Augenschutz tragenP302 + P352 Bei Berührung mit der Haut: Mit viel Wasser abwaschen.P305 + P351 + P338 Bei Kontakt mit den Augen: Einige Minuten lang behutsam mit Wasser spülen,  eventuell vorhandene Kontakt- linsen nach Möglichkeit entfernen. Weiter spülen.P362 + P364 Kontaminierte Kleidung ausziehen und vor erneutem Tragen waschen.EUH211 Achtung! Beim Sprühen können gefährliche lungengängige Tröpfchen entstehen. Aerosol oder Nebel nicht einatmen.Was gibt es bei der Lagerung zu beachten?Haga Kalkfarbe ist im Originalgebinde kühl und vor Frost geschützt, dicht verschlossen ca. 1 Jahr haltbar.

Varianten ab 13,90 €*
19,90 €*
HAGA Kalkfarbe
Farbton HAGA Kalkfarbe: 15-42-01 | Gebindegröße: 20 kg
Haga Kalkfarbe ist ein hochatmungsaktiver, dekorativer und schützender Anstrich für Fassaden und Innenwände in 180 Farbtönen.Welchen Farbton hat Haga Kalkfarbe?Haga Kalkfarbe gibt es in naturweiß, in naturweiß ohne Titandioxid, sowie in 180 fertig gemischten Farbtönen nach der HAGA-Farbkarte. Die Farb-Darstellung auf Bildschirmen kann je nach Einstellung abweichen und ist nicht farbverbindlich!Alternativ kann die Kalkfarbe kann vor der Anwendung mit HAGA Voll- und Abtönfarben eingefärbt werden.Download Farbkarte Hinweis:Dieses Produkt wird für jede Bestellung separat angemischt. Angemischte Farben sind von Widerruf und Rückgabe ausgeschlossen. Wie hoch ist der Verbrauch von Haga Kalkfarbe?Der Verbrauch liegt bei: Pro Anstrich ca. 0,15 - 0,25 kg/m². Bei 2 Anstrichen ca. 0,3 - 0,4 kg/m².In welchen Lieferformen ist Haga Kalkfarbe erhältlich?Haga Kalkfarbe ist in Eimern à 20 kg, 10 kg, 5 kg und Dosen à 1 kg erhältlich.Welche Untergrunderfordernisse müssen erfüllt sein?Alle Untergründe müssen immer dauerhaft tragfähig, stabil, sauber, trocken, fettfrei, ausblühungsfrei und frei von Sinterschichten sein. Geeignet sind mineralische Untergründe wie Kalkputz, Zementputz, Kalksandstein, Zementstein, Porenbeton, Ziegelstein, Lehmstein, Lehmputz, usw. Nicht direkt auf Kunststoffe, Dispersionen usw. verwenden.Wie erfolgt die Vorbehandlung?Auf stabile, rein mineralische und normal saugende Untergründe braucht es keine Vorbehandlung. Im Innenbereich auf glatte, gut haftende alte Dispersionsanstriche sowie auf Fermacell, Gipskarton, reinen Gipsgrund vorstreichen mit Haga Mineralputzgrund FEIN. Leicht sandende aber noch stabile Untergründe zur Verfestigung einmal satt überrollen mit Haga Silikatvoranstrich. Alte glänzende Latex, Öl- und Lackfarbenanstriche restlos entfernen oder zumindest mit einem Laugenmitttel anlaugen und mit Haga Mineralputzgrund FEIN vorstreichen. An Fassaden auf alte Dispersionsanstriche vorstreichen mit der stark sandhaltigen Haga Mineralputzgrundierung.Wie wird Haga Kalkfarbe verarbeitet?Vor Gebrauch sehr gut aufrühren, mit Bürste oder Roller gleichmäßig satt, nass in nass, kreuzweise auftragen oder spritzen. Eingefärbte Haga Kalkfarbe darf nicht mit Roller, sondern immer nur mit Quast oder Bürste verarbeitet werden. Nicht unter +8°C bis maximal +25°C Luft- und Mauertemperatur ausführen. Direkte Sonneneinstrahlung sowie Zugluft bei der Ausführung ist absolut zu vermeiden. Im Schatten liegende Fassade streichen. Die frisch gestrichene Fassade darf nicht der Witterung wie Schlagregen, Zugluft und Sonneneinstrahlung etc. ausgesetzt sein. Eine Luftfeuchtigkeit von max. 65% darf während der Verarbeitungs- sowie der gesamten Trocknungszeit von 2 bis 3 Tagen nicht überschritten werden. Haga Kalkfarbe erreicht die endgültige Deckkraft erst nach vollständiger Austrocknung nach ca. 2 bis 3 Tagen. Haga Kalkfarbe im Außenbereich nur mit Haga Kalksinterwasser verdünnen.1. Anstrich: Fassade: Bis max. 20% mit Kalksinterwasser verdünnen. Innenwände: Bis max. 20% Wasser verdünnen, je nach Saugfähigkeit des Untergrundes. Stark saugende Untergründe mager streichen.2. Anstrich, evtl. 3. Anstrich: Haga Kalkfarbe schwach verdünnt (bis max. 10%) streichen je nach Struktur des Untergrundes. Evtl. 3. Anstrich bei sehr stark bewitterten Fassaden oder ungenügender Abdeckung des Untergrundes, usw. Zwischen den einzelnen Anstrichen mindestens 24 Stunden Trocknungszeit. Auftrag mit leistungsstarkem Airless Spritzgerät: Die Haga Kalkfarbe vor dem Airlessauftrag verdünnen und durchsieben. Düse: 0,025“ – 0,031“ Spritzdruck: 150 – 180 bar Spritzwinkel: 50° Bei Verarbeitung mit Airlessgerät bitte Hinweise und Sicherheitsratschläge beachten.Anwendungsvideo Wie können die Werkzeuge gereinigt werden?Die Werkzeuge sofort nach Gebrauch sauber mit Wasser waschen.Gibt es besondere Hinweise?Der dauernde Feuchthaushalt und Luftaustausch bewirkt in der Haga Kalkfarbe eine positive Alterung sowie natürliche Patina. Durch diese hydroaktive Eigenschaft wird die Qualität der Kalkfarbe wetterbeständiger, härter und schlagfester. Haga Kalkfarbe ist hochkapillar, seine Eigenheiten entsprechend kann sie je nach ungleich saugenden Untergründen, Luftfeuchtigkeit, Temperatur, Verarbeitung stark unterschiedlich austrocknen. Vor allem die mit Pigmenten eingefärbte Haga Kalkfarbe hat den raffinierten Effekt zu changierenden Farben. Diese Lebendigkeit, Unregelmäßigkeit und Wolkenbildung, auch zum Teil fleckige, matte sowie glänzenden Stellen an den Wandoberflächen ist arttypisch und keine Qualitätseinbuße. Falls ein homogenes, gleichmäßiges Erscheinungsbild erwünscht ist kann die Kalkfarbe nach ca. 6 Tagen Trocknungszeit mit Haga Egalisationsfarbe überstrichen werden.Gibt es Sicherheitshinweise?Die Warnung auf den Gebinde-Etiketten und Sicherheitsdatenblatt beachten.Gibt es Gefahrenhinweise?Gefahr.H315 Verursacht Hautreizungen.H318 Verursacht schwere Augenschäden.H335 Kann die Atemwege reizen. P102 Darf nicht in die Hände von Kindern gelangen.P103 Vor Gebrauch Kennzeichnungsetikett lesen.P260 Staub/Rauch/Gas/Nebel/Aerosol nicht einatmen.P280 Schutzhandschuhe/Schutzkleidung/Augenschutz tragenP302 + P352 Bei Berührung mit der Haut: Mit viel Wasser abwaschen.P305 + P351 + P338 Bei Kontakt mit den Augen: Einige Minuten lang behutsam mit Wasser spülen,  eventuell vorhandene Kontakt- linsen nach Möglichkeit entfernen. Weiter spülen.P362 + P364 Kontaminierte Kleidung ausziehen und vor erneutem Tragen waschen.EUH211 Achtung! Beim Sprühen können gefährliche lungengängige Tröpfchen entstehen. Aerosol oder Nebel nicht einatmen.Was gibt es bei der Lagerung zu beachten?Haga Kalkfarbe ist im Originalgebinde kühl und vor Frost geschützt, dicht verschlossen ca. 1 Jahr haltbar.

Inhalt: 20 Kilogramm (13,21 €* / 1 Kilogramm)

Varianten ab 13,90 €*
264,18 €*
HAGA Kalkfarbe
Farbton HAGA Kalkfarbe: 15-70-03 | Gebindegröße: 10 kg
Haga Kalkfarbe ist ein hochatmungsaktiver, dekorativer und schützender Anstrich für Fassaden und Innenwände in 180 Farbtönen.Welchen Farbton hat Haga Kalkfarbe?Haga Kalkfarbe gibt es in naturweiß, in naturweiß ohne Titandioxid, sowie in 180 fertig gemischten Farbtönen nach der HAGA-Farbkarte. Die Farb-Darstellung auf Bildschirmen kann je nach Einstellung abweichen und ist nicht farbverbindlich!Alternativ kann die Kalkfarbe kann vor der Anwendung mit HAGA Voll- und Abtönfarben eingefärbt werden.Download Farbkarte Hinweis:Dieses Produkt wird für jede Bestellung separat angemischt. Angemischte Farben sind von Widerruf und Rückgabe ausgeschlossen. Wie hoch ist der Verbrauch von Haga Kalkfarbe?Der Verbrauch liegt bei: Pro Anstrich ca. 0,15 - 0,25 kg/m². Bei 2 Anstrichen ca. 0,3 - 0,4 kg/m².In welchen Lieferformen ist Haga Kalkfarbe erhältlich?Haga Kalkfarbe ist in Eimern à 20 kg, 10 kg, 5 kg und Dosen à 1 kg erhältlich.Welche Untergrunderfordernisse müssen erfüllt sein?Alle Untergründe müssen immer dauerhaft tragfähig, stabil, sauber, trocken, fettfrei, ausblühungsfrei und frei von Sinterschichten sein. Geeignet sind mineralische Untergründe wie Kalkputz, Zementputz, Kalksandstein, Zementstein, Porenbeton, Ziegelstein, Lehmstein, Lehmputz, usw. Nicht direkt auf Kunststoffe, Dispersionen usw. verwenden.Wie erfolgt die Vorbehandlung?Auf stabile, rein mineralische und normal saugende Untergründe braucht es keine Vorbehandlung. Im Innenbereich auf glatte, gut haftende alte Dispersionsanstriche sowie auf Fermacell, Gipskarton, reinen Gipsgrund vorstreichen mit Haga Mineralputzgrund FEIN. Leicht sandende aber noch stabile Untergründe zur Verfestigung einmal satt überrollen mit Haga Silikatvoranstrich. Alte glänzende Latex, Öl- und Lackfarbenanstriche restlos entfernen oder zumindest mit einem Laugenmitttel anlaugen und mit Haga Mineralputzgrund FEIN vorstreichen. An Fassaden auf alte Dispersionsanstriche vorstreichen mit der stark sandhaltigen Haga Mineralputzgrundierung.Wie wird Haga Kalkfarbe verarbeitet?Vor Gebrauch sehr gut aufrühren, mit Bürste oder Roller gleichmäßig satt, nass in nass, kreuzweise auftragen oder spritzen. Eingefärbte Haga Kalkfarbe darf nicht mit Roller, sondern immer nur mit Quast oder Bürste verarbeitet werden. Nicht unter +8°C bis maximal +25°C Luft- und Mauertemperatur ausführen. Direkte Sonneneinstrahlung sowie Zugluft bei der Ausführung ist absolut zu vermeiden. Im Schatten liegende Fassade streichen. Die frisch gestrichene Fassade darf nicht der Witterung wie Schlagregen, Zugluft und Sonneneinstrahlung etc. ausgesetzt sein. Eine Luftfeuchtigkeit von max. 65% darf während der Verarbeitungs- sowie der gesamten Trocknungszeit von 2 bis 3 Tagen nicht überschritten werden. Haga Kalkfarbe erreicht die endgültige Deckkraft erst nach vollständiger Austrocknung nach ca. 2 bis 3 Tagen. Haga Kalkfarbe im Außenbereich nur mit Haga Kalksinterwasser verdünnen.1. Anstrich: Fassade: Bis max. 20% mit Kalksinterwasser verdünnen. Innenwände: Bis max. 20% Wasser verdünnen, je nach Saugfähigkeit des Untergrundes. Stark saugende Untergründe mager streichen.2. Anstrich, evtl. 3. Anstrich: Haga Kalkfarbe schwach verdünnt (bis max. 10%) streichen je nach Struktur des Untergrundes. Evtl. 3. Anstrich bei sehr stark bewitterten Fassaden oder ungenügender Abdeckung des Untergrundes, usw. Zwischen den einzelnen Anstrichen mindestens 24 Stunden Trocknungszeit. Auftrag mit leistungsstarkem Airless Spritzgerät: Die Haga Kalkfarbe vor dem Airlessauftrag verdünnen und durchsieben. Düse: 0,025“ – 0,031“ Spritzdruck: 150 – 180 bar Spritzwinkel: 50° Bei Verarbeitung mit Airlessgerät bitte Hinweise und Sicherheitsratschläge beachten.Anwendungsvideo Wie können die Werkzeuge gereinigt werden?Die Werkzeuge sofort nach Gebrauch sauber mit Wasser waschen.Gibt es besondere Hinweise?Der dauernde Feuchthaushalt und Luftaustausch bewirkt in der Haga Kalkfarbe eine positive Alterung sowie natürliche Patina. Durch diese hydroaktive Eigenschaft wird die Qualität der Kalkfarbe wetterbeständiger, härter und schlagfester. Haga Kalkfarbe ist hochkapillar, seine Eigenheiten entsprechend kann sie je nach ungleich saugenden Untergründen, Luftfeuchtigkeit, Temperatur, Verarbeitung stark unterschiedlich austrocknen. Vor allem die mit Pigmenten eingefärbte Haga Kalkfarbe hat den raffinierten Effekt zu changierenden Farben. Diese Lebendigkeit, Unregelmäßigkeit und Wolkenbildung, auch zum Teil fleckige, matte sowie glänzenden Stellen an den Wandoberflächen ist arttypisch und keine Qualitätseinbuße. Falls ein homogenes, gleichmäßiges Erscheinungsbild erwünscht ist kann die Kalkfarbe nach ca. 6 Tagen Trocknungszeit mit Haga Egalisationsfarbe überstrichen werden.Gibt es Sicherheitshinweise?Die Warnung auf den Gebinde-Etiketten und Sicherheitsdatenblatt beachten.Gibt es Gefahrenhinweise?Gefahr.H315 Verursacht Hautreizungen.H318 Verursacht schwere Augenschäden.H335 Kann die Atemwege reizen. P102 Darf nicht in die Hände von Kindern gelangen.P103 Vor Gebrauch Kennzeichnungsetikett lesen.P260 Staub/Rauch/Gas/Nebel/Aerosol nicht einatmen.P280 Schutzhandschuhe/Schutzkleidung/Augenschutz tragenP302 + P352 Bei Berührung mit der Haut: Mit viel Wasser abwaschen.P305 + P351 + P338 Bei Kontakt mit den Augen: Einige Minuten lang behutsam mit Wasser spülen,  eventuell vorhandene Kontakt- linsen nach Möglichkeit entfernen. Weiter spülen.P362 + P364 Kontaminierte Kleidung ausziehen und vor erneutem Tragen waschen.EUH211 Achtung! Beim Sprühen können gefährliche lungengängige Tröpfchen entstehen. Aerosol oder Nebel nicht einatmen.Was gibt es bei der Lagerung zu beachten?Haga Kalkfarbe ist im Originalgebinde kühl und vor Frost geschützt, dicht verschlossen ca. 1 Jahr haltbar.

Inhalt: 10 Kilogramm (10,71 €* / 1 Kilogramm)

Varianten ab 13,90 €*
107,10 €*
HAGA Kalkfarbe
Farbton HAGA Kalkfarbe: 15-40-01 | Gebindegröße: 10 kg
Haga Kalkfarbe ist ein hochatmungsaktiver, dekorativer und schützender Anstrich für Fassaden und Innenwände in 180 Farbtönen.Welchen Farbton hat Haga Kalkfarbe?Haga Kalkfarbe gibt es in naturweiß, in naturweiß ohne Titandioxid, sowie in 180 fertig gemischten Farbtönen nach der HAGA-Farbkarte. Die Farb-Darstellung auf Bildschirmen kann je nach Einstellung abweichen und ist nicht farbverbindlich!Alternativ kann die Kalkfarbe kann vor der Anwendung mit HAGA Voll- und Abtönfarben eingefärbt werden.Download Farbkarte Hinweis:Dieses Produkt wird für jede Bestellung separat angemischt. Angemischte Farben sind von Widerruf und Rückgabe ausgeschlossen. Wie hoch ist der Verbrauch von Haga Kalkfarbe?Der Verbrauch liegt bei: Pro Anstrich ca. 0,15 - 0,25 kg/m². Bei 2 Anstrichen ca. 0,3 - 0,4 kg/m².In welchen Lieferformen ist Haga Kalkfarbe erhältlich?Haga Kalkfarbe ist in Eimern à 20 kg, 10 kg, 5 kg und Dosen à 1 kg erhältlich.Welche Untergrunderfordernisse müssen erfüllt sein?Alle Untergründe müssen immer dauerhaft tragfähig, stabil, sauber, trocken, fettfrei, ausblühungsfrei und frei von Sinterschichten sein. Geeignet sind mineralische Untergründe wie Kalkputz, Zementputz, Kalksandstein, Zementstein, Porenbeton, Ziegelstein, Lehmstein, Lehmputz, usw. Nicht direkt auf Kunststoffe, Dispersionen usw. verwenden.Wie erfolgt die Vorbehandlung?Auf stabile, rein mineralische und normal saugende Untergründe braucht es keine Vorbehandlung. Im Innenbereich auf glatte, gut haftende alte Dispersionsanstriche sowie auf Fermacell, Gipskarton, reinen Gipsgrund vorstreichen mit Haga Mineralputzgrund FEIN. Leicht sandende aber noch stabile Untergründe zur Verfestigung einmal satt überrollen mit Haga Silikatvoranstrich. Alte glänzende Latex, Öl- und Lackfarbenanstriche restlos entfernen oder zumindest mit einem Laugenmitttel anlaugen und mit Haga Mineralputzgrund FEIN vorstreichen. An Fassaden auf alte Dispersionsanstriche vorstreichen mit der stark sandhaltigen Haga Mineralputzgrundierung.Wie wird Haga Kalkfarbe verarbeitet?Vor Gebrauch sehr gut aufrühren, mit Bürste oder Roller gleichmäßig satt, nass in nass, kreuzweise auftragen oder spritzen. Eingefärbte Haga Kalkfarbe darf nicht mit Roller, sondern immer nur mit Quast oder Bürste verarbeitet werden. Nicht unter +8°C bis maximal +25°C Luft- und Mauertemperatur ausführen. Direkte Sonneneinstrahlung sowie Zugluft bei der Ausführung ist absolut zu vermeiden. Im Schatten liegende Fassade streichen. Die frisch gestrichene Fassade darf nicht der Witterung wie Schlagregen, Zugluft und Sonneneinstrahlung etc. ausgesetzt sein. Eine Luftfeuchtigkeit von max. 65% darf während der Verarbeitungs- sowie der gesamten Trocknungszeit von 2 bis 3 Tagen nicht überschritten werden. Haga Kalkfarbe erreicht die endgültige Deckkraft erst nach vollständiger Austrocknung nach ca. 2 bis 3 Tagen. Haga Kalkfarbe im Außenbereich nur mit Haga Kalksinterwasser verdünnen.1. Anstrich: Fassade: Bis max. 20% mit Kalksinterwasser verdünnen. Innenwände: Bis max. 20% Wasser verdünnen, je nach Saugfähigkeit des Untergrundes. Stark saugende Untergründe mager streichen.2. Anstrich, evtl. 3. Anstrich: Haga Kalkfarbe schwach verdünnt (bis max. 10%) streichen je nach Struktur des Untergrundes. Evtl. 3. Anstrich bei sehr stark bewitterten Fassaden oder ungenügender Abdeckung des Untergrundes, usw. Zwischen den einzelnen Anstrichen mindestens 24 Stunden Trocknungszeit. Auftrag mit leistungsstarkem Airless Spritzgerät: Die Haga Kalkfarbe vor dem Airlessauftrag verdünnen und durchsieben. Düse: 0,025“ – 0,031“ Spritzdruck: 150 – 180 bar Spritzwinkel: 50° Bei Verarbeitung mit Airlessgerät bitte Hinweise und Sicherheitsratschläge beachten.Anwendungsvideo Wie können die Werkzeuge gereinigt werden?Die Werkzeuge sofort nach Gebrauch sauber mit Wasser waschen.Gibt es besondere Hinweise?Der dauernde Feuchthaushalt und Luftaustausch bewirkt in der Haga Kalkfarbe eine positive Alterung sowie natürliche Patina. Durch diese hydroaktive Eigenschaft wird die Qualität der Kalkfarbe wetterbeständiger, härter und schlagfester. Haga Kalkfarbe ist hochkapillar, seine Eigenheiten entsprechend kann sie je nach ungleich saugenden Untergründen, Luftfeuchtigkeit, Temperatur, Verarbeitung stark unterschiedlich austrocknen. Vor allem die mit Pigmenten eingefärbte Haga Kalkfarbe hat den raffinierten Effekt zu changierenden Farben. Diese Lebendigkeit, Unregelmäßigkeit und Wolkenbildung, auch zum Teil fleckige, matte sowie glänzenden Stellen an den Wandoberflächen ist arttypisch und keine Qualitätseinbuße. Falls ein homogenes, gleichmäßiges Erscheinungsbild erwünscht ist kann die Kalkfarbe nach ca. 6 Tagen Trocknungszeit mit Haga Egalisationsfarbe überstrichen werden.Gibt es Sicherheitshinweise?Die Warnung auf den Gebinde-Etiketten und Sicherheitsdatenblatt beachten.Gibt es Gefahrenhinweise?Gefahr.H315 Verursacht Hautreizungen.H318 Verursacht schwere Augenschäden.H335 Kann die Atemwege reizen. P102 Darf nicht in die Hände von Kindern gelangen.P103 Vor Gebrauch Kennzeichnungsetikett lesen.P260 Staub/Rauch/Gas/Nebel/Aerosol nicht einatmen.P280 Schutzhandschuhe/Schutzkleidung/Augenschutz tragenP302 + P352 Bei Berührung mit der Haut: Mit viel Wasser abwaschen.P305 + P351 + P338 Bei Kontakt mit den Augen: Einige Minuten lang behutsam mit Wasser spülen,  eventuell vorhandene Kontakt- linsen nach Möglichkeit entfernen. Weiter spülen.P362 + P364 Kontaminierte Kleidung ausziehen und vor erneutem Tragen waschen.EUH211 Achtung! Beim Sprühen können gefährliche lungengängige Tröpfchen entstehen. Aerosol oder Nebel nicht einatmen.Was gibt es bei der Lagerung zu beachten?Haga Kalkfarbe ist im Originalgebinde kühl und vor Frost geschützt, dicht verschlossen ca. 1 Jahr haltbar.

Inhalt: 10 Kilogramm (13,80 €* / 1 Kilogramm)

Varianten ab 13,90 €*
138,04 €*
HAGA Kalkfarbe
Farbton HAGA Kalkfarbe: 15-42-09 | Gebindegröße: 10 kg
Haga Kalkfarbe ist ein hochatmungsaktiver, dekorativer und schützender Anstrich für Fassaden und Innenwände in 180 Farbtönen.Welchen Farbton hat Haga Kalkfarbe?Haga Kalkfarbe gibt es in naturweiß, in naturweiß ohne Titandioxid, sowie in 180 fertig gemischten Farbtönen nach der HAGA-Farbkarte. Die Farb-Darstellung auf Bildschirmen kann je nach Einstellung abweichen und ist nicht farbverbindlich!Alternativ kann die Kalkfarbe kann vor der Anwendung mit HAGA Voll- und Abtönfarben eingefärbt werden.Download Farbkarte Hinweis:Dieses Produkt wird für jede Bestellung separat angemischt. Angemischte Farben sind von Widerruf und Rückgabe ausgeschlossen. Wie hoch ist der Verbrauch von Haga Kalkfarbe?Der Verbrauch liegt bei: Pro Anstrich ca. 0,15 - 0,25 kg/m². Bei 2 Anstrichen ca. 0,3 - 0,4 kg/m².In welchen Lieferformen ist Haga Kalkfarbe erhältlich?Haga Kalkfarbe ist in Eimern à 20 kg, 10 kg, 5 kg und Dosen à 1 kg erhältlich.Welche Untergrunderfordernisse müssen erfüllt sein?Alle Untergründe müssen immer dauerhaft tragfähig, stabil, sauber, trocken, fettfrei, ausblühungsfrei und frei von Sinterschichten sein. Geeignet sind mineralische Untergründe wie Kalkputz, Zementputz, Kalksandstein, Zementstein, Porenbeton, Ziegelstein, Lehmstein, Lehmputz, usw. Nicht direkt auf Kunststoffe, Dispersionen usw. verwenden.Wie erfolgt die Vorbehandlung?Auf stabile, rein mineralische und normal saugende Untergründe braucht es keine Vorbehandlung. Im Innenbereich auf glatte, gut haftende alte Dispersionsanstriche sowie auf Fermacell, Gipskarton, reinen Gipsgrund vorstreichen mit Haga Mineralputzgrund FEIN. Leicht sandende aber noch stabile Untergründe zur Verfestigung einmal satt überrollen mit Haga Silikatvoranstrich. Alte glänzende Latex, Öl- und Lackfarbenanstriche restlos entfernen oder zumindest mit einem Laugenmitttel anlaugen und mit Haga Mineralputzgrund FEIN vorstreichen. An Fassaden auf alte Dispersionsanstriche vorstreichen mit der stark sandhaltigen Haga Mineralputzgrundierung.Wie wird Haga Kalkfarbe verarbeitet?Vor Gebrauch sehr gut aufrühren, mit Bürste oder Roller gleichmäßig satt, nass in nass, kreuzweise auftragen oder spritzen. Eingefärbte Haga Kalkfarbe darf nicht mit Roller, sondern immer nur mit Quast oder Bürste verarbeitet werden. Nicht unter +8°C bis maximal +25°C Luft- und Mauertemperatur ausführen. Direkte Sonneneinstrahlung sowie Zugluft bei der Ausführung ist absolut zu vermeiden. Im Schatten liegende Fassade streichen. Die frisch gestrichene Fassade darf nicht der Witterung wie Schlagregen, Zugluft und Sonneneinstrahlung etc. ausgesetzt sein. Eine Luftfeuchtigkeit von max. 65% darf während der Verarbeitungs- sowie der gesamten Trocknungszeit von 2 bis 3 Tagen nicht überschritten werden. Haga Kalkfarbe erreicht die endgültige Deckkraft erst nach vollständiger Austrocknung nach ca. 2 bis 3 Tagen. Haga Kalkfarbe im Außenbereich nur mit Haga Kalksinterwasser verdünnen.1. Anstrich: Fassade: Bis max. 20% mit Kalksinterwasser verdünnen. Innenwände: Bis max. 20% Wasser verdünnen, je nach Saugfähigkeit des Untergrundes. Stark saugende Untergründe mager streichen.2. Anstrich, evtl. 3. Anstrich: Haga Kalkfarbe schwach verdünnt (bis max. 10%) streichen je nach Struktur des Untergrundes. Evtl. 3. Anstrich bei sehr stark bewitterten Fassaden oder ungenügender Abdeckung des Untergrundes, usw. Zwischen den einzelnen Anstrichen mindestens 24 Stunden Trocknungszeit. Auftrag mit leistungsstarkem Airless Spritzgerät: Die Haga Kalkfarbe vor dem Airlessauftrag verdünnen und durchsieben. Düse: 0,025“ – 0,031“ Spritzdruck: 150 – 180 bar Spritzwinkel: 50° Bei Verarbeitung mit Airlessgerät bitte Hinweise und Sicherheitsratschläge beachten.Anwendungsvideo Wie können die Werkzeuge gereinigt werden?Die Werkzeuge sofort nach Gebrauch sauber mit Wasser waschen.Gibt es besondere Hinweise?Der dauernde Feuchthaushalt und Luftaustausch bewirkt in der Haga Kalkfarbe eine positive Alterung sowie natürliche Patina. Durch diese hydroaktive Eigenschaft wird die Qualität der Kalkfarbe wetterbeständiger, härter und schlagfester. Haga Kalkfarbe ist hochkapillar, seine Eigenheiten entsprechend kann sie je nach ungleich saugenden Untergründen, Luftfeuchtigkeit, Temperatur, Verarbeitung stark unterschiedlich austrocknen. Vor allem die mit Pigmenten eingefärbte Haga Kalkfarbe hat den raffinierten Effekt zu changierenden Farben. Diese Lebendigkeit, Unregelmäßigkeit und Wolkenbildung, auch zum Teil fleckige, matte sowie glänzenden Stellen an den Wandoberflächen ist arttypisch und keine Qualitätseinbuße. Falls ein homogenes, gleichmäßiges Erscheinungsbild erwünscht ist kann die Kalkfarbe nach ca. 6 Tagen Trocknungszeit mit Haga Egalisationsfarbe überstrichen werden.Gibt es Sicherheitshinweise?Die Warnung auf den Gebinde-Etiketten und Sicherheitsdatenblatt beachten.Gibt es Gefahrenhinweise?Gefahr.H315 Verursacht Hautreizungen.H318 Verursacht schwere Augenschäden.H335 Kann die Atemwege reizen. P102 Darf nicht in die Hände von Kindern gelangen.P103 Vor Gebrauch Kennzeichnungsetikett lesen.P260 Staub/Rauch/Gas/Nebel/Aerosol nicht einatmen.P280 Schutzhandschuhe/Schutzkleidung/Augenschutz tragenP302 + P352 Bei Berührung mit der Haut: Mit viel Wasser abwaschen.P305 + P351 + P338 Bei Kontakt mit den Augen: Einige Minuten lang behutsam mit Wasser spülen,  eventuell vorhandene Kontakt- linsen nach Möglichkeit entfernen. Weiter spülen.P362 + P364 Kontaminierte Kleidung ausziehen und vor erneutem Tragen waschen.EUH211 Achtung! Beim Sprühen können gefährliche lungengängige Tröpfchen entstehen. Aerosol oder Nebel nicht einatmen.Was gibt es bei der Lagerung zu beachten?Haga Kalkfarbe ist im Originalgebinde kühl und vor Frost geschützt, dicht verschlossen ca. 1 Jahr haltbar.

Inhalt: 10 Kilogramm (8,81 €* / 1 Kilogramm)

Varianten ab 13,90 €*
88,06 €*
HAGA Kalkfarbe
Farbton HAGA Kalkfarbe: 15-10-03 | Gebindegröße: 5 kg
Haga Kalkfarbe ist ein hochatmungsaktiver, dekorativer und schützender Anstrich für Fassaden und Innenwände in 180 Farbtönen.Welchen Farbton hat Haga Kalkfarbe?Haga Kalkfarbe gibt es in naturweiß, in naturweiß ohne Titandioxid, sowie in 180 fertig gemischten Farbtönen nach der HAGA-Farbkarte. Die Farb-Darstellung auf Bildschirmen kann je nach Einstellung abweichen und ist nicht farbverbindlich!Alternativ kann die Kalkfarbe kann vor der Anwendung mit HAGA Voll- und Abtönfarben eingefärbt werden.Download Farbkarte Hinweis:Dieses Produkt wird für jede Bestellung separat angemischt. Angemischte Farben sind von Widerruf und Rückgabe ausgeschlossen. Wie hoch ist der Verbrauch von Haga Kalkfarbe?Der Verbrauch liegt bei: Pro Anstrich ca. 0,15 - 0,25 kg/m². Bei 2 Anstrichen ca. 0,3 - 0,4 kg/m².In welchen Lieferformen ist Haga Kalkfarbe erhältlich?Haga Kalkfarbe ist in Eimern à 20 kg, 10 kg, 5 kg und Dosen à 1 kg erhältlich.Welche Untergrunderfordernisse müssen erfüllt sein?Alle Untergründe müssen immer dauerhaft tragfähig, stabil, sauber, trocken, fettfrei, ausblühungsfrei und frei von Sinterschichten sein. Geeignet sind mineralische Untergründe wie Kalkputz, Zementputz, Kalksandstein, Zementstein, Porenbeton, Ziegelstein, Lehmstein, Lehmputz, usw. Nicht direkt auf Kunststoffe, Dispersionen usw. verwenden.Wie erfolgt die Vorbehandlung?Auf stabile, rein mineralische und normal saugende Untergründe braucht es keine Vorbehandlung. Im Innenbereich auf glatte, gut haftende alte Dispersionsanstriche sowie auf Fermacell, Gipskarton, reinen Gipsgrund vorstreichen mit Haga Mineralputzgrund FEIN. Leicht sandende aber noch stabile Untergründe zur Verfestigung einmal satt überrollen mit Haga Silikatvoranstrich. Alte glänzende Latex, Öl- und Lackfarbenanstriche restlos entfernen oder zumindest mit einem Laugenmitttel anlaugen und mit Haga Mineralputzgrund FEIN vorstreichen. An Fassaden auf alte Dispersionsanstriche vorstreichen mit der stark sandhaltigen Haga Mineralputzgrundierung.Wie wird Haga Kalkfarbe verarbeitet?Vor Gebrauch sehr gut aufrühren, mit Bürste oder Roller gleichmäßig satt, nass in nass, kreuzweise auftragen oder spritzen. Eingefärbte Haga Kalkfarbe darf nicht mit Roller, sondern immer nur mit Quast oder Bürste verarbeitet werden. Nicht unter +8°C bis maximal +25°C Luft- und Mauertemperatur ausführen. Direkte Sonneneinstrahlung sowie Zugluft bei der Ausführung ist absolut zu vermeiden. Im Schatten liegende Fassade streichen. Die frisch gestrichene Fassade darf nicht der Witterung wie Schlagregen, Zugluft und Sonneneinstrahlung etc. ausgesetzt sein. Eine Luftfeuchtigkeit von max. 65% darf während der Verarbeitungs- sowie der gesamten Trocknungszeit von 2 bis 3 Tagen nicht überschritten werden. Haga Kalkfarbe erreicht die endgültige Deckkraft erst nach vollständiger Austrocknung nach ca. 2 bis 3 Tagen. Haga Kalkfarbe im Außenbereich nur mit Haga Kalksinterwasser verdünnen.1. Anstrich: Fassade: Bis max. 20% mit Kalksinterwasser verdünnen. Innenwände: Bis max. 20% Wasser verdünnen, je nach Saugfähigkeit des Untergrundes. Stark saugende Untergründe mager streichen.2. Anstrich, evtl. 3. Anstrich: Haga Kalkfarbe schwach verdünnt (bis max. 10%) streichen je nach Struktur des Untergrundes. Evtl. 3. Anstrich bei sehr stark bewitterten Fassaden oder ungenügender Abdeckung des Untergrundes, usw. Zwischen den einzelnen Anstrichen mindestens 24 Stunden Trocknungszeit. Auftrag mit leistungsstarkem Airless Spritzgerät: Die Haga Kalkfarbe vor dem Airlessauftrag verdünnen und durchsieben. Düse: 0,025“ – 0,031“ Spritzdruck: 150 – 180 bar Spritzwinkel: 50° Bei Verarbeitung mit Airlessgerät bitte Hinweise und Sicherheitsratschläge beachten.Anwendungsvideo Wie können die Werkzeuge gereinigt werden?Die Werkzeuge sofort nach Gebrauch sauber mit Wasser waschen.Gibt es besondere Hinweise?Der dauernde Feuchthaushalt und Luftaustausch bewirkt in der Haga Kalkfarbe eine positive Alterung sowie natürliche Patina. Durch diese hydroaktive Eigenschaft wird die Qualität der Kalkfarbe wetterbeständiger, härter und schlagfester. Haga Kalkfarbe ist hochkapillar, seine Eigenheiten entsprechend kann sie je nach ungleich saugenden Untergründen, Luftfeuchtigkeit, Temperatur, Verarbeitung stark unterschiedlich austrocknen. Vor allem die mit Pigmenten eingefärbte Haga Kalkfarbe hat den raffinierten Effekt zu changierenden Farben. Diese Lebendigkeit, Unregelmäßigkeit und Wolkenbildung, auch zum Teil fleckige, matte sowie glänzenden Stellen an den Wandoberflächen ist arttypisch und keine Qualitätseinbuße. Falls ein homogenes, gleichmäßiges Erscheinungsbild erwünscht ist kann die Kalkfarbe nach ca. 6 Tagen Trocknungszeit mit Haga Egalisationsfarbe überstrichen werden.Gibt es Sicherheitshinweise?Die Warnung auf den Gebinde-Etiketten und Sicherheitsdatenblatt beachten.Gibt es Gefahrenhinweise?Gefahr.H315 Verursacht Hautreizungen.H318 Verursacht schwere Augenschäden.H335 Kann die Atemwege reizen. P102 Darf nicht in die Hände von Kindern gelangen.P103 Vor Gebrauch Kennzeichnungsetikett lesen.P260 Staub/Rauch/Gas/Nebel/Aerosol nicht einatmen.P280 Schutzhandschuhe/Schutzkleidung/Augenschutz tragenP302 + P352 Bei Berührung mit der Haut: Mit viel Wasser abwaschen.P305 + P351 + P338 Bei Kontakt mit den Augen: Einige Minuten lang behutsam mit Wasser spülen,  eventuell vorhandene Kontakt- linsen nach Möglichkeit entfernen. Weiter spülen.P362 + P364 Kontaminierte Kleidung ausziehen und vor erneutem Tragen waschen.EUH211 Achtung! Beim Sprühen können gefährliche lungengängige Tröpfchen entstehen. Aerosol oder Nebel nicht einatmen.Was gibt es bei der Lagerung zu beachten?Haga Kalkfarbe ist im Originalgebinde kühl und vor Frost geschützt, dicht verschlossen ca. 1 Jahr haltbar.

Inhalt: 5 Kilogramm (11,90 €* / 1 Kilogramm)

Varianten ab 13,90 €*
59,50 €*
HAGA Kalkfarbe
Farbton HAGA Kalkfarbe: 15-30-05 | Gebindegröße: 1 kg
Haga Kalkfarbe ist ein hochatmungsaktiver, dekorativer und schützender Anstrich für Fassaden und Innenwände in 180 Farbtönen.Welchen Farbton hat Haga Kalkfarbe?Haga Kalkfarbe gibt es in naturweiß, in naturweiß ohne Titandioxid, sowie in 180 fertig gemischten Farbtönen nach der HAGA-Farbkarte. Die Farb-Darstellung auf Bildschirmen kann je nach Einstellung abweichen und ist nicht farbverbindlich!Alternativ kann die Kalkfarbe kann vor der Anwendung mit HAGA Voll- und Abtönfarben eingefärbt werden.Download Farbkarte Hinweis:Dieses Produkt wird für jede Bestellung separat angemischt. Angemischte Farben sind von Widerruf und Rückgabe ausgeschlossen. Wie hoch ist der Verbrauch von Haga Kalkfarbe?Der Verbrauch liegt bei: Pro Anstrich ca. 0,15 - 0,25 kg/m². Bei 2 Anstrichen ca. 0,3 - 0,4 kg/m².In welchen Lieferformen ist Haga Kalkfarbe erhältlich?Haga Kalkfarbe ist in Eimern à 20 kg, 10 kg, 5 kg und Dosen à 1 kg erhältlich.Welche Untergrunderfordernisse müssen erfüllt sein?Alle Untergründe müssen immer dauerhaft tragfähig, stabil, sauber, trocken, fettfrei, ausblühungsfrei und frei von Sinterschichten sein. Geeignet sind mineralische Untergründe wie Kalkputz, Zementputz, Kalksandstein, Zementstein, Porenbeton, Ziegelstein, Lehmstein, Lehmputz, usw. Nicht direkt auf Kunststoffe, Dispersionen usw. verwenden.Wie erfolgt die Vorbehandlung?Auf stabile, rein mineralische und normal saugende Untergründe braucht es keine Vorbehandlung. Im Innenbereich auf glatte, gut haftende alte Dispersionsanstriche sowie auf Fermacell, Gipskarton, reinen Gipsgrund vorstreichen mit Haga Mineralputzgrund FEIN. Leicht sandende aber noch stabile Untergründe zur Verfestigung einmal satt überrollen mit Haga Silikatvoranstrich. Alte glänzende Latex, Öl- und Lackfarbenanstriche restlos entfernen oder zumindest mit einem Laugenmitttel anlaugen und mit Haga Mineralputzgrund FEIN vorstreichen. An Fassaden auf alte Dispersionsanstriche vorstreichen mit der stark sandhaltigen Haga Mineralputzgrundierung.Wie wird Haga Kalkfarbe verarbeitet?Vor Gebrauch sehr gut aufrühren, mit Bürste oder Roller gleichmäßig satt, nass in nass, kreuzweise auftragen oder spritzen. Eingefärbte Haga Kalkfarbe darf nicht mit Roller, sondern immer nur mit Quast oder Bürste verarbeitet werden. Nicht unter +8°C bis maximal +25°C Luft- und Mauertemperatur ausführen. Direkte Sonneneinstrahlung sowie Zugluft bei der Ausführung ist absolut zu vermeiden. Im Schatten liegende Fassade streichen. Die frisch gestrichene Fassade darf nicht der Witterung wie Schlagregen, Zugluft und Sonneneinstrahlung etc. ausgesetzt sein. Eine Luftfeuchtigkeit von max. 65% darf während der Verarbeitungs- sowie der gesamten Trocknungszeit von 2 bis 3 Tagen nicht überschritten werden. Haga Kalkfarbe erreicht die endgültige Deckkraft erst nach vollständiger Austrocknung nach ca. 2 bis 3 Tagen. Haga Kalkfarbe im Außenbereich nur mit Haga Kalksinterwasser verdünnen.1. Anstrich: Fassade: Bis max. 20% mit Kalksinterwasser verdünnen. Innenwände: Bis max. 20% Wasser verdünnen, je nach Saugfähigkeit des Untergrundes. Stark saugende Untergründe mager streichen.2. Anstrich, evtl. 3. Anstrich: Haga Kalkfarbe schwach verdünnt (bis max. 10%) streichen je nach Struktur des Untergrundes. Evtl. 3. Anstrich bei sehr stark bewitterten Fassaden oder ungenügender Abdeckung des Untergrundes, usw. Zwischen den einzelnen Anstrichen mindestens 24 Stunden Trocknungszeit. Auftrag mit leistungsstarkem Airless Spritzgerät: Die Haga Kalkfarbe vor dem Airlessauftrag verdünnen und durchsieben. Düse: 0,025“ – 0,031“ Spritzdruck: 150 – 180 bar Spritzwinkel: 50° Bei Verarbeitung mit Airlessgerät bitte Hinweise und Sicherheitsratschläge beachten.Anwendungsvideo Wie können die Werkzeuge gereinigt werden?Die Werkzeuge sofort nach Gebrauch sauber mit Wasser waschen.Gibt es besondere Hinweise?Der dauernde Feuchthaushalt und Luftaustausch bewirkt in der Haga Kalkfarbe eine positive Alterung sowie natürliche Patina. Durch diese hydroaktive Eigenschaft wird die Qualität der Kalkfarbe wetterbeständiger, härter und schlagfester. Haga Kalkfarbe ist hochkapillar, seine Eigenheiten entsprechend kann sie je nach ungleich saugenden Untergründen, Luftfeuchtigkeit, Temperatur, Verarbeitung stark unterschiedlich austrocknen. Vor allem die mit Pigmenten eingefärbte Haga Kalkfarbe hat den raffinierten Effekt zu changierenden Farben. Diese Lebendigkeit, Unregelmäßigkeit und Wolkenbildung, auch zum Teil fleckige, matte sowie glänzenden Stellen an den Wandoberflächen ist arttypisch und keine Qualitätseinbuße. Falls ein homogenes, gleichmäßiges Erscheinungsbild erwünscht ist kann die Kalkfarbe nach ca. 6 Tagen Trocknungszeit mit Haga Egalisationsfarbe überstrichen werden.Gibt es Sicherheitshinweise?Die Warnung auf den Gebinde-Etiketten und Sicherheitsdatenblatt beachten.Gibt es Gefahrenhinweise?Gefahr.H315 Verursacht Hautreizungen.H318 Verursacht schwere Augenschäden.H335 Kann die Atemwege reizen. P102 Darf nicht in die Hände von Kindern gelangen.P103 Vor Gebrauch Kennzeichnungsetikett lesen.P260 Staub/Rauch/Gas/Nebel/Aerosol nicht einatmen.P280 Schutzhandschuhe/Schutzkleidung/Augenschutz tragenP302 + P352 Bei Berührung mit der Haut: Mit viel Wasser abwaschen.P305 + P351 + P338 Bei Kontakt mit den Augen: Einige Minuten lang behutsam mit Wasser spülen,  eventuell vorhandene Kontakt- linsen nach Möglichkeit entfernen. Weiter spülen.P362 + P364 Kontaminierte Kleidung ausziehen und vor erneutem Tragen waschen.EUH211 Achtung! Beim Sprühen können gefährliche lungengängige Tröpfchen entstehen. Aerosol oder Nebel nicht einatmen.Was gibt es bei der Lagerung zu beachten?Haga Kalkfarbe ist im Originalgebinde kühl und vor Frost geschützt, dicht verschlossen ca. 1 Jahr haltbar.

Varianten ab 13,90 €*
19,90 €*
HAGA Kalkfarbe
Farbton HAGA Kalkfarbe: 15-100 | Gebindegröße: 20 kg
Haga Kalkfarbe ist ein hochatmungsaktiver, dekorativer und schützender Anstrich für Fassaden und Innenwände in 180 Farbtönen.Welchen Farbton hat Haga Kalkfarbe?Haga Kalkfarbe gibt es in naturweiß, in naturweiß ohne Titandioxid, sowie in 180 fertig gemischten Farbtönen nach der HAGA-Farbkarte. Die Farb-Darstellung auf Bildschirmen kann je nach Einstellung abweichen und ist nicht farbverbindlich!Alternativ kann die Kalkfarbe kann vor der Anwendung mit HAGA Voll- und Abtönfarben eingefärbt werden.Download Farbkarte Hinweis:Dieses Produkt wird für jede Bestellung separat angemischt. Angemischte Farben sind von Widerruf und Rückgabe ausgeschlossen. Wie hoch ist der Verbrauch von Haga Kalkfarbe?Der Verbrauch liegt bei: Pro Anstrich ca. 0,15 - 0,25 kg/m². Bei 2 Anstrichen ca. 0,3 - 0,4 kg/m².In welchen Lieferformen ist Haga Kalkfarbe erhältlich?Haga Kalkfarbe ist in Eimern à 20 kg, 10 kg, 5 kg und Dosen à 1 kg erhältlich.Welche Untergrunderfordernisse müssen erfüllt sein?Alle Untergründe müssen immer dauerhaft tragfähig, stabil, sauber, trocken, fettfrei, ausblühungsfrei und frei von Sinterschichten sein. Geeignet sind mineralische Untergründe wie Kalkputz, Zementputz, Kalksandstein, Zementstein, Porenbeton, Ziegelstein, Lehmstein, Lehmputz, usw. Nicht direkt auf Kunststoffe, Dispersionen usw. verwenden.Wie erfolgt die Vorbehandlung?Auf stabile, rein mineralische und normal saugende Untergründe braucht es keine Vorbehandlung. Im Innenbereich auf glatte, gut haftende alte Dispersionsanstriche sowie auf Fermacell, Gipskarton, reinen Gipsgrund vorstreichen mit Haga Mineralputzgrund FEIN. Leicht sandende aber noch stabile Untergründe zur Verfestigung einmal satt überrollen mit Haga Silikatvoranstrich. Alte glänzende Latex, Öl- und Lackfarbenanstriche restlos entfernen oder zumindest mit einem Laugenmitttel anlaugen und mit Haga Mineralputzgrund FEIN vorstreichen. An Fassaden auf alte Dispersionsanstriche vorstreichen mit der stark sandhaltigen Haga Mineralputzgrundierung.Wie wird Haga Kalkfarbe verarbeitet?Vor Gebrauch sehr gut aufrühren, mit Bürste oder Roller gleichmäßig satt, nass in nass, kreuzweise auftragen oder spritzen. Eingefärbte Haga Kalkfarbe darf nicht mit Roller, sondern immer nur mit Quast oder Bürste verarbeitet werden. Nicht unter +8°C bis maximal +25°C Luft- und Mauertemperatur ausführen. Direkte Sonneneinstrahlung sowie Zugluft bei der Ausführung ist absolut zu vermeiden. Im Schatten liegende Fassade streichen. Die frisch gestrichene Fassade darf nicht der Witterung wie Schlagregen, Zugluft und Sonneneinstrahlung etc. ausgesetzt sein. Eine Luftfeuchtigkeit von max. 65% darf während der Verarbeitungs- sowie der gesamten Trocknungszeit von 2 bis 3 Tagen nicht überschritten werden. Haga Kalkfarbe erreicht die endgültige Deckkraft erst nach vollständiger Austrocknung nach ca. 2 bis 3 Tagen. Haga Kalkfarbe im Außenbereich nur mit Haga Kalksinterwasser verdünnen.1. Anstrich: Fassade: Bis max. 20% mit Kalksinterwasser verdünnen. Innenwände: Bis max. 20% Wasser verdünnen, je nach Saugfähigkeit des Untergrundes. Stark saugende Untergründe mager streichen.2. Anstrich, evtl. 3. Anstrich: Haga Kalkfarbe schwach verdünnt (bis max. 10%) streichen je nach Struktur des Untergrundes. Evtl. 3. Anstrich bei sehr stark bewitterten Fassaden oder ungenügender Abdeckung des Untergrundes, usw. Zwischen den einzelnen Anstrichen mindestens 24 Stunden Trocknungszeit. Auftrag mit leistungsstarkem Airless Spritzgerät: Die Haga Kalkfarbe vor dem Airlessauftrag verdünnen und durchsieben. Düse: 0,025“ – 0,031“ Spritzdruck: 150 – 180 bar Spritzwinkel: 50° Bei Verarbeitung mit Airlessgerät bitte Hinweise und Sicherheitsratschläge beachten.Anwendungsvideo Wie können die Werkzeuge gereinigt werden?Die Werkzeuge sofort nach Gebrauch sauber mit Wasser waschen.Gibt es besondere Hinweise?Der dauernde Feuchthaushalt und Luftaustausch bewirkt in der Haga Kalkfarbe eine positive Alterung sowie natürliche Patina. Durch diese hydroaktive Eigenschaft wird die Qualität der Kalkfarbe wetterbeständiger, härter und schlagfester. Haga Kalkfarbe ist hochkapillar, seine Eigenheiten entsprechend kann sie je nach ungleich saugenden Untergründen, Luftfeuchtigkeit, Temperatur, Verarbeitung stark unterschiedlich austrocknen. Vor allem die mit Pigmenten eingefärbte Haga Kalkfarbe hat den raffinierten Effekt zu changierenden Farben. Diese Lebendigkeit, Unregelmäßigkeit und Wolkenbildung, auch zum Teil fleckige, matte sowie glänzenden Stellen an den Wandoberflächen ist arttypisch und keine Qualitätseinbuße. Falls ein homogenes, gleichmäßiges Erscheinungsbild erwünscht ist kann die Kalkfarbe nach ca. 6 Tagen Trocknungszeit mit Haga Egalisationsfarbe überstrichen werden.Gibt es Sicherheitshinweise?Die Warnung auf den Gebinde-Etiketten und Sicherheitsdatenblatt beachten.Gibt es Gefahrenhinweise?Gefahr.H315 Verursacht Hautreizungen.H318 Verursacht schwere Augenschäden.H335 Kann die Atemwege reizen. P102 Darf nicht in die Hände von Kindern gelangen.P103 Vor Gebrauch Kennzeichnungsetikett lesen.P260 Staub/Rauch/Gas/Nebel/Aerosol nicht einatmen.P280 Schutzhandschuhe/Schutzkleidung/Augenschutz tragenP302 + P352 Bei Berührung mit der Haut: Mit viel Wasser abwaschen.P305 + P351 + P338 Bei Kontakt mit den Augen: Einige Minuten lang behutsam mit Wasser spülen,  eventuell vorhandene Kontakt- linsen nach Möglichkeit entfernen. Weiter spülen.P362 + P364 Kontaminierte Kleidung ausziehen und vor erneutem Tragen waschen.EUH211 Achtung! Beim Sprühen können gefährliche lungengängige Tröpfchen entstehen. Aerosol oder Nebel nicht einatmen.Was gibt es bei der Lagerung zu beachten?Haga Kalkfarbe ist im Originalgebinde kühl und vor Frost geschützt, dicht verschlossen ca. 1 Jahr haltbar.

Inhalt: 20 Kilogramm (15,71 €* / 1 Kilogramm)

Varianten ab 13,90 €*
314,16 €*
HAGA Kalkfarbe
Farbton HAGA Kalkfarbe: 15-65-01 | Gebindegröße: 1 kg
Haga Kalkfarbe ist ein hochatmungsaktiver, dekorativer und schützender Anstrich für Fassaden und Innenwände in 180 Farbtönen.Welchen Farbton hat Haga Kalkfarbe?Haga Kalkfarbe gibt es in naturweiß, in naturweiß ohne Titandioxid, sowie in 180 fertig gemischten Farbtönen nach der HAGA-Farbkarte. Die Farb-Darstellung auf Bildschirmen kann je nach Einstellung abweichen und ist nicht farbverbindlich!Alternativ kann die Kalkfarbe kann vor der Anwendung mit HAGA Voll- und Abtönfarben eingefärbt werden.Download Farbkarte Hinweis:Dieses Produkt wird für jede Bestellung separat angemischt. Angemischte Farben sind von Widerruf und Rückgabe ausgeschlossen. Wie hoch ist der Verbrauch von Haga Kalkfarbe?Der Verbrauch liegt bei: Pro Anstrich ca. 0,15 - 0,25 kg/m². Bei 2 Anstrichen ca. 0,3 - 0,4 kg/m².In welchen Lieferformen ist Haga Kalkfarbe erhältlich?Haga Kalkfarbe ist in Eimern à 20 kg, 10 kg, 5 kg und Dosen à 1 kg erhältlich.Welche Untergrunderfordernisse müssen erfüllt sein?Alle Untergründe müssen immer dauerhaft tragfähig, stabil, sauber, trocken, fettfrei, ausblühungsfrei und frei von Sinterschichten sein. Geeignet sind mineralische Untergründe wie Kalkputz, Zementputz, Kalksandstein, Zementstein, Porenbeton, Ziegelstein, Lehmstein, Lehmputz, usw. Nicht direkt auf Kunststoffe, Dispersionen usw. verwenden.Wie erfolgt die Vorbehandlung?Auf stabile, rein mineralische und normal saugende Untergründe braucht es keine Vorbehandlung. Im Innenbereich auf glatte, gut haftende alte Dispersionsanstriche sowie auf Fermacell, Gipskarton, reinen Gipsgrund vorstreichen mit Haga Mineralputzgrund FEIN. Leicht sandende aber noch stabile Untergründe zur Verfestigung einmal satt überrollen mit Haga Silikatvoranstrich. Alte glänzende Latex, Öl- und Lackfarbenanstriche restlos entfernen oder zumindest mit einem Laugenmitttel anlaugen und mit Haga Mineralputzgrund FEIN vorstreichen. An Fassaden auf alte Dispersionsanstriche vorstreichen mit der stark sandhaltigen Haga Mineralputzgrundierung.Wie wird Haga Kalkfarbe verarbeitet?Vor Gebrauch sehr gut aufrühren, mit Bürste oder Roller gleichmäßig satt, nass in nass, kreuzweise auftragen oder spritzen. Eingefärbte Haga Kalkfarbe darf nicht mit Roller, sondern immer nur mit Quast oder Bürste verarbeitet werden. Nicht unter +8°C bis maximal +25°C Luft- und Mauertemperatur ausführen. Direkte Sonneneinstrahlung sowie Zugluft bei der Ausführung ist absolut zu vermeiden. Im Schatten liegende Fassade streichen. Die frisch gestrichene Fassade darf nicht der Witterung wie Schlagregen, Zugluft und Sonneneinstrahlung etc. ausgesetzt sein. Eine Luftfeuchtigkeit von max. 65% darf während der Verarbeitungs- sowie der gesamten Trocknungszeit von 2 bis 3 Tagen nicht überschritten werden. Haga Kalkfarbe erreicht die endgültige Deckkraft erst nach vollständiger Austrocknung nach ca. 2 bis 3 Tagen. Haga Kalkfarbe im Außenbereich nur mit Haga Kalksinterwasser verdünnen.1. Anstrich: Fassade: Bis max. 20% mit Kalksinterwasser verdünnen. Innenwände: Bis max. 20% Wasser verdünnen, je nach Saugfähigkeit des Untergrundes. Stark saugende Untergründe mager streichen.2. Anstrich, evtl. 3. Anstrich: Haga Kalkfarbe schwach verdünnt (bis max. 10%) streichen je nach Struktur des Untergrundes. Evtl. 3. Anstrich bei sehr stark bewitterten Fassaden oder ungenügender Abdeckung des Untergrundes, usw. Zwischen den einzelnen Anstrichen mindestens 24 Stunden Trocknungszeit. Auftrag mit leistungsstarkem Airless Spritzgerät: Die Haga Kalkfarbe vor dem Airlessauftrag verdünnen und durchsieben. Düse: 0,025“ – 0,031“ Spritzdruck: 150 – 180 bar Spritzwinkel: 50° Bei Verarbeitung mit Airlessgerät bitte Hinweise und Sicherheitsratschläge beachten.Anwendungsvideo Wie können die Werkzeuge gereinigt werden?Die Werkzeuge sofort nach Gebrauch sauber mit Wasser waschen.Gibt es besondere Hinweise?Der dauernde Feuchthaushalt und Luftaustausch bewirkt in der Haga Kalkfarbe eine positive Alterung sowie natürliche Patina. Durch diese hydroaktive Eigenschaft wird die Qualität der Kalkfarbe wetterbeständiger, härter und schlagfester. Haga Kalkfarbe ist hochkapillar, seine Eigenheiten entsprechend kann sie je nach ungleich saugenden Untergründen, Luftfeuchtigkeit, Temperatur, Verarbeitung stark unterschiedlich austrocknen. Vor allem die mit Pigmenten eingefärbte Haga Kalkfarbe hat den raffinierten Effekt zu changierenden Farben. Diese Lebendigkeit, Unregelmäßigkeit und Wolkenbildung, auch zum Teil fleckige, matte sowie glänzenden Stellen an den Wandoberflächen ist arttypisch und keine Qualitätseinbuße. Falls ein homogenes, gleichmäßiges Erscheinungsbild erwünscht ist kann die Kalkfarbe nach ca. 6 Tagen Trocknungszeit mit Haga Egalisationsfarbe überstrichen werden.Gibt es Sicherheitshinweise?Die Warnung auf den Gebinde-Etiketten und Sicherheitsdatenblatt beachten.Gibt es Gefahrenhinweise?Gefahr.H315 Verursacht Hautreizungen.H318 Verursacht schwere Augenschäden.H335 Kann die Atemwege reizen. P102 Darf nicht in die Hände von Kindern gelangen.P103 Vor Gebrauch Kennzeichnungsetikett lesen.P260 Staub/Rauch/Gas/Nebel/Aerosol nicht einatmen.P280 Schutzhandschuhe/Schutzkleidung/Augenschutz tragenP302 + P352 Bei Berührung mit der Haut: Mit viel Wasser abwaschen.P305 + P351 + P338 Bei Kontakt mit den Augen: Einige Minuten lang behutsam mit Wasser spülen,  eventuell vorhandene Kontakt- linsen nach Möglichkeit entfernen. Weiter spülen.P362 + P364 Kontaminierte Kleidung ausziehen und vor erneutem Tragen waschen.EUH211 Achtung! Beim Sprühen können gefährliche lungengängige Tröpfchen entstehen. Aerosol oder Nebel nicht einatmen.Was gibt es bei der Lagerung zu beachten?Haga Kalkfarbe ist im Originalgebinde kühl und vor Frost geschützt, dicht verschlossen ca. 1 Jahr haltbar.

Varianten ab 13,90 €*
19,90 €*
HAGA Kalkfarbe
Farbton HAGA Kalkfarbe: 15-140 | Gebindegröße: 5 kg
Haga Kalkfarbe ist ein hochatmungsaktiver, dekorativer und schützender Anstrich für Fassaden und Innenwände in 180 Farbtönen.Welchen Farbton hat Haga Kalkfarbe?Haga Kalkfarbe gibt es in naturweiß, in naturweiß ohne Titandioxid, sowie in 180 fertig gemischten Farbtönen nach der HAGA-Farbkarte. Die Farb-Darstellung auf Bildschirmen kann je nach Einstellung abweichen und ist nicht farbverbindlich!Alternativ kann die Kalkfarbe kann vor der Anwendung mit HAGA Voll- und Abtönfarben eingefärbt werden.Download Farbkarte Hinweis:Dieses Produkt wird für jede Bestellung separat angemischt. Angemischte Farben sind von Widerruf und Rückgabe ausgeschlossen. Wie hoch ist der Verbrauch von Haga Kalkfarbe?Der Verbrauch liegt bei: Pro Anstrich ca. 0,15 - 0,25 kg/m². Bei 2 Anstrichen ca. 0,3 - 0,4 kg/m².In welchen Lieferformen ist Haga Kalkfarbe erhältlich?Haga Kalkfarbe ist in Eimern à 20 kg, 10 kg, 5 kg und Dosen à 1 kg erhältlich.Welche Untergrunderfordernisse müssen erfüllt sein?Alle Untergründe müssen immer dauerhaft tragfähig, stabil, sauber, trocken, fettfrei, ausblühungsfrei und frei von Sinterschichten sein. Geeignet sind mineralische Untergründe wie Kalkputz, Zementputz, Kalksandstein, Zementstein, Porenbeton, Ziegelstein, Lehmstein, Lehmputz, usw. Nicht direkt auf Kunststoffe, Dispersionen usw. verwenden.Wie erfolgt die Vorbehandlung?Auf stabile, rein mineralische und normal saugende Untergründe braucht es keine Vorbehandlung. Im Innenbereich auf glatte, gut haftende alte Dispersionsanstriche sowie auf Fermacell, Gipskarton, reinen Gipsgrund vorstreichen mit Haga Mineralputzgrund FEIN. Leicht sandende aber noch stabile Untergründe zur Verfestigung einmal satt überrollen mit Haga Silikatvoranstrich. Alte glänzende Latex, Öl- und Lackfarbenanstriche restlos entfernen oder zumindest mit einem Laugenmitttel anlaugen und mit Haga Mineralputzgrund FEIN vorstreichen. An Fassaden auf alte Dispersionsanstriche vorstreichen mit der stark sandhaltigen Haga Mineralputzgrundierung.Wie wird Haga Kalkfarbe verarbeitet?Vor Gebrauch sehr gut aufrühren, mit Bürste oder Roller gleichmäßig satt, nass in nass, kreuzweise auftragen oder spritzen. Eingefärbte Haga Kalkfarbe darf nicht mit Roller, sondern immer nur mit Quast oder Bürste verarbeitet werden. Nicht unter +8°C bis maximal +25°C Luft- und Mauertemperatur ausführen. Direkte Sonneneinstrahlung sowie Zugluft bei der Ausführung ist absolut zu vermeiden. Im Schatten liegende Fassade streichen. Die frisch gestrichene Fassade darf nicht der Witterung wie Schlagregen, Zugluft und Sonneneinstrahlung etc. ausgesetzt sein. Eine Luftfeuchtigkeit von max. 65% darf während der Verarbeitungs- sowie der gesamten Trocknungszeit von 2 bis 3 Tagen nicht überschritten werden. Haga Kalkfarbe erreicht die endgültige Deckkraft erst nach vollständiger Austrocknung nach ca. 2 bis 3 Tagen. Haga Kalkfarbe im Außenbereich nur mit Haga Kalksinterwasser verdünnen.1. Anstrich: Fassade: Bis max. 20% mit Kalksinterwasser verdünnen. Innenwände: Bis max. 20% Wasser verdünnen, je nach Saugfähigkeit des Untergrundes. Stark saugende Untergründe mager streichen.2. Anstrich, evtl. 3. Anstrich: Haga Kalkfarbe schwach verdünnt (bis max. 10%) streichen je nach Struktur des Untergrundes. Evtl. 3. Anstrich bei sehr stark bewitterten Fassaden oder ungenügender Abdeckung des Untergrundes, usw. Zwischen den einzelnen Anstrichen mindestens 24 Stunden Trocknungszeit. Auftrag mit leistungsstarkem Airless Spritzgerät: Die Haga Kalkfarbe vor dem Airlessauftrag verdünnen und durchsieben. Düse: 0,025“ – 0,031“ Spritzdruck: 150 – 180 bar Spritzwinkel: 50° Bei Verarbeitung mit Airlessgerät bitte Hinweise und Sicherheitsratschläge beachten.Anwendungsvideo Wie können die Werkzeuge gereinigt werden?Die Werkzeuge sofort nach Gebrauch sauber mit Wasser waschen.Gibt es besondere Hinweise?Der dauernde Feuchthaushalt und Luftaustausch bewirkt in der Haga Kalkfarbe eine positive Alterung sowie natürliche Patina. Durch diese hydroaktive Eigenschaft wird die Qualität der Kalkfarbe wetterbeständiger, härter und schlagfester. Haga Kalkfarbe ist hochkapillar, seine Eigenheiten entsprechend kann sie je nach ungleich saugenden Untergründen, Luftfeuchtigkeit, Temperatur, Verarbeitung stark unterschiedlich austrocknen. Vor allem die mit Pigmenten eingefärbte Haga Kalkfarbe hat den raffinierten Effekt zu changierenden Farben. Diese Lebendigkeit, Unregelmäßigkeit und Wolkenbildung, auch zum Teil fleckige, matte sowie glänzenden Stellen an den Wandoberflächen ist arttypisch und keine Qualitätseinbuße. Falls ein homogenes, gleichmäßiges Erscheinungsbild erwünscht ist kann die Kalkfarbe nach ca. 6 Tagen Trocknungszeit mit Haga Egalisationsfarbe überstrichen werden.Gibt es Sicherheitshinweise?Die Warnung auf den Gebinde-Etiketten und Sicherheitsdatenblatt beachten.Gibt es Gefahrenhinweise?Gefahr.H315 Verursacht Hautreizungen.H318 Verursacht schwere Augenschäden.H335 Kann die Atemwege reizen. P102 Darf nicht in die Hände von Kindern gelangen.P103 Vor Gebrauch Kennzeichnungsetikett lesen.P260 Staub/Rauch/Gas/Nebel/Aerosol nicht einatmen.P280 Schutzhandschuhe/Schutzkleidung/Augenschutz tragenP302 + P352 Bei Berührung mit der Haut: Mit viel Wasser abwaschen.P305 + P351 + P338 Bei Kontakt mit den Augen: Einige Minuten lang behutsam mit Wasser spülen,  eventuell vorhandene Kontakt- linsen nach Möglichkeit entfernen. Weiter spülen.P362 + P364 Kontaminierte Kleidung ausziehen und vor erneutem Tragen waschen.EUH211 Achtung! Beim Sprühen können gefährliche lungengängige Tröpfchen entstehen. Aerosol oder Nebel nicht einatmen.Was gibt es bei der Lagerung zu beachten?Haga Kalkfarbe ist im Originalgebinde kühl und vor Frost geschützt, dicht verschlossen ca. 1 Jahr haltbar.

Inhalt: 5 Kilogramm (17,49 €* / 1 Kilogramm)

Varianten ab 13,90 €*
87,47 €*
HAGA Kalkfarbe
Farbton HAGA Kalkfarbe: 15-180 | Gebindegröße: 1 kg
Haga Kalkfarbe ist ein hochatmungsaktiver, dekorativer und schützender Anstrich für Fassaden und Innenwände in 180 Farbtönen.Welchen Farbton hat Haga Kalkfarbe?Haga Kalkfarbe gibt es in naturweiß, in naturweiß ohne Titandioxid, sowie in 180 fertig gemischten Farbtönen nach der HAGA-Farbkarte. Die Farb-Darstellung auf Bildschirmen kann je nach Einstellung abweichen und ist nicht farbverbindlich!Alternativ kann die Kalkfarbe kann vor der Anwendung mit HAGA Voll- und Abtönfarben eingefärbt werden.Download Farbkarte Hinweis:Dieses Produkt wird für jede Bestellung separat angemischt. Angemischte Farben sind von Widerruf und Rückgabe ausgeschlossen. Wie hoch ist der Verbrauch von Haga Kalkfarbe?Der Verbrauch liegt bei: Pro Anstrich ca. 0,15 - 0,25 kg/m². Bei 2 Anstrichen ca. 0,3 - 0,4 kg/m².In welchen Lieferformen ist Haga Kalkfarbe erhältlich?Haga Kalkfarbe ist in Eimern à 20 kg, 10 kg, 5 kg und Dosen à 1 kg erhältlich.Welche Untergrunderfordernisse müssen erfüllt sein?Alle Untergründe müssen immer dauerhaft tragfähig, stabil, sauber, trocken, fettfrei, ausblühungsfrei und frei von Sinterschichten sein. Geeignet sind mineralische Untergründe wie Kalkputz, Zementputz, Kalksandstein, Zementstein, Porenbeton, Ziegelstein, Lehmstein, Lehmputz, usw. Nicht direkt auf Kunststoffe, Dispersionen usw. verwenden.Wie erfolgt die Vorbehandlung?Auf stabile, rein mineralische und normal saugende Untergründe braucht es keine Vorbehandlung. Im Innenbereich auf glatte, gut haftende alte Dispersionsanstriche sowie auf Fermacell, Gipskarton, reinen Gipsgrund vorstreichen mit Haga Mineralputzgrund FEIN. Leicht sandende aber noch stabile Untergründe zur Verfestigung einmal satt überrollen mit Haga Silikatvoranstrich. Alte glänzende Latex, Öl- und Lackfarbenanstriche restlos entfernen oder zumindest mit einem Laugenmitttel anlaugen und mit Haga Mineralputzgrund FEIN vorstreichen. An Fassaden auf alte Dispersionsanstriche vorstreichen mit der stark sandhaltigen Haga Mineralputzgrundierung.Wie wird Haga Kalkfarbe verarbeitet?Vor Gebrauch sehr gut aufrühren, mit Bürste oder Roller gleichmäßig satt, nass in nass, kreuzweise auftragen oder spritzen. Eingefärbte Haga Kalkfarbe darf nicht mit Roller, sondern immer nur mit Quast oder Bürste verarbeitet werden. Nicht unter +8°C bis maximal +25°C Luft- und Mauertemperatur ausführen. Direkte Sonneneinstrahlung sowie Zugluft bei der Ausführung ist absolut zu vermeiden. Im Schatten liegende Fassade streichen. Die frisch gestrichene Fassade darf nicht der Witterung wie Schlagregen, Zugluft und Sonneneinstrahlung etc. ausgesetzt sein. Eine Luftfeuchtigkeit von max. 65% darf während der Verarbeitungs- sowie der gesamten Trocknungszeit von 2 bis 3 Tagen nicht überschritten werden. Haga Kalkfarbe erreicht die endgültige Deckkraft erst nach vollständiger Austrocknung nach ca. 2 bis 3 Tagen. Haga Kalkfarbe im Außenbereich nur mit Haga Kalksinterwasser verdünnen.1. Anstrich: Fassade: Bis max. 20% mit Kalksinterwasser verdünnen. Innenwände: Bis max. 20% Wasser verdünnen, je nach Saugfähigkeit des Untergrundes. Stark saugende Untergründe mager streichen.2. Anstrich, evtl. 3. Anstrich: Haga Kalkfarbe schwach verdünnt (bis max. 10%) streichen je nach Struktur des Untergrundes. Evtl. 3. Anstrich bei sehr stark bewitterten Fassaden oder ungenügender Abdeckung des Untergrundes, usw. Zwischen den einzelnen Anstrichen mindestens 24 Stunden Trocknungszeit. Auftrag mit leistungsstarkem Airless Spritzgerät: Die Haga Kalkfarbe vor dem Airlessauftrag verdünnen und durchsieben. Düse: 0,025“ – 0,031“ Spritzdruck: 150 – 180 bar Spritzwinkel: 50° Bei Verarbeitung mit Airlessgerät bitte Hinweise und Sicherheitsratschläge beachten.Anwendungsvideo Wie können die Werkzeuge gereinigt werden?Die Werkzeuge sofort nach Gebrauch sauber mit Wasser waschen.Gibt es besondere Hinweise?Der dauernde Feuchthaushalt und Luftaustausch bewirkt in der Haga Kalkfarbe eine positive Alterung sowie natürliche Patina. Durch diese hydroaktive Eigenschaft wird die Qualität der Kalkfarbe wetterbeständiger, härter und schlagfester. Haga Kalkfarbe ist hochkapillar, seine Eigenheiten entsprechend kann sie je nach ungleich saugenden Untergründen, Luftfeuchtigkeit, Temperatur, Verarbeitung stark unterschiedlich austrocknen. Vor allem die mit Pigmenten eingefärbte Haga Kalkfarbe hat den raffinierten Effekt zu changierenden Farben. Diese Lebendigkeit, Unregelmäßigkeit und Wolkenbildung, auch zum Teil fleckige, matte sowie glänzenden Stellen an den Wandoberflächen ist arttypisch und keine Qualitätseinbuße. Falls ein homogenes, gleichmäßiges Erscheinungsbild erwünscht ist kann die Kalkfarbe nach ca. 6 Tagen Trocknungszeit mit Haga Egalisationsfarbe überstrichen werden.Gibt es Sicherheitshinweise?Die Warnung auf den Gebinde-Etiketten und Sicherheitsdatenblatt beachten.Gibt es Gefahrenhinweise?Gefahr.H315 Verursacht Hautreizungen.H318 Verursacht schwere Augenschäden.H335 Kann die Atemwege reizen. P102 Darf nicht in die Hände von Kindern gelangen.P103 Vor Gebrauch Kennzeichnungsetikett lesen.P260 Staub/Rauch/Gas/Nebel/Aerosol nicht einatmen.P280 Schutzhandschuhe/Schutzkleidung/Augenschutz tragenP302 + P352 Bei Berührung mit der Haut: Mit viel Wasser abwaschen.P305 + P351 + P338 Bei Kontakt mit den Augen: Einige Minuten lang behutsam mit Wasser spülen,  eventuell vorhandene Kontakt- linsen nach Möglichkeit entfernen. Weiter spülen.P362 + P364 Kontaminierte Kleidung ausziehen und vor erneutem Tragen waschen.EUH211 Achtung! Beim Sprühen können gefährliche lungengängige Tröpfchen entstehen. Aerosol oder Nebel nicht einatmen.Was gibt es bei der Lagerung zu beachten?Haga Kalkfarbe ist im Originalgebinde kühl und vor Frost geschützt, dicht verschlossen ca. 1 Jahr haltbar.

Varianten ab 13,90 €*
19,90 €*